Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Korsika Anfang September

Erstellt von voyager, 06.08.2014, 21:48 Uhr · 13 Antworten · 2.694 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard Korsika Anfang September

    #1
    Hallo
    Wir wollen Anfang September 2,5 Wochen nach Korsika.Wer hat Tipps zu Fähre,Hotel oder sonstige Dinge welche wissenswert sind!Danke schon mal.
    Gruss
    voyager

  2. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #2
    Servus,

    zur Fähre: ich bin von Savona aus nach Bastia gefahren. Savona ist ein kleinerer Hafen westlich von Genua. Hier fährt die Corsica ferries
    die haben relativ neue Schiffe und die sind sehr angenehm. Musste von Sardinien mal mit Mobby Line fahren, da lagen Welten dazwischen.

    Übernachtet haben wir die ersten Nächte in Zonza. Wunderbar gelegen mitten in den Bergen. Aber sehr sehr teuer und das was wir noch bekamen war unterirdisch schlecht. Den zweiten Teil der Reise waren wir in Corte. Eine sehr zentrale Lage. Das Hotel ruhig gelegen aber gleich bei der Altstadt, recht schön und vernünftig im Preis Hotel Corte, Hotel Duc de Padoue - CORSICA
    günstiger, aber sehr einfach Hôtel Sampiero Corso - Hôtel à Corte Centre Corse

    Gruß Karl

  3. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #3
    Danke Karl

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #4
    Hallo voyager,

    Du schreibst nicht, ob Du per Riesentruck (Avatar) oder mit der Mopete hinwillst, ob Du ein Wandervogel, Dauercamper bist oder eher Eisenarsch.

    Ich tippe mal auf Moped.

    Dann lohnende Orte/Städte:
    Porto im Nordwesten, Stichwort "Les Calanche", dort Hotel Le Lonca. Zentral, sehr sauber, sachliche Zimmer, kein Riesenluxus aber noch bezahlbar.
    Im Süden "Pflicht": Sartene, die angebl. korsischste Stadt. Tolle Altstadt, prima Lokale, Hotel in Traumlage: San Damianou.

    Als Mopedfahrer eher zu meiden: Langweilige Ostküste.

    Doppelpflicht: Bonifacio, Bavella (kors. Dolos), Corte samt Wege/Straßen dort hin.

    Korsika ist quasi das komprimierte Sardinien: enger, extremer, höher, grüner, mehr Viechzeugs auf der Straße.

    Aber vor allem auch viiiel teurer. Bei allem, außer Pastis!

    Sante´


    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #5
    Hallo elfer-schwob.
    Wir wollen mit beiden Mopeds hin.Als ausdauernde Reisende.Danke für deine Tipps.
    Gruss
    voyager

  6. Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    41

    Standard

    #6
    Hallo voyager von der Alb, in mimotos Reiseforum ist gerade ein sehr schön gemachter Korsikatrip beschrieben für detailierte Infos kommst du am Korsika-Forum nicht vorbei.

    Du hast dir die beste Reisezeit rausgesucht, Zeltet ihr?
    So ein paar Leckerbissen gibt es, bin jetzt nur in Zeitnot, aber ich sammel dir meine Lieblingsplätze......
    Grüsse vom Hans und wenn du sowas grünes fährst, wirst du dich dort sehr wohl fühlen.
    Hans

  7. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #7
    Hallo Hans
    Ich fahr nicht mit dem grossen Grünen sondern mit der kleinen Schwarzen(Triple Black),danke für den Tipp mit Mimoto.Bin gespannt auf deine Tipps...
    gruss
    voyager

  8. Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    41

    Standard

    #8
    Guten Morgen voyager,
    zu der Insel sag ich nur mal, daß du in jedem Fall frische Reifen brauchst und Pannenspray. Dann nehmt was mit um das Mopped bei Spaziergängen festzuketten. Motorraddiebstähle auf Korsika füllen ganze Foren, genauso wie der Einsatz von Schußwaffen, schau in die "Corse Matin" von vorgestern, die Seite wird auch übersetzt, ein zerschossener Lieferwagen mitten in Sartene auf dem Marktplatz.
    Im Ernst, es passiert alles oder gar nichts, zum ersten, es wurden schon direkt bei der Fährüberfahrt was geklaut, kein Gepäck, da ist uns noch nie etwas weggekommen, es verschwanden Moppeds in Kleinlastern, oder zweitens wirst du eher das Problem haben, an Touristischen Highlights auf dein eigenes Motorrad aufzusitzen, also sich immer schön von der Kennzeichenseite dem Zweirad nähern.
    Die üblichen Vorschläge und Warnungen lass ich jetzt auch weg, ausser als Raucher wegen der Waldbrandgefahr und so.
    Selber stand ich mal in der Warteschlange vor so einem Buschfeuer, alle drehten um, ausser mir und zum Schrecken der Feuerwehrleute musste ich den anfliegenden Wasserbomber fotografieren, tolle Bilder, die letzten Liter trafen auch noch das Schutzblech. Erst später wurde mir klar, wieviel Glück ich hatte....., aber Zielen können sie, auf der Insel, siehe "Corse Matin".
    Unterkunft mit Hotel und Pension hat sich so entschärft, man kann die mobil homes oder Hütten auf den Zeltplätzen endlich empfehlen aber auf Korsika, mit Motorrad, ist ein Zelt halt obligatorisch,
    genauso wie das Übernachten an Deck, bei Nachtfähren.
    Die Kabinen sucht man eh so spät auf, daß man sie sich auch als Nichtschwabe sparen kann, Sonnenaufgang vor Korsika ist mehr wert als alles andere, puhhh, sorry ich werd zu genau, also Fährhafen:
    Ganz klar Genua, du musst mir Bilder von der Costa Con. machen, weil der Schettino zur Zeit ganz geniale Panikvorlesungen hält. Nein im Ernst, so ein schwimmendes Wrack wird jede Woche kleiner.
    Enduroziele, ganz klar den Col de St. Jean am Cap, aber da am Cap eh immer gebaut wird sind die aufgerissenen Straßen eine Schotterprüfung für sich.
    Wenn ihr in St. Florent rumdüst, kommen gleich die Oberstichwörter, der Camping U Paradiso quasi Saleccia und die Desert des Agriates.
    Dann weiter hinter Calvi mein Lieblingsstück, an der Küste entlang nach Galeria und der Campning überhaupt, La Morsetta in der Bucht von Argentella. Wie bei allen Begriffen, googeln, in dem Fall ist es der Rest einer aufgelassenen Silbermiene.
    Wo wir beim Internet sind, du kannst mit street view mittlerweile die komplette Insel abfahren, gleiches machen fragwürdig abgedrehte 4X4 Piloten, leider auch aus Deutschland, wobei die zumindest so blöd sind und ihre Kennzeichen nicht abdecken.
    Normalerweise fährt man auf Korsika eh defensiv, die GS nimmt auf den schmalen Wegen soviel Platz ein, Bauartbedingt, Stürze Vorbeifahrrempler vorprogrammiert sind.
    Bonifacio ist eh ein muss genauso wie ein erfrischendes Bad im Fango, was noch zu B. wichtig wäre, Bootstour und Bimmelbahn, einfach mal machen, auch in Corte, gönnt euch die Sache, auch unter Rentnern und Kinder sitzen, es ist witzig und euch kennt doch niemand.
    Die Ostküste hat ihre Reize, allein der Camping Fautea, z.B. aber wieder etwas detailiertes,
    von Murzo, bei Vico, die Verbindungsstrasse nach Rosazia, einfach mal fahren, bei Sartene unbedingt die Menhirfelder besuchen, schwer zu finden, wäre ne pn oder Kaffeesache, bin isch aus Reidlenga, kennst du ja wohl, alle anderen glauben eh, es liegt in China, so wie Sendlfeng.
    Im Ernst, meld dich, auf dem Flohmarkt hatte ich den Enduro Atlas 1 und 2 ergattert, so könntest du dir Kopien ziehen.
    Wenn ihr die toristischen Sachen macht, Fahrzeug sichern, es ist ein blödes Gefühl, so weit weg vom Motorrad zu sein, böse Buben geben nichts auf Gefühle, die wollen einfach nur GS fahren.
    Ah, doch was vergessen, Schildkröten Dorf anschauen, es ist der Hammer, aber ich meine Cupulatta !
    Soviel nur mal als Häppchen, liebe Grüsse vom Hans.

  9. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #9
    Hallo Hans herzlichen Dank für deine ausführlichen Tipps,reinstes Kopfkino!
    Herliche Grüsse
    voyager

  10. Registriert seit
    26.04.2014
    Beiträge
    349

    Standard

    #10
    Und noch ´n Tipp:
    Korsika hat bis September bereits mehr als halb Europa ertragen müssen. Entsprechend groß ist die Freude über noch mehr Touristen - z.B. Motorradfahrer (im Allgemeinen) und durch die Macchia pflügende Endurofahrer (im Besonderen), die vollbepackt glotzend durch die engen Straßen der vorzugsweise pitoresken Dörfer knattern und nach einer Pizzeria suchen.
    Es ist daher sehr zu empfehlen, das ein oder andere Bröckchen Französisch parat zu haben. Damit lassen sich prima Hemmschwellen heruntersetzen oder überwinden. Ihr könnt so auch abseits der Wege nach einer Unterkunft fragen oder ganz nonchalent Essen und Getränke (vorzugsweise aus korsischer Produktion!) bestellen. Denn auch heute gilt noch: Die Korsen sind ein stolzes Völkchen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Korsika Ende August - Anfang September
    Von dusty im Forum Reise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 22:36
  2. korsika im september brauche tips
    Von schloeppel im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.08.2013, 08:58
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 11:07
  4. Korsika September 2008
    Von flitzefritze im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 08:34
  5. Fähre nach Korsika
    Von Brutus im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 15:32