Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Hechlingen Enduropark - Der Film

Erstellt von Mimoto, 16.04.2012, 11:26 Uhr · 34 Antworten · 3.590 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    445

    Standard Hechlingen Enduropark - Der Film

    #1
    Hechlingen Enduropark - Der Film



    Hechlingen Enduropark vom 27. auf den 28. März 2012.

    Vier die was von Profis gezeigt haben wollten. Die waren André, Doris, Wolf und ich Michael.

    Im Forum kennt man sich ja schon länger aber real da kannten nun noch keiner von uns den oder die andere, aber mein Gefühl sagte mir das passt schon und heute kann ich sagen und wie es passte. Dem Umstand geschuldet das der Wolf am 28. auch noch ein Jahr älter wurde und wir ihn in diesen tollen Tag begleiteten d.h. er zahlte die Zeche und wir waren am zweiten Tag des Trainings kaum noch zu gebrauchen.

    Was wie ablief könnt ihr in meinem Film sehen, ich habe ihn in drei Teile gegliedert, Warm up, Übungen und Gelände Praxis. Bei den Übungen auch ein paar Anmerkungen zu der jeweiligen Übung geschrieben.

    Zum Ablauf und die erste Frage, eigenes oder geliehenes Motorrad. Ich empfehle klar ein Leihbike was garnicht so teuer ist. Nicht wegen dem ein oder anderen Umfallen sondern weil es da zu ca. 70% nur mit leicht schleifender Kupplung gefahren wurde. Dies kommt durch die Gruppenfahrt die bis zu 8 Mitfahrer groß sein kann, den Abstand zum Vordermann sollte man wahren tut es aber eher nicht weil man will einfach nahe am Instruktor sein um das nachmachen zu könne was er macht und nicht was der Vordermann gerade hinzaubert. Der Vordermann ist dann meist anders "schnell" unterwegs als man selber und da wir fasst ausschliesslich im Gelände im ersten(!) Gang unterwegs gefahren sind musste ich häufig die Kupplung schleifend benützen.

    Schnell: ...mein Bordcomputer zeigte am 2 Tag nach dem Training einen Schnitt von 15,4 km/h! ...kaum zu glauben aber dass reichte um mich an meine Grenzen zu bringen.

    Motorrad: Ich habe eine GS800 gewählt, zum ersten mal diese Maschine gefahren und muss sagen die taugt was! Für dort Ideal, was auch geht ist die GS 650, natürlich nahmen viele die GS 1200 oder auch die 1200er Adventure weil sie selber so ein Bike Zuhause fahren. Das es locker im Gelände zu bewegen ist sah man an den Instruktoren die wie von Geisterhand locker jeden Hügel überfuhren als wäre es nichts aber für das Gelände und uns "Leihen" halt "ich" die GS nicht wirklich für den richtigen Untersatz - das gilt jetzt nur für den Enduro Park und ist auch nur meine Meinung, jetzt bitte keinen Glaubenskrieg.

    Instruktoren: Eine Gruppe = ein Instruktor, die Gruppengröße liegt zwischen 6 und 8 Personen.

    Gruppeneinteilung: Wir wurden gefragt, wer fährt erst seit kurzem Motorrad auf der Straße? -> erste Gruppe
    Wer fährt gut auf der Straße und war noch nie über einen Schotter Weg - zweite Gruppe
    Ja und die dritte Gruppe: Wer ist gut auf der Straße und war schon über Schotter.

    Ich war überrascht wer da alles in die erste und die zweite Gruppe wollte, nicht wenige davon hatten eine Motocross Vollausstattung nebst TrinkEuter auf dem Rücken...

    Ansich spielt es keine Rolle, nach 2 Stunden wurden die Gruppen neu eingeteilt so das es in jeder Gruppe eine homogene Mischung gab, die Instruktoren hatten da nach ein paar Metern einen Blick für.

    Alles weitere gibt es nun im Film.

    >>Hechlingen Enduro Park Training<<

    Zu guter letzt: Das Training hat sich voll und ganz gelohnt, es gab viel neues für mich, manches was man bestätigt bekam wie man es bisher machte und manches wo einem ein Licht aufging und denkt "Du (also ich) Idiot".

    Grüße
    Michael /mimoto

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    Na endlich, der 547. Hechlingenfilm.

  3. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    445

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Na endlich, der 547. Hechlingenfilm.
    Mein 1.

  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #4
    @Baumbart . Kannst Du dich auch mal an was erfreuen? Oder immer nur rumfurzen?


    Mimoto fein gemacht. Der Bericht. Ich war letzte Woche zum dritten Mal
    dort und werde immer wieder regelmäßig einen Kurs machen, weil man
    lernt NIE aus und man kann immer üben und besser werden, und Spaß haben.

    ..........aber den Spaß scheinen hier ja welche nur vom Duden zu kennen.....

  5. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #5
    Michael, ein Fehler ist Dir beim kommentieren des Films dann doch unterlaufen.
    Kurve einleiten durch Druck auf die innere Fußraste ist falsch. Man verlagert
    das Gewicht auf die kurven-äußere Fußraste.

  6. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    445

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    .... Man verlagert
    das Gewicht auf die kurven-äußere Fußraste.
    ...echt!? ..muss mal auf den Bock und testen, wann ist Wetter?

    Danke für den Hinweis.

  7. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    191

    Standard

    #7
    @Micha:

    Wieder ein Highlight deiner Filme! Wir haben am Wochenende schon den Film vom Vienna_Wolfe gesehen und haben soeben deinen Film entdeckt und natürlich gleich ansehen müssen! Wirklich ein toller Film!
    Danke fürs Zeigen!

  8. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    445

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von borstl Beitrag anzeigen
    @Micha:

    Wieder ein Highlight deiner Filme! Wir haben am Wochenende schon den Film vom Vienna_Wolfe gesehen und haben soeben deinen Film entdeckt und natürlich gleich ansehen müssen! Wirklich ein toller Film!
    Danke fürs Zeigen!

    ..und ich weiss sogar wo Du ihn entdeckt hast.

    Dank Dir, Grüße!

  9. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    211

    Standard

    #9
    Kann das Training auch nur jedem empfehlen - seitdem ist Straße fahren fast schon langweilig geworden.

    Der erste Eindruck vom Film: gelungen und sehenswert.

    @ Quhpilot
    Ich schätze deine Beiträge, besonders der Vogesenexpress war sehr lesenswert (glücklicherweise hatte sich die Wetterlage 2 Tage später wieder normalisiert), aber auch unser Instruktor hat uns beigebracht die Kurve durch einen kurzen Druck auf die kurveninnere Raste einzuleiten (Motorrad kippt in die gewünschte Richtung) und danach das Gewicht auf die kurvenäußere Raste zu verlagern.

    Gewichts- und handlingsmäßig mag die F800 Vorteile haben, da ich eine 1200er fahre habe ich auch das Training mit dieser Leihmaschine absolviert und habe mich sher wohl gefühlt.

    Wünschen würde ich mir ich mir noch die Vergleichsmöglichkeit zwischen verschiedenen Motorrädern und unterschiedlicher Reifentypten auf dem Gelände - aber das bleibt wohl ein Traum.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Michael, ein Fehler ist Dir beim kommentieren des Films dann doch unterlaufen.
    Kurve einleiten durch Druck auf die innere Fußraste ist falsch. Man verlagert
    das Gewicht auf die kurven-äußere Fußraste.
    ich meine aber schon, dass man einen gewollten Lenkimpuls über die kurveninnere Raste auslöst. Bei der Kurvenfahrt die äussere Raste zu belasten ist wieder eine andere Sache. Aber ich mache das ja wenn automatisch, muss ich mal wieder drauf achten. Viel geht ja auch mit den Knien


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enduropark Hechlingen
    Von Sepp1 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 21:15
  2. F650GS aus dem Enduropark Hechlingen
    Von maikel_dus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 06:03
  3. BMW Enduropark Hechlingen
    Von multitank im Forum Treffen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 18:43
  4. Enduropark Hechlingen
    Von acryloss im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 17:39