Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

5 Wochen Island

Erstellt von mad4bad, 23.04.2012, 22:49 Uhr · 35 Antworten · 5.739 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    3

    Standard 5 Wochen Island

    #1
    Meine Freundin hat unsere Reise nach Island zusammengefasst. Schaut gern mal vorbei.

    http://mahofmann.no-ip.org/~mahofmann/blog/

    Grüße


  2. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard

    #2
    Das ist fies - NEID pur !!
    Tolle Fotos - hoffentlich schaff' ich das auch mal in meinem Leben dort hin zu kommen.

  3. GSATraveler Gast

    Standard

    #3
    Hallo Markus, tolle Homepage, super Bilder, wunderbare Reise! Gratulation und vielen Danke für die Einblicke!

    Wie hat sich die GS mit Sozia auf Schotter, im Sand und in den Furten bewährt? Welche Strecken würdest Du / würdet Ihr mit diesem Setting (GS mit Sozia und vollem Gepäck) eher nicht mehr fahren, welche hingegen könnt Ihr empfehlen? Wäre froh für ein einzelne Hinweise, habe dieses Programm diesen Sommer vor mir.

    Merci und Gruss, Rolf.

  4. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #4
    Ah wie geil.. Und meine Vorfreude steigt immer mehr.. Ich bin nämlich mitte Juni bis MItte Juli auch da

    Kann es kaum erwarten!!!

  5. Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    #5
    Hi Rolf,
    Ich würde alle Stecken noch einmal fahren. Auch wenn die Sozia manchmal absteigen musste damit man leichter durch den feinen Vulkansand oder die Furten kommt. Teilweise war es eine Quälerei aber deswegen macht man es ja und die Belohnungen durch atemberaubende Landschaften lässt einen die Anstrengung schnell vergessen.

    Zur GS und die Strecken:
    Die GS scheint für Schotter bei voller Beladung gebaut worden zu sein. Wenn man sich an den Untergrund gewöhnt hat gleitet man ruhig zwischen 60 und 80 Km/h drüber hinweg. Machmal etwas schneller.

    Furten sind kein Problem. Bei meiner habe ich den Papierluftfilter durch einen anderen getauscht. Falls ich die Maschine fluten sollte hab ich hinterher kein Pappmaché im Filterkasten.

    Für Sand ist die Maschine voll beladen und zu zweit ein wenig schwer. Wenn man sich im Sand sicher fühlt bestimmt kein Problem aber ich hab vorsichtshalber meine Freundin absteigen lassen. (Ich wollte sie ja auch heil wieder heim bringen).Die Sandpassagen sind anstrengend und gehen ans Eingemachte. Meisten sind sie aber nicht lang. (OK es gibt auch reine Sandpisten die haben wir aber ausgelassen).

    Die besten, aktuellsten und meisten Informationen über die Hochlandstrecken bekommt man bei den Rangern.

    Wenn du genauere Informationen haben willst schreibe ich dir gerne die Wege auf die wir gefahren sind mit einer kleinen Beschreibung des Untergrunds.

    Ansonsten viel Spaß.

    Hiernach sollte man seine Routen der nächsten 3 Tag aussuchen. http://en.vedur.is/
    Oft bestimmt das Wetter wo es lang geht.

  6. Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    3.868

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von mad4bad Beitrag anzeigen
    Meine Freundin hat unsere Reise nach Island zusammengefasst. Schaut gern mal vorbei.

    http://mahofmann.no-ip.org/~mahofmann/blog/

    Grüße
    Super schöner Bericht von einer wohl super schönen Reise. Klasse Bilder!
    Ich möchte gerade wieder losfahren. Wir waren vor 12 Jahren dort, aber mit dem Wohnwagengespann und fast nur auf der Ringstraße unterwegs. Was mich abhält, ist die Fähre im stürmischen Nordatlantik. Ihr habt es ja auch erlebt. Auf der Rückfahrt hat es die Fähre nach 3 vergeblichen Versuchen aufgegeben mit eigener Kraft in den Hafen von Torshaven einzulaufen. Mit Schlepperhilfe ging es endlich. Ich habe mir ernsthaft überlegt ob ich von Bord gehe und nach DK fliege.

    Aber die Landschaft - ein Traum.

    Super!

  7. GSATraveler Gast

    Standard

    #7
    Danke Markus, melde mich dann per PN bei Dir für einzelne wenige von mir vorgesehene Strecken, bei denen ich noch etwas unsicher und froh um eine Vorausmeinung von Dir bin. Zum Umkehren bin ich zudem weder zu versessen, noch zu stolz.

    Wie Du es beschreibst, hatte ich es recherchiert und mir auch ungefähr vorgestellt - aber you never know. Die GS passt sicher für vieles auf Island, wenn auch nicht für alles. Der Wetterkanal und das Abfragen bei den Rangers ist mir bekannt und werde ich sicher machen.

    Sind immer noch viele Wochen bis dahin...
    Gruss Rolf.

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #8
    Sehr sehr geil, da werden Erinnerungen wach - ich war 1994 mit nem umgebauten 710er Mercedes da. Irgendwie reizt es mich doch noch, da mal mit dem Mopped hinzufahren..... Schaun mer mal.

  9. Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    99

    Standard

    #9
    Hallo Markus würde mir die Bilder gerne ansehen aber mit dem Link stimmt was nicht die Seite wird nicht angezeigt.
    Plane nächstes Jahr auch mit meiner Frau auf ein Bike nach Island zu fahren. Mich würde deine Route interessieren und ob du vorher ein Offroad Fahrertraining mitgemacht hast ??
    Wie waren die Wetterverhältnisse ??
    Grüße aus Springe am Deister Frank

  10. Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    #10
    Hi Frank,
    Ja leider Gibt es ein kleines Leitungsproblem bei mit und deswegen ist Der blog nicht am netz aber das sollte am 15.5 wieder laufen.

    Wir sind mit der Fähre im Osten angekommen und dann zum Myvatn. Von dort zum Askia und wieder zurück und dann gegen den Uhrzeigersinn einmal um die Insel. Wenn du magst kann ich dir die GPS Daten schicken. Und wenn du noch ein wenig warten kannst bekommst du euch unter dem Link den Reisebericht. Sorry dafür.

    Ein Offroad Fahrertraining Habe ich nicht gemacht. Ich war froh die 1000 km für die Erstinspektion zusammen zu bekommen. "learning by doing" hab ich mir gedacht. hat auch super funktioniert. Wobei ich mir im Nachhinein einige Angsschweißflecken ersparen hätte können. Ne im ernst, es geht auch ohne. Vielleicht vorher ein paar mal über einen Feldweg und kleine Handlingübungen, Bremsen auf Schotter vielleicht mal durch Sand damit man weiß wie es sich anfühlt usw. dann geht das schon. Übung macht da den Meister. Man fährt in Island ja nicht Querfeldein.

    Wobei ein Offroad Fahrertraining nie falsch ist. Hab ich letztens erst gemacht. Mit dem Schiff 2 Tage auf der Endurostrecke. Viel Spaß, nette Leute, einiges gelernt und sicherer geworden. Bringt viel, ist aber für Island nicht zwingend notwendig.

    Zum Wetter:
    wir waren relativ spät im Jahr dort. September. 23° Sonnenschein, Regen, Schnee, Orkan alles dabei. Wetterfeste Kleidung ist ein muss, dann macht selbst das fahren im Regen Spaß. Das Wetter kann auf Island schnell wechseln und alle paar Kilometer anders sein. Wenns im Norden regnet kann im Süden die Sonne scheinen. D.h. man fährt zuerst in den Süden. Generell ist es sehr wechselhaft und regnerisch. Gehört aber dort dazu und trübt auf keinenfall die Erinnerung und die Eindrücke.
    Ein Gutes hat es auch noch. Wenn man hier in den Regen kommt ärgert man sich nicht sondern fängt man an zu lächeln und denkt an Island.

    Grüße Markus


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Island
    Von Ecki Adventure im Forum Reise
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 16:23
  2. Island / Hochlanddurchquerung F26
    Von Q1200 im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 18:05
  3. Island mit 1150er???
    Von Edda im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 22:15
  4. Karten für Island
    Von KleinAuheimer im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 17:26
  5. Island
    Von Boxerharry im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 19:47