Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

FRIAUL im März 2017...geht immer & ist Unbezahlbar schön!

Erstellt von gstreiberstgt, 01.04.2017, 17:16 Uhr · 28 Antworten · 3.638 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.232

    Standard FRIAUL im März 2017...geht immer & ist Unbezahlbar schön!

    #1
    FRIAUL März 2017- Die Bilder!

    Ein kleiner Bericht, zu unserer wunderschönen Friaul-Reise.

    Freitag Abend. Spät nach Hause gekommen, machen Biggi und ich uns gleich ans "Eingemachte"!
    Klamotten, Essen und natürlich unsere Kürbisse, dürfen nicht fehlen. Dafür, dass wir das erstemal mit dem Transporter solch eine Aktion starten, ging es wie von selbst. Wir sind auch ein gutes eingespieltes Team, wo keiner dem anderen sagen muss, was er noch zu tun hat. Ich liebe das!

    Geschafft!


    Nach getaner Arbeit, haben wir dann noch zu Abend gegessen, eine-->Lach<--- Flasche Wein niedergerungen, bis es dann schließlich gegen 23 Uhr hieß """""GOOD NIGHT""""", Hase! Kurze Nacht. Um 2:20 Uhr machte der Wecker dermaßen Lärm, ich hätte ihn am liebsten aus dem Schlafzimmer verbannt! Aber, die Freude war zu GROSS um Müde zu sein. Meiner Süssen noch einen kleinen Klaps auf den Hintern und die Bettdecke war Geschichte.

    Duschen, Kaffee und dann ging es auch schon los. Die ersten Dorf-Einzelkämper von der Disco auf den Weg nach Hause, querten unseren Weg. Man, ist das alles lange her...!
    Rauf auf die Autobahn und gemütlich bei 130-140 ...den Diesel über die Autobahn schnurren lassen. Meine Biggi, baute sich gleich ein Nest und bei ihr gingen dann auch Ruckzuck die LICHTER aus...


    Bei Rosenheim wurde es dann hell ( Bei meiner Biggi auch) und nun ging es auch schon über Kitzbühl-Lienz runter nach Paluzza. War das herrlich. Die Dörfer, die Berge, dieses Flair. Irgendwie, stellte sich gleich komplettes Urlaubsfeeling ein, obwohl es doch nur knapp 4. Tage sind, Aber egal---> ES LÄUFT!


    Die Sonne- Sie kämpft sich durch! KLASSE!



    Nach gut 530 Kilomter und knapp 7.Stunden Fahrzeit waren wir am Ziel. Die Sonne stachelte schon gut auf meine polierte Glatze und Biggi war sofort in Urlaubstimmung.
    Wir tranken noch einen Kaffee, luden alles aus und dann...???...wurden die ersten Meter gemacht.


    ZIEL--->Der Zuofplan. Genial. Eine Kurve nach der anderen, schraubten sich unsere Kürbisse in den Himmel. Es riecht und man spürt, der Frühling ist angekommen.




    Kurz nach den letzten Hütten war Schluss!


    Auf gut 1200 Meter, war dann Schluss. Der Schnee lag noch gut im Weg. Wir versuchten dann zwar, dass ein oder andere Schneefeld zu durchfahren, aber irgendwann war Ende Gelände und die Vernunft siegte.
    Es war auch überhaupt nicht deprimierend, da wir ja schon im Vorfeld wussten, dass es nicht weit Hoch hinaus gehen wird. Wir genossen einfach wieder, mit unseren kleinen Kampfkürbissen, die Natur zu spüren.
    Danach, stand noch die Panoramica del Vette von Ravascletto auf dem Zettel. Kinder, es war Genuss PUR, bis auf 1350 Meter. Kurven, Kehren und Schnee. Mittunter, mussten wir tricksen und konnten so noch ein paar Meter gut machen.









    Del Vette...




    Noch a Bissel "Abtouren".


    Prachtbursche!


    Es wurde spät und wir machten nach diesem langen aber schönen Tag so langsam Feierabend. Auf dem Heimweg, noch ein paar interessante Flüsschen gequert und dann zum Abschluß noch eine gute Flasche Wein, bei milden Temperaturen im Hof...was für ein Ausklang! GUTE NACHT!


    2. Tag!
    Nach einer durchschlafenden Nacht, in einem fantastischen Bett, waren wir gegen 5:50 Uhr hellwach. Irgendwie, wollten wir keine Minute verpassen, obwohl das Wetter nicht so doll werden sollte.
    Um kurz nach 7:00 Uhr wurden die Kürbisse angelassen und wir rollten leise vom Innenhof auf die Straße. Ganz Paluzza schien noch zu schlafen. Die Sonne, versuchte immer durch die groben Wolken zu drücken. Es war relativ Frisch, aber unsere Eintöpfe bollerten im Tal gen Bergluft, dass sich sofort Suchtfeeling nach Kehren einstellte.
    Biggi, nahm sich gleich die ersten Auto`s gen Zoucolan vor! Meine Süsse nimmt schon eine richtige KTM Kampfstellung ein. Mein Kalli hatte da schon mächtig zu tun um dranzubleiben. Ich genieße solche Momente immer, wenn Biggi zu einer kleinen Kampfhenne wird. So kennt ihr sie bestimmt nicht... ( Im kommenden Film zu sehen )




    Vorsicht Glatteis!!!

    Zoncolan- Es war frisch und glatt hier oben. Aber eine wunderschöne Aussicht ins Tal, ließen uns verweilen und dahinschmelzen. Das ist es!!! Unbezahlbar schön, wenn sich der Nebel um die Berge schmiegt und das Wolkenspiel am Himmel, die Berge in jeden Moment anderst ausschauen lässt.






    Ab nach
    -Comeglians
    -Panoramica del Vette
    ...überall ab 1300 Meter Schnee.
    Weiter ging`s...


    Wieder zurück bis Prato. Hier gab es dann einen lecker Cappucino a la Maria und italienisches Flair vor dem Cafe. Die Einheimischen, müssen sich erst wieder an Endurofahrer um diese Jahreszeit gewöhnen. Aber, alle tierisch nett und neugierig, Sie suchen die Gespräche. Tolles, kleines Völkchen.
    Wir checkten den Denzel in Verbindung mit dem GPS und entschieden uns nun für einen klangvollen Namen:
    Forcella Lavardet. Vor 3. Jahren noch mit unseren BMW`s umrundet, war diesesmal der Einstieg, schon fast der Ausstieg. SCHNEE ohne Ende auf dem Weg. Zu gefährlich, obwohl schon lücken in den Spuren abwärts, entschlossen wir uns wieder umzudrehen. Wer weiß, was bei dem Gefälle alles an Abgängen zu verzeichnen wäre? Auf halber Strecke abwärt`s umdrehen...ist nicht drin! Und dann? Sitzt man dort fest.
    Wir beschlossen, diese reizvolle Gegend noch ein wenig mit Endurowandern aufzusaugen. Wir sind herrliche Hänge, hoch und runter gefahren, haben Schneelinien bis runter zu den Eisschichten gezogen, sind fantastische Singletrails dort gefahren. Das schlimme ist...die Zeit! Sie rast einem dermaßen durch die Hände. Leider!





    Uuuupppsssssssssssssssss...










    Es fing dann auch noch gegen Nachmittag an zu regnen. Wir hatten Glück, denn es sollte eigentlich schon am Morgen anfangen. Somit, waren wir mehr als zufrieden, mit unserer bisherigen Tagesetappe.
    Wir machten uns dann langsam los, in Richtung Ferienwohnung. Der Regen wurde stärker. Biggi, zückte nochmal ihr GARMIN MONTANA und ortete einen Weg am Val. Pesarina!
    Freunde, was für Zungenschnalzer!!! Durch Wälder, steile Rampen rauf, mit Matsch und Geröll durchzogen, fuhren wir parallel zur Hauptstraße...Kilometerweit. Es war mal richtigggggg Geil und nach dem langen Winter, wurden wir jetzt das erstemal gefordert!!! Wege, die Wasserunterspült waren und zum Teil unsere Maschinen bis zur Hälfte haben versinken lassen.
    Völlig durchnässt und glücklich Müde, kehrten wir Heim...Abend`s um 19.00 Uhr.




    Für zeitaufwendige Pausen hat Biggi keine Zeit...


    Und weiter...


    Inclusive Turnerless.


    Geschicklichkeit & Besonnenheit...macht diese Beiden aus!


    Trotz Regen...mein Grinserle!


    Brückenwerk.




    Es schraubte sich immer weiter rauf!


    Endurowander-Traumgebiet


    Schrankenwerk a la Italia.


    Biggi in ihrem Element...und nicht nur sie!


    So ging es den ganzen Tag! Rauf, Runter---> Links, Rechts. Was für eine Wonne!


    Und an dieser Stelle, 5. Meter hinter dem Schild, kamen wie aus dem Nicht`s...die grünen Kameraden samt Geländewagen entgegen. Sie lächelten und grüßten nur...! *Schwitz*


    Der schiefe Turm von Prato.




    Generali`s Wegrute...


    Querliegende Eisplatten.


    Motorrad-Wash Part 1


    Manchmal, macht mir meine Frau ANGST .




    Da ging was, im Unterholz!







    Montag! Der Tag sollte etwas ganz besonderes werden. Das Wetter versprach absolut Klasse zu werden und Biggi hat ein fantastisches Tourenpäckchen geschnürrt. Kalt war es an diesem Morgen. Wir hatten um die 0° Celsius. Mit den Eintöpfen ohne Windschutz, war das schon Auftrag. Aber, ein schöner :-) ! Hier war noch mal alles dabei, was On wie Offroad einen Namen hat. Da war zum Beispiel:
    Denzel Tour "Malaga Claupa" von Ovaro aus. 33. kleinste enge Kehren mit einem steilen Anstieg und oberhalb in den Lichtfluten der Wälder-Schnee! Wir ackerten uns durch, bis wirklich nur noch durchgängig Schnee zu verzeichnen war. Was für eine coole Aktion! Ich hätte mich da noch den ganzen Tag "rumaalen" können.






    Wir machten uns zu Fuss auf den Weg, und besuchten die Almhütte "Malga Arvenutis", wo wir schließlich auch eine Brotzeit einnahmen.
    Die Sonne bestrahlte die Bergregion in fantstischen Farben. Das war Seelenbalsam pur!






    Schneefräsen..


    Dann ging es über Mione, Kurvenreich rüber gen Passo della Forchella. Auch wieder 33. Kehren mit dem weltberühmten 28% Steigung. Damals noch, alles über Schotter anfahrbar, ist diese Strecke nun verharmlost und geteert. Die letzten 300 Höhenmeter war dann auch hier Schluss. Egal, es war mal wieder ein schönes Highlight. Wir kommen wieder. Nächstes Jahr im Mai .




    An den Steigungen war dann bei 1200 Meter-Schluss!






    Auf nach Tolmezzo zum Cappu schlürfen! Wir planten dann, noch was richtig Geiles!
    Von Tolmezzo ging es im Kurvenrausch nach Trischiamps. Dies ist ein Anhängsel vom Monte Arvenis. Leute, solltet ihr mal in dieser Gegend sein und Kurven & Kehren bis zum bitteren Ende fahren wollen, fahrt diese Strecke ab!!! Wir sind die letzten Jahre nicht mal
    annähernd, soviele gefahren wie hier. Irgendwann gierst Du nur noch danach! Selbst mit den kleinen KTM`s macht es höllisch Spass, in diesen gewaltigen Bergregionen am Gas zu hängen! Gas Gas Gas- war die devise! Unsere Stollenreifen, haben keine Ecken. Sie sind absolut gleichmässig abgefahren. geht bei diesen Strecken auch nicht anderst!
    Und dann??? Trieb es uns immer weiter rein und wieder weit raus, in die hintere Bergregion!


    Natur Pur war angesagt.




    Und ab hier Freunde, wurde es dann mal richtig Deftig!Nicht wegen Schnee oder Matsch! Nein, der Berg schraubte uns dermaßen steil nach Oben, dass man schon eine gewisse Schwindelfreiheit gebraucht hat.Im Stand umdrehen? Vergiß es! Gas wegnehmen und langsam machen? Fehlanzeige! Wir haben dann nur noch seitlich zum Berg angehalten und auf Notaus gestellt. Zeitlich absehbar, haben wir dann abgebrochen, weil es schon wieder spät wurde und nicht wussten, was uns ganz oben erwartet. Nächstes Jahr, besuchen wir diese Stelle nochmal. Die Ansicht, von dort oben...auf kleinstem Raum nach unten war schlichtweg "Schwindelerregend" aber Rattenscharf .






    Und schrrrrraub...


    Wir drehten um und nahmen Ziel auf Paluzza. Dabei, ging es nochmal Querfeldein, über Stock und Stein, Gebüsch, Bäche & Co.










    Man will nie wieder weg!






    Dann ging es wieder gen Ferienwohnung. Soviel Input in 3. Tagen. Es war einfach Geilomatiko! Sofort wieder.


    Als wir zurück waren, waren wir immer noch im Rausch und hätten sofort und freiwillig nochmal verlängert. Diese Tage, haben uns wieder mal ein ganz anderes, kunterbuntes Level verliehen und gezeigt, mit wie wenig der Mensch zufrieden sein kann.


    Danke, an meine liebe Frau. Das waren ein paar richtig schöne Tage!



    Bis demnächst...


    Biggi & Alex






















  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    4.883

    Standard

    #2
    schöne Story und Bilder - Friaul ist immer eine Reise wert

  3. Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    150

    Standard

    #3
    Super, sind im Juni dort....da kann ich mich ja schon auf etwas freuen....Danke euch

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.232

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    schöne Story und Bilder - Friaul ist immer eine Reise wert
    Lieben Dank, Richard. Es waren ein paar ganz tolle Tage dort und um diese Jahreszeit eine völlig neue Erfahrung (wert). Auch wenn die klassischen Highlight`s nicht bis Ende anfahrbar waren.
    Die Hauptsache war, wir sind absolut ohne große Erwartungen dort hin gefahren. Und dann wurde sowas G.E.I.L.E.S daraus. Und wie schon geschrieben, die kleinen winzigen (viele) Passstraßen...es war der Hammer.

    *******************************************SUCHTFA KTOR 1A*********************************************

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    4.883

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gstreiberstgt Beitrag anzeigen
    Auch wenn die klassischen Highlight`s nicht bis Ende anfahrbar waren.
    das kann dir auch im Mai/Juni noch passieren (ist uns auf der Panoramica passiert) aber sonst genial

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.232

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Zerocool Beitrag anzeigen
    Super, sind im Juni dort....da kann ich mich ja schon auf etwas freuen....Danke euch
    Hallo Zero!

    Ab letztes Wochenende steht nun Friaul, jedes Jahr a.d Zettel. So vielfältig schon. Und wenn man genau schaut, braucht man nicht mal eine große Planung daraus machen. Einfach zufahren und dann heißt es:

    Der Weg ist das Ziel!

    Wünschen Dir und deinen Kumpels schonmal voi Spass dort. Wie Richard schon schrieb:

    "Immer eine Reise wert".

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.232

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    das kann dir auch im Mai/Juni noch passieren (ist uns auf der Panoramica passiert) aber sonst genial
    Ja Logo! Aber, wir denken da einfach sportlich! Letztes Jahr als wir in den Westalpen waren, war es im Juni auchn noch ziemlich Deftig! Und was war?
    Es war bis Dato- Der allergeilste Urlaub, obwohl es schon manchmal grenzwertig war. Ob ich es nochmal so mit Biggi machen wurde?

    SOFORT!!!

  8. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    1.380

    Standard

    #8
    Genial schön - NT bin ich jetzt auch!

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.232

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gshogi Beitrag anzeigen
    Genial schön - NT bin ich jetzt auch!
    Vielen Dank, Hogi . Dann sag ich mal jetzt "Nachbar" und wenn Du hier in unserem Revier am wildern bist...einfach melden und wir schmeißen die Kaffeemaschine an!

    VG Alex & Biggi

  10. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.264

    Standard

    #10
    ihr habt meinen vollen Neid klasse Tour, klasse Bericht!


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremslicht geht immer, keine Anzeige im Cockpit
    Von Karlson im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 08:13
  2. Zusatzscheinwerfer mit Autoswitch - geht immer automatisch an
    Von joergh im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 22:35
  3. Sardinien Kurztrip im März
    Von KuhBenita im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 15:23
  4. ... im März wird sie kommen...
    Von Karsten007 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 12:53
  5. f650 bj 1992 geht immer wieder aus
    Von rostxx im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 22:20