Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

"Giséle" und die dreizehn Berge...

Erstellt von Quhpilot, 16.10.2011, 17:40 Uhr · 31 Antworten · 3.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard "Giséle" und die dreizehn Berge...

    #1
    Es war einmal in einem schönen,großen Königreich......in einer freien Hanse namens Bremen,
    eine gar liebliche und junge Prinzessin mit Namen Giséle. Sie war eine niegelnagelneue
    R 1200 GS TripleBlackRed. Warum Red? Nun sie trug rote Haare, roten Lippenstift und außer-
    dem noch rote Nadelstreifen auf den Schuhen.
    Und sie beschloss in ihrem noch jungen Leben.....da muss etwas mehr Action her. Ich will fahren,
    fahren,fahren....und danach noch fahren. Wo kann ich das wohl tun? Aha ! Ein südliches fremdes
    Königreich mit Stangenbroten und furchtbar riechendem Munster-Käse, da will ich hin, da
    gibt es Berge, und Kurven, nur alleine will ich nicht.
    Ich habs: Ich besuche meine schwarze Schwester im Saarland, Madame Noir. Dort kann ich
    übernachten,abends noch was leckeres futtern, klönschnacken und dann den nächsten Tag in
    dieses fremde Froonkroisch fahren.
    Gesagt....Getan !


    ...und da kommt sie an, Freitag abend mit ihrem Ritter „Red“.....






    Nun das Festmahl beim freundlichen Griechen um die Ecke war gar köstlich. Und der
    Gerstensaft und der griechische Wein liefen hervorragend an dem Abend. Alle fielen zufrieden
    und lächelnd in die Federn. Schließlich sollte es morgens ja zeitig los gehen.
    Die Prinzessin konnte in der Garage neben Madame Noir parken, da „Red“ ja ein Gästezimmer
    in der selben Straße hatte. Praktisch war das.


    Morgens gings dann auch schon zeitig los. Der Quhpi... holte den „Red“ ab und brachte ihn
    mit Gepäck zu seiner Prinzessin.
    Die beiden Schönheiten standen schon abfahrbereit auf der Straße und fünf Minuten später
    begann ein Tagesritt wie ihn bisher noch wenige erlebt hatten.






    Die ersten Kilometer waren un-aufregend, geradezu fad, und vernebelt. Man war das ein
    Nebel. Die Prinzessinnen und ihre Reiter waren nach einer Stunde klatschnass, vom Nebel.
    Doch pünktlich in Dabo lichteten sich die Schleier. Wir genehmigten uns „ döö caffee groond
    Noaah, sievuuplää“ im Auberge, soviel Zeit muss sein. Und wir fotografierten uns, die
    Prinzessinnen, gegenseitig......ach war das lustig. Wir hatten Spaß !










    Dann gings richtig los. Die ersten richtigen Kurven waren zu meistern. Sofort wurde klar,
    das heute schwierige Bedingungen herschten im Elsass und den Nord-Vogesen. Stellen-
    weise in dunklen Waldpassagen waren die Straßen gefährlich nass und glatt. Kennt man so
    selten in Frankreich. Wir suften locker,bedacht und mit viel Gelassenheit. Schließlich hatten
    wir beide Unfälle zu verarbeiten und fuhren uns quasi „frei“ an dem Tag.


    Das nächste Highlight ist eine spezielle Route, nach Dabo, eine „Route de Forrestier“ die über
    eine Anhöhe durch die Wälder zum „Grand Soldat“ führt, eine klitzekleine Waldsiedlung
    mit einer Schmalspur-Dampflok-Bahn. Die Straßen dort hin sind reines GS-Land, schmal,
    holprig,seeeehr einsam, außer die Holztransporter im Gegenverkehr mit Vollgas !


    Sehr beschaulich dort, und sehr geheim, KEIN EINZIGER Moppedfahrer !







    Danach gings dann auch schon in den ersten Berg.
    Apropos Berg und Berge.....wir wollten ja an dem Tag 13 Berge bezwingen.
    „dräääs Col´s“ wie der frische Fronzoose sagt.
    Nun es wurden auch diese 13. Ihr wollt schon mal wissen wie die heißen? OK, hier die Liste:

    1. Col de Donon (Nach dem „Grand Soldat“ der Erste !)
    2. Champ du Feu
    3. Col de Steige
    4. Col de Urbeis
    5. Col de Brezouard
    6. Col du Bonhomme
    7. Col de la Schlucht
    8. Col du Hohrodtberg
    9. Col du Wettstein
    10. Col du Charmont
    11. Col de Fouchy
    12. Col du Kreuzweg
    13. Mont Ste. Odile`



    Hier die nächsten Bilder zeigen Kaiserwetter, besser gesagt Prinzessinnenreisewetter, zwei
    Schönheiten, die Landschaft, die Ruhe die wir hatten, und zwei glückliche.....sehr glückliche
    Piloten.














    Und so gings dann den ganzen Tag..........Col rauf........Col runter.........Col rauf...........Col......


    .............dann !!!!! Genau.... „döö grand caffee noir sievuuplää“ .
    Hier am Col du Bonhomme. Musste ja auch mal sein.





    Danach kam mal ganz was anderes. Col rauf.........Col runter..........Kurve..........links.....rechts.
    Links........rechts...........Col rauf.........Col runter...........Geil !!!! Wir wurden so richtig im
    Rausch der Zeit beschleunigt und fuhren wie die jungen Götter. Ehrlich, wir würden hier doch
    NIE übertreiben ? Oder ?












    Und dann kam er, der berühmte Col de Fouchy, mit den Spitzkehren, die es zu meistern
    galt. Nun....wir hatten das drauf. Keine Sau kam an uns vorbei, war garnieniemand da.
    Wir waren vorne ! Wir sind immer vorne ! Und „Red“ kann auch Spitzkehren. Ich schwör !
    @assindia kann das ab sofort glauben. (Ich kann Dir das ja mal zeigen.........bääääh)
    Nach dem Col de Fouchy brauchten wir dringend eine Pause.
    Kennt jemand das kleine Kapellchen am Ende unten, da standen wir rum und haben
    gealbert......also rumge-albert........huaaa








    Und so verging der Tag wie im Flug. 500 Kilometer Fahr-Kurven-Surf- und sonstiger Spaß
    ohne Ende, und das waren ja nur die Nordvogesen. Und da gibt’s noch viel viel mehr zu ent-
    decken, da kann man ganze Urlaube verbringen.


    So neigte sich der Tag, das Abendrot rückte näher, die Sonne stand schon tief, als wir in
    Bugatti-City, in Molsheim dann endlich die Tour beendeten.




    Es galt nun Abschied zu nehmen
    für dieses Jahr. Die beiden Prinzessinnen knisterten leise glücklich vor sich hin, wir waren
    müde und satt............zumindest für heute, und so gab es noch einen kurzen Schnack und die
    große Verabschiedung................und das obligatorische Abschiedsfoto, geschossen mit
    Selbstauslöser, trapiert auf dem Trottoir, das war die Schau ! Musste ich „Red“ bei der
    Installation mal abknipsen......hihi......






    Tja, so schnell ging das, und ich bin hier dann auch schon fertig mit unserem Tagesausflug.


    Und so sagen wir tschüss, ciao,ciao ragazzi, ohrewuaahr, oder wie das heißt.


    Es grüßen die daheimgebliebenen und Neidischen


    das Giséle, die Madame Noir, der @Rote Oktober und der........@Quhpilot.






    Neidisch ? Dann müsst ihr halt mal mitfahren beim nächsten Mal.

  2. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #2
    Das ist fen zu schauen und zu lesen.

    Dankeschön

  3. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #3
    Schön geschrieben, schöne Bilder.

    Man sieht Euch den Spaß an!

    Danke dafür.

  4. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    191

    Standard

    #4
    Da waren ja die richtigen 2 zusammen!
    Den Spass, den ihr mit euren Prinzessinnen hattet, sieht man euch schon an!

  5. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #5
    Guten Abend
    Wenn ich in Zukunft das Wort "zufrieden" abbilden soll, dann nehm ich eins von Deinen Bildern. Danke für den unterhaltsamen Bericht und die Bilder; kam mir fast alles bekannt vor

  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #6
    Danke für den schönen Bericht.

    Du meinst das Kapellchen am Ende des Fouchy nach der 180° rechts - kurze
    Gerade auf das Kapellchen zu um dann 90° links zum Ende des Cols zu kommen
    - ja kann ich mich vage dran erinnern ...

    Wenn Ihr mich näxtes Mal wieder zu Haus lasst - dann lege ich Euren Prinzessinnen
    Erbsen inne Garage ....

    CU

  7. Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    2.232

    Standard

    #7
    Feine Bilder schön geschrieben in der Gegend muss Mann ja spaß haben und bei so einem Wetter.
    Wir waren vor 2 Wochen auch dort. Ach ja

    Gruß aus dem hess. Bergland

    Olaf

  8. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #8
    Gut geschrieben.

  9. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Danke für den schönen Bericht.

    Du meinst das Kapellchen am Ende des Fouchy nach der 180° rechts - kurze
    Gerade auf das Kapellchen zu um dann 90° links zum Ende des Cols zu kommen
    - ja kann ich mich vage dran erinnern ...

    Wenn Ihr mich näxtes Mal wieder zu Haus lasst - dann lege ich Euren Prinzessinnen
    Erbsen inne Garage ....

    CU

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #10
    @...mein Buddha......das musst Du verstehen, das ist ein Generationenkon-
    flikt. Die zwei blutjungen Prinzessinnen wollen doch nicht mit einer alten,
    gelben Königin, quasi der Queen-Mum der GS-ler in die Disco ? Das ver-
    stehst Du doch , oder?


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03