Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 139

Marokko, Offroad mit Fennek 20.09.-04.10.2011

Erstellt von Supo, 04.10.2011, 22:45 Uhr · 138 Antworten · 18.972 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von von dem der nicht zitieren kann
    Ich muss glaub gleich wieder bei mobile.de nach einem adäquaten Dreckfräsgerät schauen
    ja mach ma endlich...

  2. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Reden 21.09.2011, 1. Fahrtag

    #32
    Vorbemerkung: Danke für Euer feedback, schön, wenn`s Euch gefällt .

    Nachdem wir am Abend zuvor - nach Ankunft im Camp - unsere Roadbooks erhalten, teilweise schon geklebt und die Routen auf unsere GPS-Geräte chst wieder Richtung überspielt hatten, ging es nach der bereits beschriebenen Einweisung dann endlich los.

    Wir waren insgesamt 15 Motoradfahrer, einschließlich unserem Veranstalter Lutz Buschmann. Andreas fuhr den Unimog (als Gepäck-, Ersatzteil- und Wassertransporter), Christof seinen Landcruiser. Conny war Beifahrerin des Unimog und hat auf der Reise wohl mit den meisten Spaß gehabt.

    Zunächst fuhren wir wieder in Richtung Flughafen um dann gen Antiatlas über Sand- und Schotterstraßen abzubiegen. Ich durfte mich wieder den Roadbookguides Petra und Florian anschließen . Das war für mich fortan eine "Vollkaskoversicherung" und auch nach späterem Ausfall meiner Roadbook- und Tripmaster-Elektrik, brauchte ich mir niemehr Sorgen um den richtigen Weg zu machen - herzlichen Dank Euch beiden nochmals .

    Im Antiatlas folgte dann eine relativ lange Asphaltstrecke, die aber durch tolle Ausblicke und viele fahrerisch goile Serpentinen voll entschädigte.










    Etwa 6 KM vor der Tankstelle in Tafaroute ging mir dann der Sprit aus. - Kein Problem, der Unimog (stes das letzte Fahrzeug) war nach ein paar Minuten zur Stelle, 1-2 Liter nachgeschüttet und schon konnte es weiter gehen. In einem Cafe in der Stadt traf ich dann wieder auf die Hauptgruppe.





    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0102.jpg   dscf0101.jpg   dscf0094.jpg   dscf0105.jpg  


  3. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard 1. Fahrtag, Fortsetzung

    #33
    Nach einer Stärkung mit "Zuckerwasser" ging es dann zur Tankstelle und von dort aus, entlang einer kilometerlangen unglaublichen Anreihung bizarrst aussehender Felsformationen zu den "Blauen Felsen".




    Grüner Frosch (Lutz Buschmann) vor "Blauen Felsen"



    Die riesigen Steinblöcke - manchmal auch rosa - sind das "Anstrichprodukt" eines belgischen Künstlers. Man muß solcher Art der Naturverfremdung nicht schön finden , Aufmerksamkeit erzeugt diese Art der Kunst bestimmt, sonst hätten wir dort nicht unsere Zelte aufgeschlagen.


    Wo diese bösen Junx nicht überall hinauf müssen




    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0107.jpg   dscf0109.jpg   dscf0126.jpg   dscf0120.jpg  


  4. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard 1. Fahrtag, weitere Fortsetzung

    #34
    Bezwinger des "Blauen Felsen"




    Toyota-Werbung




    Mit dem Käppchen konnte ich gut mein schütteres Haupthaar verbergen





    "Unser" Unimog war an den Campingabenden gleichzeitig auch Kochstelle

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0119.jpg   dscf0118.jpg   dscf0127.jpg   dscf0135.jpg  


  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #35
    Ich bin begeistert

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Ausrufezeichen 1. Fahrtag, F.

    #36
    Ich habe mir ganz kurz vor dem Urlaub eine relativ preiswerte, aber staub-, schock- und wasserdichte Kamera zugelegt. Leider muß ich im nachhinein feststellen, daß viele Bilder (oder Teile davon) oft unscharf sind .

    Möglicher Weise liegt es auch daran, daß ich häufig "Zwangsblitz" eingestellt hatte, wobei in dieser Einstellung womöglich die Verschlußzeiten verlängert sind. Oder es liegt an den Grundeinstellungen?

    Dazu kommt noch manchmal der Zoom - Muß mal üben.

    Sorry also für die teilweise ganz, ganz schlechte Qualität .



    Auch wenn unscharf, gibt das Bild hoffentlich die Abendstimmung ganz gut wieder...

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0116-kopie.jpg   dscf0117-kopie.jpg  

  7. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Ich bin begeistert
    Ja es war teilweise atemberaubend - ein tolles Land .

    Wegen des meist recht zügigen Tempos, habe ich eine ganze Menge aber nur am Rande mitbekommen .

    Der Lustfaktor lag eindeutig auf "Go" und nicht auf "andächtigem Rerisegenuß".....und das war gut so (für mich jedenfalls) .

  8. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard und wann geht es weiter????

    #38
    einfach nur toll!
    gibt es da ne altersbeschränkung????
    (nach "oben" ???)

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #39
    Möchtest du auch 2013 mit?
    Ich will auch eine Dreckfräse.

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    einfach nur toll!
    gibt es da ne altersbeschränkung????
    (nach "oben" ???)
    Ich mache das hier nur nebenbei, denn das Laden der Bilder dauert sehr, sehr lange. Bitte habt also Verständnis. Vielleicht kann mich Petra ja auch mit Text und Bildern unterstützen.

    Peeeeetraaa - wo bist Duuuu??

    Eine Altersbeschränkung gibt es sicher nicht und ein Held muß man auch nicht sein. Du solltest aber recht fit sein. Ich habe vorher ein paar Kilo abgenommen und meine Fitness über Wochen systematisch aufgebaut.

    Und Endurofahren über schlechte Wegstrecken- auch 8-10 Stunden am Tag - sollte Dir keine Kopfschmerzen bereiten.

    Wir hatten nicht selten Temperaturen bis um die 45 Grad und nachts im Zelt half das Öffnen aller "Löcher" auch wenig. Der Sandboden - insbesondere später in der Sahara - war derart aufgeheizt, daß ich auch nachts reichlich geschwitzt habe .


    Hier ein Bild aus Tata vom Nachmittag des Folgetages. Als wir etwa 45 Minuten vorher dahin kamen, stand noch eine Fünf auf dem Thermometer vorne. Realistischer weise würde ich aber mal 5 Grad von der Anzeige abziehen. Die Thermometer einiger Teilnehmer lassen aber 45 Grad völlig realistisch erscheinen.


    Was das Gefährt betrifft, je leichter desto besser. Das schwerste Moped war eine 990 KTM Adventure. Der Fahrer ist 2,06 m groß und konnte Hebelkräfte nutzen von denen ich mit 1,80 m nur träumen kann. Obwohl ein sehr guter und routinierter Endurist und nicht das erste Mal mit in Marokko dabei (vorher mit LC4), kam er durch das extrem hohe Gewicht seiner Maschine mehr als einmal an seine Grenzen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0159.jpg  


 
Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Marokko So-Gott-will-Tour 2011
    Von Freerk im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.05.2012, 15:29
  2. Marokko 2011
    Von Hundling im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 23:49
  3. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 23:56
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 20:54
  5. Marokko 2011
    Von GSLeo im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 15:10