Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Woher 20W50 nehmen

Erstellt von Kampfwurst, 19.04.2009, 21:55 Uhr · 33 Antworten · 9.152 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    38

    Standard

    #11
    oder hier http://www.oelwelt24.de gibts das Agip Online zu kaufen

  2. Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    309

    Standard

    #12
    meine Werkstatt hat gleich bei der 1000er Einfahrkontrolle das 10w40 eingefüllt.
    Jetzt hab ich nen Liter 20W50 in der Garage( hatte ich mir vorsorglich besorgt)
    kann kostengünstig bei mir abgeholt werden!!

  3. Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    535

  4. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #14
    das einzige zulässige öl für bmw-boxermotoren ist dieses hier:http://www.motorex.com/index.cfm/fus...72-784-1954bei verwendung anderer öle sind motorschäden vorprogrammiert und die garantie erlischt!( ironie )

  5. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #15
    und noch viel günstiger
    Racing Dynamic Viscoil 20W-50 ebenfalls bei Polo.
    Habe nur gute Erfahrungen damit gemacht.
    Gruß Uwe

  6. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Hier gibts reichlich Motorenöl:

    http://ssl.delti.com/cgi-bin/DA.pl?C...&EXTRA=LASTCMS

    CU
    Jonni
    und preise wie im .......

  7. Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    67

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das sehe ich genau we der Gerd. Also lasst Euch nicht von irgendeiner Werkstatt das allgemeine 10W-40 einfüllen. Der einzige Grund ist, dass die mit einem Lieferanten einen entsprechenden Vertrag haben.
    Hi !
    Sorry, die Aussage von Dir soll wohl bedeuten, dass am 10W-40 mehr Geld verdient wird? Da darf ich mal aus dem Nähkästchen plaudern, dass 10W-40 Alllerweltsöl ist heute das mit den schlechtesten Deckungsbeiträgen. Da wäre die Werkstatt besser bedient ein 20W-50 anzubieten und einzufüllen. Vielleicht ist es doch so, dass ein 10W-40 das bessere Öl ist ? Ich fahre übrigens auch bei 5 Grad oft, aber selten bei 45 Grad Aussentemperatur :-)

    Ansonsten mal zum Lesen ( jeweils die Beiträge von Hannes in den Threads), da schreibt jemand der sich auskennt und nicht immer alles wiederholt, was vor 30 Jahren mal gültig war und seitdem immer wieder verbreitet wird :

    http://www.s-boxer.de/showthread.php...tor%F6l+hannes


    http://www.s-boxer.de/showthread.php...onglife&page=2

    http://www.s-boxer.de/showthread.php?t=13564&page=3

    Da wird alles wesentliche gesagt :-)


    Gruß Frank

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von 1200GS-Stade Beitrag anzeigen
    Hi !
    Sorry, die Aussage von Dir soll wohl bedeuten, dass am 10W-40 mehr Geld verdient wird?
    Nein, das steht da nicht.

    Ueber die anderen Aussagen wie "was vor 30 Jahren gueltig war" und das von diesem Bruder Hannes will nicht weiter kommentieren, alleine schon weil's ein anderes Forum ist. Fuell einfach rein was Du möchtest, zur Not tut's auch das gute Livio. Ich habe kein Interesse auf Basis auf "soll wohl bedeuten" oder Heldenverehrung zu diskutieren. Ist schliesslich ein Oelthema.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #19
    Hi
    Was an Öl verdient wird kann ich ziemlich genau sagen.
    Nimmt man den Tankstellenpreis als Grundlage sind, über die gesamte(!) Handelskette gesehen, mehr als 500% Spanne drauf. Zu DM-Zeiten kostete 1l Öl an der Tanke 8,40 DM.
    Exakt das gleiche Öl, vom gleichen Lieferanten, allerdings nicht in Döschen sondern 5000Liter mit einem gelben Tankzug angeliefert, verkaufte unser Fuhrpark an die Mitarbeiter für 1,80DM.
    Welche Marke und welcher Öltyp tut nichts zur Sache.
    Öl ist ein Artikel an dem ordentlich verdient wird.
    Wieviel ein BMW Händler am Liter hat -den er ja irgendwo "zwangseinkauft"- oder welchen Deckungsbeitrag er dabei haben sollte, ist mir dabei vollkommen egal, weil sein Öl weder besser noch schöner ist.
    Wenn er aber viel verkauft, bekommt auch er bessere Preise bzw. mehr Spanne.
    Muss er nur 1 Ölsorte lagern spart er Verwaltung etc.. Wenn 10/40 das Öl mit den schlechtesten Deckungsbeiträgen sein sollte kann das sein, doch kommt's drauf an wie man den berechnet oder gezwungen wird zu berechnen. Und auch wenn bei z.B. Gehältern von 5000 EUR/Monat, 10000EUR /Monat oder 12000EUR /Monat, 5000 das Schlechteste ist wäre die Mehrzahl froh soviel zu bekommen

    Ansonsten sei es gestattet BMW zu zitieren:
    ZITATANFANG >>>>>>>>>>>>>>>
    Sehr geehrter Herr Xxxxxx, vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Gegen die Verwendung von synthetischem Motoröl bestehen werkseitig keine Bedenken. Grundsätzlich bieten diese Öle eine Reihe von Vorteilen gegenüber normalen Mineralölen:
    -- besseres Fließverhalten innerhalb des Temperatureinsatzbereiches
    -- besseres Kältefließverhalten
    -- höhere Alterungsstabilität
    -- geringere Verdampfungsneigung
    -- höhere Produktstabilität bei hohen Temperaturen
    Bitte beachten Sie aber, dass auch ein synthetisches Öl die in der Betriebsanleitung aufgeführten Normen bzw. Spezifikationen erfüllen sollte. Außerdem ist darauf zu achten das kein zu dünnflüssiges Öl verwendet wird. Den niedrigsten Ölverbrauch haben wir mit Ölen der Viskosität SAE 20W-50 (60) erzielt. Sogenannte Ganzjahresöle, wie z.B. SAE 10W (0 W, 15W) - 30 (40), sollten nur im Winter bei niedrigen Temperaturen verwendet werden.
    Wir wünschen Ihnen eine sonnige Motorradsaison 2008 und stets gute Fahrt mit Ihrer R 1150 GS Adventure.
    Viele Grüße
    BMW Motorrad Direct
    <<<<<<<<<<<<<< ZITATENDE
    gerd

  10. Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    67

    Standard

    #20
    Hi,

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ueber die anderen Aussagen wie "was vor 30 Jahren gueltig war" und das von diesem Bruder Hannes will nicht weiter kommentieren, alleine schon weil's ein anderes Forum ist. Fuell einfach rein was Du möchtest, zur Not tut's auch das gute Livio. Ich habe kein Interesse auf Basis auf "soll wohl bedeuten" oder Heldenverehrung zu diskutieren. Ist schliesslich ein Oelthema.
    Sorry, Peter, das galt nicht dir, da war das Quoting falsch gesetzt, mea culpa ! Da hast du was abbekommen, das nicht dir galt, sondern allgemein denen, die immer sagen, nur bei einem 20W-50 reisst der Ölfilm nicht und alles andere ist nicht gut. Aber Gerd hat es ja oben inzwischen bestens geschrieben: egal ob 20W- ?/ 10W- ? usw. nehmt das Öl, dass eurem Temperaturbereich, in dem ihr fahrt, am ehestem entspricht und damit fahrt Ihr gut. Für mich im Norden ist es eben ein 10W-40, bei euch im heissem Süden kann es ein mineralisches sein. ( den nur das gibt´s in 15W- oder 20W-)

    Mir wurde vom Freundlichen gesagt: Bei der 1200 GS wird ein mineralisches Öl aufgrund Änderungen in der Herstellung nicht mehr zum Einfahren bis 10.000 KM benötigt, das ist anders als bei den Vorgängern der 1200 , die die höhere Reibung im Zylinder durch das mineralisschem Öl für das Einschleifen der Zylinder benötigten.

    Gruß Frank


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griffgummis für Heizgriffe: Woher nehmen?
    Von redgsbaron im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 23:44
  2. Castrol Twin 20W50
    Von Mac Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 04:58
  3. 10w40 mischbar mit 20w50
    Von toro im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 17:15
  4. 20W50 Pentolub von Real?
    Von Paladin124 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 21:56
  5. Woher nehmen und nicht stehlen... Öl
    Von 14Zeus02 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 18:12