Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68

Bericht: Nordkapp vom 29.05.2014 bis 19.06.2014

Erstellt von Bernde_DGF, 19.06.2014, 20:37 Uhr · 67 Antworten · 17.726 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von oliw70 Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,

    was is'n das für ein schmuckes Zelt mit dem kleinen "Vorraum"? (Marke, Größe, ...)
    Hallo Oliver,

    das ist ein 2 Mann Kuppelzelt von Hilleberg. Und zwar das Staika Staika | hilleberg.se

    Die Restlichen Berichte kommen noch, dauert nur etwas !!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  2. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Beitrag Tag 08 - Geiranger - Kristiansund

    #22
    Tag 08 - Geiranger - Kristiansund

    Route: Geiranger - Kristiansund

    Zeitraffer Videos



    Bericht

    Der nächste Tag brach an, es war Tag 8 auf meiner Reise. Nach dem morgendlichen Frisch machen (Toilette und Zähne putzen) viel mir doch ein, das ein Großes Schiff eigentlich hier in Geiranger vor Anker liegen sollte und prompt war eines auch da.







    Dies sah aber ganz anders aus als die 3 Schiffe die Ich davor gesehen hatte. Es war "Mein Schiff" von TUI. Soll ja auch ein Luxusliner unter den Schiffen sein. Noch eine Weile betrachtete Ich das Schiff und sah, wie Sie die Touristen an Land brachten mit den kleinen Beibooten.

    Nach knapp 1,5 Stunden war bei mir wieder alles verstaut, da brachten die Immer noch Touristen an Land und schön langsam wurde es voll mit denen. Aber bei mir ging es jetzt ja weiter, vor mir langen einige Höhenmeter, Serpentinen und Fähren bis nach Kristiansund.





    Von Geiranger ging es schon mal einen Berghang hoch, die Aussicht war wieder einmal Hammer und man konnte richtig gut das Schiff sehen und machte somit noch ein paar Fotos und weiter ging es wieder runter ins Tal, über eine Fähre und am Norddalsfjord entlang Richtung Trollstigen. Das Wetter veränderte sich mit jedem gefahrenen Kilometer.













    Kurz vor Trollstigen machte Ich noch einmal halt an einem Nationalpark Namens Reinheimen. Die Landschaft dort war sehr schlicht, aber sehenswert!





















    Ankunft Trollstigen, das Wetter war Bewölkt, Regnete aber noch nicht und somit machte Ich mich zu Fuß auf einen Weg entlang zu den Aussichtsplattformen. Nach ein paar Fotos find es dann auch zu Nieseln an und Ich machte mich schnell auf den Weg zurück zum Motorrad, da Ich Trollstigen nicht im Strömenden Regen hinunter fahren wollte.



























    Ich sag euch das ist eine Straße, der Wahnsinn. Ich war heilfroh das Ich unten angekommen bin. Passstraßen sind nun wirklich nicht mein Ding, war aber froh das Ich dies mitgenommen habe.







    Am nächsten Fjord sah Ich ein bekanntes Schiff, es war erneut die Costa. Diese war nicht zu übersehen da dieses Riesenschiff mit Abstand das Größte und Höchste war. Die Stadt / Dorf dahinter konnte man fast gar nicht mehr sehen.



    Nach weiteren Fähren ging es an der 64 entlang über sehr schöne Brücken direkt nach Kristiansund und an den Campingplatz.

















    (Rechtschreibfehler dürfen behalten werden. Hoffe das es nicht zu viele Fehler sind. Dies ist ein Ausführlicher Bericht, bitte die Bilder nicht speichern oder irgendwo Weiterverwenden. Sind Copyright und es ist Verboten diese zu Verwenden!!!)

  3. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Beitrag Tag 09 - Kristiansund - Grong

    #23
    Tag 09 - Kristiansund - Grong

    Route: Kristiansund - Grong

    Zeitraffer Videos





    Bericht

    Der nächste Tag brach an und mein Zelt schaute aus wie sau, da es in der Nacht leicht geregnet hatte. Das Zelt war Gelb gepunktet von dem ganzen Blütenstaub, das Ich anscheinend bis jetzt gesammelt hatte und somit hieß es erst einmal, Zelt waschen. Nach ca. 1h war es wieder einigermaßen sauber und dank des Supertollen Wetters auch trocken und somit konnte Ich alles schnell zusammenpacken und starten.

    Das Navigationssystem führte mich durch die schöne Stadt Kristiansund hindurch Richtung Trondheim. Der Weg führte mich teils an der Küste und an verschiedenen Fjorden entlang nach Grong.



















    Mit jedem Kilometer Richtung Norden veränderte sich erneut die Landschaft, Laubbäumen wichen Tannenbäumen, die Berge hörten auf und es wurde etwas ebener. Sogar die Autos auf den Straßen wurden weniger.

















    Nun ging es an Trondheim vorbei Richtung Narvik auf der E6 entlang und auf einem Straßenschild stand noch knapp 980 km bis Narvik. Doch soweit komme Ich nicht mehr. Kurz nach Trondheim kam dann nur noch alle 5 Minuten ein Auto vorbei und Ich fragte mich langsam: "Bernhard, wo fährst du nur hin... Da gibt es ja gar nichts mehr!"











    Nach weiteren Kilometern kam Ich am Campingplatz in Grong an, baute mein Zelt auf und ab ging es erneut zum Fotos machen. Der Campingplatz war zwar etwas klein, aber sehr schön an einem Fluss und sogar Ausgezeichnet vom ADAC.



















    Später am Abend zogen dann noch Regenwolken auf und Ich machte mir schön langsam Sorgen über das Wetter. Aber zum Glück war es nur ein leichter Regenschauer, der nach einigen Minuten in Nieselregen überging und in der Nacht aufhörte.





    (Rechtschreibfehler dürfen behalten werden. Hoffe das es nicht zu viele Fehler sind. Dies ist ein Ausführlicher Bericht, bitte die Bilder nicht speichern oder irgendwo Weiterverwenden. Sind Copyright und es ist Verboten diese zu Verwenden!!!)

  4. Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    200

    Standard

    #24
    Hallo Bernde,

    schöne Bilder und kurze Beschreibungen. Sehr gut gemacht, mach weiter so!
    Einiges von meiner eigenen Tour wieder erkannt, anderes in die Planung der nächsten aufgenommen...
    Freue mich schon auf die nächsten Berichte...

  5. Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    91

    Standard

    #25
    Moin moin Bernde, da ich selber in ein paar Jahren zum Nordkap hoch möchte, machen deine Bilder Lust drauf das genze evtl schon etwas vor zuschieben.

    Bin schon gespannt wie dann deine Hompage aussieht und was sich alles darauf finden lässt.

  6. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    484

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Bernde_DGF Beitrag anzeigen
    Hallo Oliver,
    das ist ein 2 Mann Kuppelzelt von Hilleberg. Und zwar das Staika Staika | hilleberg.se
    MfGBernde_DGF
    Hallo Bernd,
    Danke für die rasche Rückmeldung - wie bist/warst Du damit zufrieden? Hast Du die separat erhältliche Unterlage dazugekauft/verwendet? Welche Isomatte und Schlafsack hast Du schlussendlich für diese Tour verwendet? Ist nämlich aus der LISTE nicht ersichtlich

    Danke für Antworten!

    Gruß
    Oliver

  7. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #27
    Danke für den tollen Bericht!

    Allerdings am Gepäckumfang könntest Du noch arbeiten.
    Ich dachte immer, Frauen würden zu viel mitschleppen, aber man lernt nie aus ... ** link **

  8. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Beitrag

    #28
    Zitat Zitat von oliw70 Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,
    Danke für die rasche Rückmeldung - wie bist/warst Du damit zufrieden? Hast Du die separat erhältliche Unterlage dazugekauft/verwendet? Welche Isomatte und Schlafsack hast Du schlussendlich für diese Tour verwendet? Ist nämlich aus der LISTE nicht ersichtlich

    Danke für Antworten!

    Gruß
    Oliver

    Hallo Oliver,


    Hab auch die Unterlage verwendet. Zelt war Super, einfacher Auf- und wieder Abbau.

    Bei der Isomatte und Schlafsack mache Ich jetzt keine Angaben, da muss jeder sein eigenes Ding finden. Da es dort viele Verschiedene für jede Ansprüche und Umgebungen gibt. Bei denn Schlafsäcken gibt es auch noch verschiedene Formen. Also für sowas muss immer Probeliegen ein muss sein!

    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Danke für den tollen Bericht!

    Allerdings am Gepäckumfang könntest Du noch arbeiten.
    Ich dachte immer, Frauen würden zu viel mitschleppen, aber man lernt nie aus ... ** link **
    Hallo Othello,

    Ja Da es meine Erste Große Tour war, ist man da immer Überladen und man nimmt das erste mal Grundsätzlich zu viel mit... Nächste Tour wird das etwas weniger sein.

    Weitere Berichte folgen, wenn Ich wieder etwas Zeit habe!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  9. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #29
    Das kenne ich von mir selbst ...

    Am Nordkap war ich bisher auch noch nicht.
    Aber Berichte wie der Deine lassen die Sehnsucht danach wachsen :-)

  10. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Beitrag Tag 10 - Grong - Rognan

    #30
    Tag 10 - Grong - Rognan

    Route: Grong - Rognan

    Zeitraffer Videos





    Bericht

    Am Morgen von Tag 10 war es wieder trocken und somit konnte Ich schnell mein Zelt einpacken und startete wieder Richtung Narvik immer der Straße entlang nach Norden. Die "E6" führte mich über Brücken und an Flüssen / Seen entlang.











    Die Fjorde wurden immer weniger, die Straßen immer gerader und die Auto's naja, man sah halt nur noch alle 5 Minuten ein Auto entgegenkommen, trotzdem war die Landschaft immer noch Atemberaubend und die Häuser erst.





    Immernoch auf der "E6" entlang ging es an Berghängen immer weiter Richtung Narvik. Nach etlichen Kilometern, einigen Tunnel's war an einem See ein Campingplatz mit einer Atemberaubenden Aussicht, da Ich aber sehr früh am Nachmittag dort ankamm war dieser keine Option und Ich fuhr weiter. An einem Parkplatz wurde Ich jedoch wieder belohnt.

















    Nach einer etwas längeren Pause ging es nun weiter nach Rognan, dort war mein nächster Campingplatz denn Ich erreichen wollte an diesem Tag. Nach weiteren Kilometern wurde es wieder Bergig und langsam kam Ich wieder in Höhere Gegenden.



















    Auf dem Berg war es wieder ziemlich kalt und Ich erreichte den Polarkreis. Diesen hatte Ich ja ganz vergessen. Nach einigen Foto's und einem Hamburger mit Pommes ging es weiter.











    Da es ab jetzt wieder leicht Berg ab ging veränderte sich auch die Landschaft wieder und es wurde Wärmer und letztendlich war Ich auch wieder auf Meereshöhe angelangt.











    In Rognan angekommen baute Ich mein Zelt nahe am Skjerstadfjord auf und erkundete noch den Zeltplatz. Am späteren Abend sah Ich schon eine Dicke Nebelwand auf mich zu kommen. Dies hieß bestimmt nichts Gutes für denn Nächsten Tag.











    Da die Wettervorhersage am Campingplatz meine Theorie über das Schlechte Wetter am nächsten Tag bestätigt hat und darüber hinaus noch für die nächsten Tage drübes regnerische Wetter meldete, entschloss ich, morgen sehr früh aufzustehen und in Bodø die Fähre nach Moskenes (Lofoten) zu nehmen.

    (Rechtschreibfehler dürfen behalten werden. Hoffe das es nicht zu viele Fehler sind. Dies ist ein Ausführlicher Bericht, bitte die Bilder nicht speichern oder irgendwo Weiterverwenden. Sind Copyright und es ist Verboten diese zu Verwenden!!!)


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 22:37
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 16:51
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 14:47
  4. Dänemark und Süd-Norwegen vom 5. bis 19. Juli 2010
    Von flodur im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 07:16
  5. Tourbilder vom 29.12.2007
    Von dominotec im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 18:45