Seite 15 von 27 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 263

Frankreich nie mehr wieder

Erstellt von volker998, 25.07.2016, 17:41 Uhr · 262 Antworten · 24.238 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    389

    Standard

    Zitat Zitat von daGamser Beitrag anzeigen
    .......... ich mag zum beispiel keine itacker.............
    und ich keine Froschfresser

    Die sind mir zu hochnäsig ..... jedenfalls im Grenzbereich

    Aber wie du schon bemerkt hast ...... jedem das Seine

  2. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Da werden die Klischees aver mal richtig ausgereizt...

    Alle Franzosen fressen Frösche
    Alle Italiener...
    Alle Engländer...

    Was würde mir noch alles über
    die Deutschen/Österreicher so alles einfallen...
    Spießer, Weißsockenträger, Biersäufer mit Wampe
    Schnell f icker

    Natürlich ist immer der gesamte Volksstamm betroffen.

    Idioten gibt es überall!

    Nüchtern betrachtet muss man sich im Urlaub meist Fremdschämen, über die Anwandlungen und Verhaltensweisen der eigenen Volksgruppe im Ausland .

    Daheim den Fensterkitt aus dem Rahmen futtern, aber im Urlaub über das Buffet im Hotel meckern...

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.588

    Standard

    Jetzt wirds Komisch ....

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    3.830

    Standard

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Jetzt wirds Komisch ....
    v.a. da der Kollege Deutsche und Österreicher vermischt. Geht gar nicht :-)
    Tennissocken sind in Ö ausgestorben und Schnellspr ... gibt´s ausschließlich in D (haben mir zumindest die Damen in Italien und Frankreich bestätigt...).

  5. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Jetzt wirds Komisch ....
    Hmmmm........ich weiß nicht, würde eher sagen spaßig. Denn ernst kann das keiner meinen oder etwa doch?
    -
    Wenn das Niveau noch weiter nach unten tendiert, wird der Tread ein Renner.
    -
    Nun-.- mal ohne Quatsch. Der Beitrag/die Antworten zeigen zusammen gefasst für mich folgendes:
    -
    Was Länder/Preise/Menschen/Sitten und Gebräuche anbetrifft, sieht das jeder anders und ist auch ok.
    Der eine zahlt bewußt bereitwillig Wucherpreise, weil im halt die Location so gefällt.-fertig.
    Ein anderer merkt überhaupt nicht das er über den Tisch gezogen wird weil eben der Grips fehlt.
    Andere fügen sich dem Schicksal.- wird wohl so sein müssen, hab schließlich Urlaub. (wichtiges Argument), denn
    im Urlaub schaut man nicht aufs Geld. Insbesondere wenn man es nicht selbst hart verdienen muss.
    -
    Aber es gibt auch welche die kritischer sind und in der Lage sind Unterschiede zu erkennen. Die freuen sich
    noch intensiver über Land und Leute weil sie sich mit ihrem Tun vorher schon beschäftigt haben und die Rosinen herausfiltern.
    Von diesem Typ gibts es hier ne Menge und das finde ich auch gut so.

    Nachtrag: ....und das hat sicher nix mit Fensterkittfressern zu tun. Gibts überhaupt noch Fensterkitt? Wenn dann sicher in France für die Deutschen Geiz ist Geil Typen
    .
    -
    Bin gespannt wie lange der Beitrag sich noch steigert. Das Echo ist jedenfalls riesig. Das hätte ich so nicht erwartet.

  6. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Um dann die Klischees endgültig zu bedienen, empfehle ich Dieter Wischmeyer

    hier die Franzosen


    die Italinener


    und natürlich darf auch "Restjugoslawien Nord" = Österreich nicht fehlen

  7. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    389

    Standard

    der Renner

  8. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    6

    Standard

    Hei.....ist echt ein spannender Tread geworden......grins.....
    @dalmeny....net schlecht...lol
    Bin schon gespannt wie es weiter geht.....
    Allen einen schönen Tag. ..vG Andy

    Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.964

    Standard

    Der fehlt noch. . .


  10. Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    82

    Standard

    AMEN! Meine Gattin und ich waren vor ein paar Jahren auf unserer Hochzeitsreise mit der GS u.a. in Monaco und Frankreich. Als ich diesen Thread hier gesehen habe, habe ich aus Jux noch einmal in die entsprechenden Einträge in meinem Blog von damals geschaut und Folgendes gefunden:

    8. Juni

    Bei Bilderbuchwetter machen wir uns auf den Weg in die Haute Provence. Bei etwa 23 Grad Celsius geht es durch die Toskana und Ligurien, und anschließend an der Côte d'Azur entlang. In Monte Carlo machen wir eine Pause, um etwas zu Mittag zu essen. Zwei Cheeseburger sollen es sein. Der nette Ober fragt noch umsichtig, ob wir das Fleisch englisch, medium oder durchgegart wollen. Wie man weiß, lieben Franzosen ihr Steak Tatar roh, was den ausländischen Touristen aber meist nicht so sehr behagt. So geht es auch uns, also "gut durch, bitte!". Und schon wenige Minuten später serviert man uns zwei Fleischklopse, die außen handwarm und innen drin triefend blutig sind. Meine Sorge, dass das Tier möglicherweise noch leben könnte, stößt bei dem Ober auf Unverständnis. Nun ja, viel Hunger haben wir sowieso nicht. Schließlich hatten wir vor gerade einmal fünfeinhalb Stunden gefrühstückt.

    Leicht verärgert geht es weiter an der Küste entlang, direkt in den Samstagnachmittagverkehr in Nizza. Eine halbe Stunde quälendes Stop and Go bringen meine Geduld gefährlich nah an ihre Grenzen, und auch die GS bekommt bei dieser Gangart allmählich heiße Ohren. Umso schöner ist es dann, als wir ins Landesinnere abbiegen und uns in die Berge hinaufschwingen. Sattgrüne Wälder spenden Frische und die klare Luft lässt uns befreit aufatmen. Wir bleiben für zwei Nächte in dem kleinen Örtchen Le Bar Sur Loup, das wenige Kilometer nördlich von Grasse gelegen ist.

    An unser Hotel ist ein Restaurant angeschlossen. Was liegt da näher, als für den Abend einen Tisch zu reservieren? Erst als wir die Getränke bereits bestellt haben, wird uns klar, dass wir uns in einem waschechten Gourmettempel mit diversen Auszeichungen befinden. Unter 150 Euro wird ein Abendessen (ohne Wein!) hier nicht zu bekommen sein. Auf der Hochzeitsreise kann man sich ruhig einmal etwas gönnen, denkt Ihr? Grundsätzlich richtig. Das Problem ist nur, dass ich in kulinarischer Hinsicht eher simpel gestrickt bin. Ich will Schnitzel, Braten oder Steak, dazu eine Sättigungsbeilage, und zur Not auch etwas Grünzeugs am Tellerrand. Der französischen Molekularküche kann ich dementsprechend überhaupt nichts abgewinnen. Die Speisekarte ist komplett auf Französisch. Da mein Schulfranzösisch nie wirklich brauchbar war, und die Schulzeit im Übrigen auch schon ein paar Lenze zurückliegt, verstehe ich kein Wort. In dem Bestreben, Schlimmeres zu verhindern, frage ich die Inhaberin, ob sie mir etwas Vegetarisches zubereiten kann, zum Beispiel Gnocchi mit Gemüse. Naturellement, pas de Probleme! Und dann nimmt das Unheil seinen Lauf: Unermüdlich werden neue Leckerli aufgefahren, die für mich nicht im Ansatz zu identifizieren sind, und zwar weder äußerlich noch geschmacklich. Das Küchenpersonal übertrifft sich ein ums andere Mal selbst, mit unglaublichem handwerklichen Geschick und nahezu absurdem Aufwand werden Miniaturgerichte kredenzt, die fantastisch aussehen - und nach überhaupt nichts schmecken! Gewürze sind in der gehobenen Küche offenbar verpönt. Oder mein vom Glutamat restlos verdorbener Gaumen ist einfach nicht in der Lage, die feinen Nuancen zu erahnen, die irgendwo in diesen Kreationen schlummern. Ich male mir aus, dass das Küchenpersonal mich beobachtet und sich an meinem Gesichtsausdruck labt, wenn es mich mit immer neuen Grausamkeiten malträtiert: Frittierter Aal-...., pürierter Schneckenschniedel, gedünstete Klabusterbeeren. Ganz so schlimm kommt es dann nicht. Ich bekomme ein kleines, rohes Omelette mit Spargelspitzen, dazu zieren vier (!) Gnocchi den Teller. Wenn ich morgen die Scheißerei habe, kann ich noch nicht einmal sagen, ob es die rohen Eier am Abend oder das rohe Fleisch von heute Mittag waren! Als die französischen Rentner am Nebentisch jedoch den gleichen Schmu serviert bekommen wie wir, habe ich wenigstens die Gewissheit, dass man es hier nicht auf mich persönlich abgesehen hat. Eines steht für mich jedenfalls fest: Morgen esse ich in dem amerikanischen Restaurant mit dem goldenen M!

    9. Juni

    Ich will ja nicht schon wieder über das Wetter meckern, aber als wir aufwachen regnet es erneut. Ich will auch nicht meine gestrigen Hetztiraden über das Essen fortsetzen, aber das "Petit Dejeuner" der Franzosen ist wirklich abartig. Pappsüße Stückchen und ein Tässchen schwächlichen Kaffees. Beim Aufstehen räume ich beinahe den gesamten Tisch ab, weil mein Unterarm an der Tischdecke festgeklebt ist. [...]

    10. Juni

    Um 6.45 Uhr wachen wir auf, weil die Sonne durch die Vorhänge lugt. Wir nutzen die Gunst der Stunde für einen frühen Aufbruch. Die Inhaberin unseres Hotels hat die drollige Angewohnheit, ihre überbordende Freundlichkeit dadurch zum Ausdruck zu bringen, dass sie an jedes Wort, das mit einem i-Laut endet, ein langgezogenes "ch" hängt. "Coffee-chhhhhh"? "Oui-chhhhhhh". Als ich bezahlt habe und nach draußen stapfe, zwitschert sie mir noch ein fröhliches "Merci-chhhhhh" hinterher.

    Nach dem gestrigen Frühstücksdesaster haben wir heute einen anderen Plan: Wir lassen das Frühstück im Hotel aus und suchen uns unterwegs ein McDonalds. Bacon&Egg McMuffins, Cappuccino und Sweet McGriddles, wir kommen! Und schon wenige Kilometer später in Richtung Aix-en-Provence finden wir an einem Rastplatz ein McDonalds. Doch die Enttäuschung in Neringas Augen bricht mir das Herz. Statt deftigem Frühstück, wie wir es von zuhause kennen, bietet McDonalds in Frankreich auch nur ein Petit Dejeuner an, also Croissants und süße Teilchen. Angebot und Nachfrage, sage ich nur. Mein Magen reagiert beleidigt, ist mehrere Stunden lang unentschlossen, in welche Richtung er den klebrigen Mist wieder ausscheiden möchte. [...]

    Daher auch mein Fazit: So bald fahren wir sicher nicht wieder nach Frankreich. Jedenfalls nicht für mehr als ein paar Tage.

    Gruß

    Björn


 
Seite 15 von 27 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nie mehr Garmin
    Von against-the-wind im Forum Navigation
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 24.11.2016, 21:51
  2. Kleinert Innentaschen jetzt oder nie mehr
    Von kuepper.remscheid im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 21:51
  3. Wieder ein Mitglied mehr
    Von bikerdream im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 09:07
  4. Warum ich nie mehr mit Sozius fahre !
    Von jollypink im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 18:34
  5. Und wieder ein GS-Fahrer mehr.....
    Von Maddin im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 08:21