Ergebnis 1 bis 9 von 9

Woran liegt es?

Erstellt von 1200er, 12.02.2012, 11:41 Uhr · 8 Antworten · 1.133 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    327

    Standard Woran liegt es?

    #1
    Hallo Gemeinde,
    habe folgendes Problem.Nachdem ich bei meiner 2004er die Kupplung gewechselt habe und alles wieder zusammen gebaut hatte,wollte ich natürlich testen ob es auch funktioniert.Also Motor an.Maschine springt sofort an,alles ist gut.Nach einem zufriedenen Rundgang ums Mopped,stellte ich ein Inkontinenz fest.Und zwar kommt aus diesem Schlauch(siehe Pfeil auf Foto), Bremmsflüssigkeit.Auch funktioniert die hintere Bremse überhaupt nicht mehr.Keinerlei Druck mehr.Wer kann mir helfen?

    Viele Grüße
    Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt.jpg  

  2. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #2
    Hallo Peter,

    da wirst du wohl den hinteren Bremskreis mal nach Vorgabe befüllen und entlüften müssen.
    Auf auf und frisch ans Werk.
    Dein Bild zeigt den Be-Entlüftungsschlauch der Ausgleichbehälter für die Radkreise, da wird einer ÜBERVOLL sein.

  3. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    327

    Standard Woran liegtes

    #3
    @Wolfgang

    das werde ich mal probieren.Kannst du mir vielleicht auch sagen,wie sowas passieren kann?Ich habe mich eigentlich genau an die Rep-Rom gehalten.Hat auch bis dahin alles super funktioniert,obwohl ich eigentlich kein erfahrener Schrauber bin.Zum Händler taue ich mich gar nicht zu fahren so ohne Bremswirkung am Hinterrad. Kann man das denn alles selber machen,wegen dem ABS und so.

  4. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    327

    Standard Woran liegt es

    #4
    Nochmal @Wolfgang,

    kann sowas auch auftreten,wenn mann die kompletten Bremsbeläge wechselt und man dabei die Bremskolben zurückdrückt?

    VG
    Peter

  5. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    602

    Standard Bremsflüssigkeit

    #5
    Hallo Peter,

    je mehr Deine Bremsbeläge sich abnutzen,umso mehr fahren die Bremskolben aus, das heisst Du kannst immer mehr Bremsflüssigkeit auffüllen. Drückst Du nun die Kolben auseinander verkleinerst Du ja das Volumen und die Bremsflüssigkeit tritt aus.

    Gruß Bernd

  6. Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    424

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von 1200er Beitrag anzeigen
    Nochmal @Wolfgang,

    kann sowas auch auftreten,wenn mann die kompletten Bremsbeläge wechselt und man dabei die Bremskolben zurückdrückt?

    VG
    Peter
    Hallo
    Hast du irgendwelche bremsleitungen abgeschraubt?
    Wenn nicht brauchst du auch nicht entlüften!
    Beim zurückdrücken der Kolben wird die bremsflussigkeit in den vorratsbehalter gedruckt,ist es zuviel läuft dieser uber(eigentlich nicht weiter schlimm)
    Nach dem wechseln der Beläge musst du nur die Bremse mehrfach betätigen damit sich die Kolben an die Beläge andrucken.das alles muss jetzt nicht unbedingt stimmen kenne es so vom Pkw aber vielleicht hilft es.
    MfG bernd

  7. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    327

    Standard Bremsflüssigkeit

    #7
    @all

    ich werde jetzt erstmal den hinteren Steuerkreis entlüften.Sollte es dann immer noch nicht funktionieren,schimpfe ich die Q mal richtig aus und melde mich dann nochmal.

    Viele Grüße @all

    Peter

  8. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von danger b. Beitrag anzeigen
    Hallo
    Hast du irgendwelche bremsleitungen abgeschraubt?
    MfG bernd
    Hallo Bernd,
    um das Getriebe auszubauen wird der Heckrahmen entfernt, da bleibt es nicht aus, die Bremsanlage zu öffnen.

    Hallo Peter,
    beim Zurückdrücken der Kolben wird Bremsflüssigkeit in den Ausgleichbehälter hinein gedrückt. Wenn hier nun zwischen durch mal nachgefüllt wurde, ohne den Verschleißwert der Klötze mit einzubeziehen, ist der entsprechende Ausgleichbehälter überfüllt.
    Nach RepRom wird die Bremsleitung ABS-Einheit >> Hinterrad an der Steuereinheit abgebaut. Also müsstest du den RADkreis entlüften, nicht den Steuerkreis. Der bleibt meines Wissens geschlossen.

  9. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    327

    Standard Bremse

    #9
    Hallo Wolfgang,
    dann mache ich es so, wie du sagst. Mal sehen, ob es dann wieder funktioniert.

    Viele Grüße
    Peter


 

Ähnliche Themen

  1. woran könnt's liegen??? (Batterie?)
    Von Hotzi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 22:31
  2. Woran erkennt man Tieferlegung
    Von KleinAuheimer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 16:01
  3. RT vs. GT; Wo liegt der Unterschied?
    Von Swiss_GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 21:40
  4. Krümmer laufen unterschiedlich an - Wer weiß woran es liegt?
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 21:06
  5. Woran erkennt man einen Kat?
    Von Gernot im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 08:12