Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

5 Männer im Piemont

Erstellt von Torfschiffer, 25.10.2012, 21:31 Uhr · 34 Antworten · 5.293 Aufrufe

  1. Ami
    Registriert seit
    05.10.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #11
    Da werden ja schon beim Betrachten der Bilder Glücksgefühle frei - tolle Tour - GRATULATION!

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #12
    schick , schick, schick

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #13
    So Endspurt....

    Die Nacht war mächtig stürmisch und laut, weil sich (mindestens) ein Fuchs in unserem Lager rumtrieb und alles durchsuchte um was fressbares zu finden und dabei mächtig Krach machte. Ganz leer ging er nicht aus - Stefan´s Frühstücksbrötchen fielen ihm in die Hände oder besser in´s Maul.
    Wir anderen hatten aus den Erfahrungen von 2010 gelernt. Damals hat uns ein Fuchs am Fort Central - also nicht weit weg, vielleicht war´s auch der gleiche - ´nen Schinken geklaut und ein paar Tage später besuchte uns am Lago Nero sein Kumpel am Lagerfeuer:
    (2010 -Lago Nero)

    Aber die fröstelige Nacht hat sich gelohnt - wir wurden morgens mit Sonne und einem tollen Ausblick belohnt:




    Den beiden sieht man vielleicht die Strapazen der letzten Nacht noch etwas an, aber insgesamt könnte es einem schlechter gehen....


    Nun ging es die Nordrampe vom Tendepass wieder runter und über Cuneo zurück in Richtung Alessandria.
    Nochmal vorbei an Kaserne und Fort Central:




    Wir hatten noch eine Nacht vor uns, und diese sollte wieder im Hotel erfolgen, damit wir uns in einen zugtauglichen Zustand versetzen und den Urlaub nochmal schön ausklingen lassen konnten.
    Aufgrund Wetter und Temperaturen entschieden wir uns parallel zum Mittelmeer gen Osten zu fahren.

    Coke und Bruschetta-Pause auf nem kleinen verschlafenen Marktplatz - jeden Moment hätte Don Camillo um´s Eck kommen können.






    Nach einem schönen Tag mit 1000en schönen Kurven in hügeliger Gegend fanden wir dann ein schönes Hotel in Sassello. Das DoZi für 75,-€ incl. Frühstück und Moppedgarage war ok, die 21Zoll-Pizza mit 6,- bis 8,-€ gradezu spottbillig und daß beim Essen die ganze Zeit so´n Pinguin um uns rumschlich und uns die Wünsche - bzw. den Durst - quasi von den Lippen ablies und und zuvor noch ´nen Prosecco "auf´s Haus" kredenzte war nach einer Woche im Wald schon fast befremdlich - aber toll!



    Der Ausblick vom Balkon war auch nicht zu verachten:




    Am nächsten Morgen ging´s nach einem - für südländische Verhältnisse - sehr guten Frühstück dann zum Autozug nach:


    Und jeder, der schon mal von oder nach Alessandria gefahren ist, kennt sie: MARIA! Der gute Geist des Bahnhofs. Meistens etwas hektisch, aber ohne sie läuft nix. Wenn Maria pfeifft, spricgen alle - die hat ihre Kerle echt im Griff.


    Moppeds verzurrt - ab nach Hause!


    Tja - und dann kam die große Stunde der DB-Autozug!!!!

    Geplant war, dass wir am nächsten Tag um 10:26 Uhr in Düsseldorf ankommen. Alles entspannt, alles toll, aaaaber.....
    Morgends um 6:30 kloppt ein Scherge der DB-Autozug an unsere Abteiltür und reißt uns aus unseren wunderschönen Urlaubserinnerungsträumen mit den Worten: "Meine Herren, wir sind jetzt in Frankfurt-Neu-Isenburg und WIR haben ein Problem und SIE zwei Möglichkeiten! Der Zug aus Narbonne, der hier mit unserem zusammengestellt werden soll, hat mindestens 4,5 Stunden - in Worten: MINDESTENS VIEREINHALB STUNDEN - Verspätung!!! Ich werde Ihnen jetzt Ihr Frühstück bringen und Sie können sich entscheiden, ob Sie hier warten oder hier abladen und selberfahren."

    Nach 2 Kaffee und kurzer Diskussion waren wir uns einig, dass keiner Bock auf 4,5 Std. Abstellgleis in Neu-Isenburg hat und wir luden ab und schwangen uns auf die Moppeds. Zum Glück war das Wetter gut, so dass wir die 250 km bis Düsseldorf in knappen 2,5 Std hinter uns brachten. Macht echt Riesenspass mit dem rappeligen Einzylinder von Frankfurt nach Düssendorf zu juckeln - ganz großes Kino! - `Ne zweite Lok war der DB-Autozug übrigens schlichtweg zu teuer. .

    Von dieser Seite wollte ich den Bahnhof Neu-isenburg eigentlich niiiieee kennenlernen:





    In Duisburg stand dann mein Auto mit Anhänger und nach weiteren 350 km mit entspanntem Tempo(mat) 102 km/h war ich dann gegen 17.00 Uhr wieder @ home.

    Fazit: Es war wieder ´ne tolle Woche mit genau den richtigen Leuten, die man für diese Art von Urlaub braucht. Kein Stress, keine Zickerei, einfach nur entspannend!!!! Leider liess das Wetter - der frühe Schneefall - so einige geplante Schottereien ausfallen, aaaaber man kann ja nochmal wieder hinfahren.

    Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß an meinen Bildern! - Danke für´s gucken & lesen!

    P.S.: Ich bin mal gespannt, ob die Bahn ´ne Entschädigung rausrückt - ihr könnt ja mal Tipps abgeben.

  4. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.100

    Standard

    #14
    Hi Finn,

    echt wieder cool zu lesen und gucken! Hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht!

    Danke

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von GS Q Beitrag anzeigen
    Hi Finn,

    echt wieder cool zu lesen und gucken! Hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht!

    Danke
    Moin Guido,

    sehr gerne - ach ja, Gruß zurück von K.

  6. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #16
    Schöner Bericht!
    Da haben wir uns in Tende ja knapp verfehlt, war bis zum 10. Okt. dort

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #17
    Feine Tour Finn und Konsorten

  8. Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    468

    Standard

    #18
    Schöner Bericht, Danke für's Dabeisein lassen !

  9. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #19
    Klasse Bilder Jungs! In meiner Garage stehen ne XTZ660, XRV750 und 12erGS, ich kann mich von nichts trennen. Mit welcher fahre ich da ins Piemont nächstes Jahr ?

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #20
    Schöne Tour, geile Bilder. Ihr hatte offensichtlich euren Spaß. Danke.

    Bei einer Verspätung von 120Minuten = 50% des Fahrpreises für den Fahrgast, aber nicht für das Fahrzeug. I
    ch würde allerdings darauf abheben, das ihr aufgrund der Verspätung von 4,5Stunden den Rest der Strecke selber gefahren seit, und natürlich anteilig Geld für Fahrgast/Fahrzeug fordern (i.d.F. Frankfurt Düsseldorf) sowie das aufgewandte Kilometergeld (ungeplante Abnutzung, Mehrausgaben). Der Hinweis, das eine gewisse Öffentlichkeit hergestellt wird/ist ist meist sehr hilfreich.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Herz für Männer
    Von Baumbart im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 10:55
  2. 4 Männer im Piemont
    Von Torfschiffer im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 22:26
  3. An alle Männer...
    Von playstation im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 14:35
  4. Whoo hoo starke Männer
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 22:02
  5. Was für die Männer...zum Spielen:
    Von Coach im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 14:40