Ergebnis 1 bis 9 von 9

Zurrschienen für Moped-Anhänger

Erstellt von Q-Tom, 24.07.2010, 12:37 Uhr · 8 Antworten · 1.592 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    36

    Standard Zurrschienen für Moped-Anhänger

    #1
    Hallo,

    kann mir einer sagen warum die Zurrschienen für Ladungssicherung, also auch für unsere Mopeds generell aus Alu sind? Ist Alu nicht deutlich teurer in der Herstellung? Oder ist die Bearbeitung günstiger, weil Alu "weicher" ist?

    Vielen Dank und schönes Wochenende.


  2. Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    468

    Standard

    #2
    Im Transportgewerbe ist jedes eingesparte Kilo ein gewinnbringendes Kilo. Ich vermute darum das es ausschließlich um Gewichtseinsparung geht.

    LG, Gis

  3. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #3
    Gismo tifft den Hauptgrund: Gewichtsersparnis

    Profile sind ferner aus Alu besser herzustellen und auch zu bearbeiten.
    Ob "Alu" weicher oder härter ist hängt immer von der Legierung ab, hier
    gibt es durchaus Legierungen die so hochfest sind, dass du damit jedes
    "normale" Werkzeug vor echte Herausforderungen stellst

  4. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #4
    Die gezeigte Schiene ist eine sogenannte Airleinschine. Da spielt Gewicht schon eine Rolle. Im Transportgewerbe gelten Bestimmungen über den Bau und die Ausrüstung von Fahrzeugen. Da gibt es vielle verschiedene Varianten von Befestigungen. Einfach mal bei einem Teilehändler im Katalog stöbern.

    Die gezeigten Schienen sind aber in jedem Fall top.

    Gruß omopenk

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #5
    Hi
    >>>
    hier gibt es durchaus Legierungen die so hochfest sind, dass du damit jedes "normale" Werkzeug vor echte Herausforderungen stellt
    <<<
    Ja, aber die wird niemand verwenden weil sie unbezahlbar teuer sind und ausserdem oxidieren (=rosten!) wie die Angst. Zudem sind sie meist auch noch spröde und würden sich nicht für derartige Belastung eignen.

    AlZn Legierungen mit einer Zugfestigkeit von mehr als 60 kg/qmm werden z.B. von Moyes bei Hängegleitern verwendet. Nach 2 Tagen in Meernähe kannst Du austuchen und die Rohre (D60x0,9mm!) neutralisieren weil Du sonst nach 2 Wochen Löcher in deren Wänden findest.

    Das gleiche Profil wie abgebildet gibt es auch in VA
    gerd

  6. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #6
    Darf ich mal fragen, wie die Zurrschienen "funktionieren"??
    Oder hat vllt. noch jemand ein passendes Bild oder einen link dazu?

    DANKE!!

  7. Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    36

    Standard

    #7
    Vielen Dank ersteinmal für die Antworten ! :-)

    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Darf ich mal fragen, wie die Zurrschienen "funktionieren"??
    Oder hat vllt. noch jemand ein passendes Bild oder einen link dazu?

    DANKE!!
    Hallo Angie,

    die Schienen werden in Bullis oder auf Anhänger verschraubt, geklebt. Auf dem Bild unten ist die Schiene, glaube ich, in die schon vorhanden Schiene des T5 eingesetzt worden. Die Motorräder oder sonstwas werden dann über einen Fitting mit einem Spanngurt in die Schiene eingesetzt und festgezurrt.

    Entschuldigt die großen Bilder.



  8. Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    36

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Das gleiche Profil wie abgebildet gibt es auch in VA
    gerd

    Genau das hat mich ja stutzig gemacht. Das Gewicht dieser Schiene im bereich Motorradtransport sollten keine so große Rolle spielen. Da, wie meine Vorredner schon beschrieben, das ganze aus dem Transportsektor kommt, spielt das Gewicht doch eine Rolle, denkt man neben LKW usw. zB. nur mal an die Flugzeugfracht. Hier spielen Gewicht und Festigkeiten doch ne Rolle.

    Und zum korrodieren muss ja immer das entsprechende Medium (Salzwasser) oder ähliches vorhanden sein. Eigentlich verhält sich Alu aufgrund seiner Passivschicht im neutralen Medien (ph-neutral) doch ganz freundlich, oder? Auch wenn man die Schienen mit normalen Stahlschrauben (galvanisches Element) verschraubt!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich!

  9. Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    309

    Standard

    #9
    http://www.zurrschienen.com/

    Gruß Franz

    Oh war ich wohl zu langsam mit dem Link,
    aber noch´n Tip.

    Der Anbieter ist immer auf der IMOT in München vertreten und gibt die Schienen dann mit Rabatt ab.


 

Ähnliche Themen

  1. Wie bekommt ihr das Moped auf den Anhänger?
    Von Sealiner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 21:20
  2. Neu auf GS, alt auf Moped
    Von chlöisu im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 19:49
  3. Geocaching mit dem Moped
    Von Christoph Lipjes im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 22:07
  4. Moped
    Von unseruwe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 14:44
  5. Moped zulassen
    Von Caschi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 11:44