Enduro FUN auf Furteventura 2014




Enduro fahren auf Fuerteventura.





Eines meiner Anliegen ist es endlich mal Sand fahren zu lernen, wenn ich mich hier aber umschaue zweifle ich anfangs etwas ob es hier sowas überhaupt gibt, Steine meistens Lavageröll und viel Staub aber fester Boden soweit man schaut. Ok, als ich das denke bin ich gerade mal eine Stunde in El Cotillo und hab vielleicht 400 Meter entlang des Atlantiks gewandert. Die Eindrücke die ich aus dem Auto heraus hatte waren allerdings nicht viel anders. Wenigstens hatte ich bei Maxmotos Reisebericht sehen können, hier muss es sowas wie Sand geben.


Weilen wir der Dinge die da kommen, zuerst mal André und Kai- Thomas mit denen wird erstmal die Tapasbar links gemacht, Details gibt es wie immer im Reisebericht, dort ist auch der Film zu diesem Adventure - und es war eines, ein richtiges. Das kann ich beurteilen, heute wo ich den Eisbeutel am Knie habe und mit einer Wärmflasche die letzten Abende meine Rippe beheizt hatte, so ne Prellung will gepflegt werden. Na, der Bogen wäre jetzt wohl gespannt, noch ein paar Fotos und dann zum Reisebericht mit Enduro FUN Film von Furteventura.




In Reih und Glied, welches Bike bleibt den über.



Der Kai-Uwe, kennt die Insel wie seine Westentasche, mutet uns
nur das zu was wir vertragen, am ersten Morgen ist das nach der
letzten Nacht noch nicht allzuviel.



André und Kai-Thomas, haben sich einfach die 450er gekrallt und
ich musste mit der 530er vorlieb nehmen, dies stellte sich aber
als Glückfall heraus.





Der Dicke (rechts), also ich, so liebevoll von André genannt, keine
Ahnung was er damit meint. Mein alter J1 und die Gelbe, ideal fürs
Endurofahren… solange keine Steine fliegen.





André mit Bierfaßanschluss.





Oli und Kai-Thomas, man mag sich.





Wo laufen sie denn..





Des einen Freud..





des anderen Leid.





Tag 3 glaube ich, es sind nun schon richtige Herausforderungen zu meistern



Manche sehen so simpel aus, wer glaubt den schon das es da Steigungen
mit 27% gibt.





Mittagspause.







Der Olli - Instruktor 2, fährt wie ne 1 und hat..





..einen Bruder, sagt er. ;-)





Olli macht z.B. Platte Reifen wieder dicht, insgesamt waren es 4.



Küste, ist das nicht geil!?





Unterschreib!





Steine sind hier durchaus etwas größer als an der LGKS.





Immer wieder lustig, kein Schwein würde da freiwillig runter fahren,
(Ausser Perlweisse vielleicht) ja bis einer die Kamera anmacht.
Oli hat es aber wieder raus geschafft!





So jetzt reicht es aber, ab zum Reisebericht und dem Film!


MTour_Fuerte_2014


Viel Spass!