Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 151

2. Schottertagebuch Piemont

Erstellt von dergraf, 09.09.2010, 18:37 Uhr · 150 Antworten · 24.856 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    1.374

    Standard

    #31
    Wow!

  2. Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    #32
    Echt tolle Bilder und ebenso geniales Wetter! Freue mich schon richtig auf die Gegend.



    Wir kommen am 24.9. in Susa an, wollen dann 2 Tage dort bleiben und dann weiter Richtung Süden.

    Wie sieht es in Susa mit Campingplätzen oder günstigen Übernachtungsmöglichkeiten aus? Gibt es Empfehlungen?

    Weiterhin gute Fahrt und ebenso so schöne Aufnahmen.

  3. Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    74

    Standard Fertig geschottert :-)

    #33
    Zitat Zitat von dergraf Beitrag anzeigen
    na du darfst ja morgen auch schottern..
    Hallo Ihr beiden,
    wir hatten heute auch unseren Schotterausflug, schön war´s.
    Ausser Blechschäden ist nix passiert.

    Viele Grüße und noch viel Spass
    Ralf

  4. NIk
    Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    358

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von mikefromaustria Beitrag anzeigen
    Echt tolle Bilder und ebenso geniales Wetter! Freue mich schon richtig auf die Gegend.



    Wir kommen am 24.9. in Susa an, wollen dann 2 Tage dort bleiben und dann weiter Richtung Süden.

    Wie sieht es in Susa mit Campingplätzen oder günstigen Übernachtungsmöglichkeiten aus? Gibt es Empfehlungen?

    Weiterhin gute Fahrt und ebenso so schöne Aufnahmen.

    hey mike,
    ich weiß nicht wie die lage jetzt aussieht vor 3Wochen hatten wir schwierigkeiten einen Campingplatz in Italien zu finden. Sind dann hierhin
    http://www.campingfrance.com/index.p...IS-DES-ALBERTS
    ausgewichen.
    Haben 5eus pro Person/Nacht gezahlt. Sanitäre Anlagen werden täglich mehrmals gereinigt und sind vollkommen tauglich. Am Ortseingang ist ne frische Quelle für die Wasserreserven.
    Alles sehr nett gemacht.

    Wenn du rausfährst Richtung Briancon ist ein ganz uriges Restaurant wos Pizza u. alles gibt.

    Grüße
    Nik

  5. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #35
    Sonntag 12.09.10

    Alles bleibt anders.
    Geplant war heute über den Col d´Izoard zum Parpaillon, Bonette, Col de Moutiere und Roche Madeleine zu reisen.
    Natürlich musste vorher wieder unsere letztjährig entdeckte Umfahrung von Briancon herhalten. Ich mag das Gewusel dort nicht und die Route Forrestier Umfahrung spuckt einen dirket auf der Izoard Route wieder raus.




    Über den Izoard haben wir es auch geschafft.
    Die Gräfin im Kurvenfieber.



    Während der Abfahrt kam mir in den Sinn dass man doch unten statt rechts Richtung Parpaillon auch links abbiegen könnte um über den Col Agnello zur Varaita Maira zu kommen.
    Rechts ran, Gräfin gefragt. Die Antwort kam prompt. Links. Parpaillon kennen wir schliesslich schon.
    Also gut erstmal zum Col Agnello.

    Die französiche Seite





    Auf der Passhöhe die Grenze




    Und die italienische Seite





    Aber wir sind ja zum schottern hier, also Schußfahrt ins Tal, Varaita Maira wir kommen.
    Das mit dem Einstieg war trotz aller akribischen Planung irgendwie schwierig.
    Zweimal wähnten wir uns sicher und standen dann auf dem Hinterhof eines Gehöfts. Durch die Rumgurkerei haben wir sehr viel Zeit verloren und ich war kurz davor aufzugeben.
    Ein bißchen kamen mir dann aber doch meine sechs Semester Volkshochschul-Italienisch zu gute und wir wurden auf den richtigen Pfad geführt.
    Der anfangs ja noch ganz manierlich und ohne Steigungen war.









    Aber ab dem Colle Birrone gings dann zur Sache.
    Jetzt bloß keine Nanosekunde einen Gedanken daran verschwenden dass Monikas Reifen mit zwei dünnen braunen Streifen Hundeflitzkacke geflickt ist.











    Als es mehr und mehr Richtung Col de Sampeyre ging wurde es besser.





    Aber inzwischen war es spät geworden und wir waren so abgekämpft dass für Maira Stura, Colletta und Ciarbonette keine Zeit mehr blieb, denn wir hatten ja noch 140 km Heimfahrt vor uns.
    Abends um sieben ist man auf Col Agnello und Izoard so gut wie alleine unterwegs.
    Eine unglaubliche Stimmung. Keine Menschenseele. Warmes Abendlicht. Über den Wolken.....

  6. Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    #36
    [/QUOTE]
    Zitat Zitat von NIk Beitrag anzeigen
    hey mike,
    ich weiß nicht wie die lage jetzt aussieht vor 3Wochen hatten wir schwierigkeiten einen Campingplatz in Italien zu finden. Sind dann hierhin
    http://www.campingfrance.com/index.p...IS-DES-ALBERTS
    ausgewichen.
    Haben 5eus pro Person/Nacht gezahlt. Sanitäre Anlagen werden täglich mehrmals gereinigt und sind vollkommen tauglich. Am Ortseingang ist ne frische Quelle für die Wasserreserven.
    Alles sehr nett gemacht.

    Wenn du rausfährst Richtung Briancon ist ein ganz uriges Restaurant wos Pizza u. alles gibt.

    Grüße
    Nik
    Hallo Nik,

    Danke für Info! Werde die Adresse auf jedem Fall mitnehmen.
    Habe Gran Bosco in Salbertrand gefunden. War der belegt?

    Gruß
    Mike

  7. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #37
    Montag 13.9.10

    Für heute stand die direkte Umgebung auf dem Programm.
    Jafferau und Sommeiler hatten bei uns einiges gut zu machen vom letzten Jahr.
    Schottertagebuch Piemont

    Wir wollten die zwei Ziele einfach mal ohne Nebel, Wolken und Schneesturm erleben.
    Ein Wochentag und wolkenloser Himmel.
    Ideale Vorraussetzungen.
    Ich mache jetzt auch garkeine großen Worte sondern lasse einfach Bilder sprechen.
    Nur soviel sei gesagt: Auf dem Dach des Gipfelforts des Jafferau zu stehen und Aussicht in jede Richtung zu geniessen ist im wahrsten Sinne atemberaubend.

    Auffahrt zum Jafferau



    Ruine unterhalb des Gipfelforts







    Auf dem Dach des Forts auf 2801 m (ohne Worte)











    Vor der Abfahrt nach Savoulx haben wir noch bei der Ruine Forte Foens vorbei geschaut. (dort keine Abfahrt möglich da die Trasse abgerutscht ist)



    Auffahrt zum Sommeiler oberhalb Rifugio Scarfotti




    weiter hoch..




    noch höher..



    eine der letzten Kehren



    und der Gipfel auf 3008 m (zumindest eine Zeit lang war es der höchste mit dem Kfz anfahrbare Punkt im ganzen Alpenraum)











    Wohin es morgen geht?
    Ich weiß es noch nicht, aber wir lassen Euch wieder an unseren Abenteuern teilhaben. Versprochen!

  8. HP2Sascha Gast

    Standard

    #38
    Versprechen angenommen!!!

  9. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard

    #39
    Hi Mathias und Monika,

    mein Neid ist Euch sicher!
    Wunderschöne Bilder, macht weiter so!

    Gruß

  10. Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.365

    Standard

    #40
    hallo,

    absolut tolle fotos....tolle gegend....

    respekt, daß die gräfin das alles macht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    vg

    motsahib


 
Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 4 Männer im Piemont
    Von Torfschiffer im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 22:26
  2. Piemont
    Von qudo im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 13:36
  3. Schottertagebuch Piemont
    Von dergraf im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 19:45
  4. Schottertagebuch Slowenien/Friaul
    Von dergraf im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 07:37
  5. Piemont
    Von Bastl im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 18:54