Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 139

Marokko, Offroad mit Fennek 20.09.-04.10.2011

Erstellt von Supo, 04.10.2011, 22:45 Uhr · 138 Antworten · 18.929 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Reden 2.22.09.2011, 2. Fahrtag, Forrtsetzung

    #51
    Überall wo wir durchkommen springen Kinder hervor, die uns zuwinken, ja teilweise auch zujubeln und mit eindeutigen gesten andeuten, wir sollen doch einmal richtig den Gashahn aufreissen .

    Ich finde, wir sind schon flott genug untewegs, lasse aber gelegentlich - nach Aufforderung - den Motor meiner Sportenduro kurz "aufbollern" - danach ein Abschiedswink und "Daumen hoch".

    Erwachsene am Straßenrand erwidern gerne unseren Gruß, meist mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen. "Wie man in den Wald hineinruft...." und wenn wir in 2 Jahren wieder hier vorbeikommen, wird man uns hoffentlich genauso offen entgegetreten. Im Saharagebiet später, muß ich feststellen, daß die Menschen deutlich verschlossener reagieren - sicher auch eine Folge des Gewöhnungseffektes.

    So langsam öffnet sich die Schlucht wieder und statt lockerer Steine wandelt sich der Untergrund in sandig-staubigen Schotter.



    Abends biegen wir ab in einen Palmenhain, den Lutz bereits in den Vorjahren entdeckt hat und schlagen dort unsere Zelte auf.




    Petra und Florian: "Schöner Wohnen in der Wüste"




    Der Boden ist derart aufgeheizt, daß während der gesamten Nacht kein Kühlungseffekt eintritt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0155.jpg   dscf0162.jpg   dscf0163.jpg  

  2. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Pfeil 3. Fahrtag, Tata - Lac Iriki, 23.09.2011,

    #52
    Etappe Tata - Lac Iriki

    Südlich von Tissint beginnt diese lange Wüstenetappe, bei der viele KM auf dem ausgetrockneten Lac Iriki zu fahren sind.

    Wieder liegt also ein ereignisreicher Tag vor uns. Wegen der zu erwartenden Hitze starten wir früh. Bei Günthers KTM streikt das Getriebe. Andreas mit dem Unimog ist sofort zur Stelle, kennt das Problem und 3 Minuten später kann es dann endlich los gehen.






    Vorbei geht es an bizarren Landschaften












    Im nächsten Dorf müssen wir uns bei einem Polizeiposten anhalten. Wir sind nun schon nahe der algerischen Grenze. Die ungelösten Probleme zwischen Marokko und Algerien bezüglich der Westsahara zeigen ihre Wirkung. Lutz hat aber schon Listen mit Namen und Paßnummern der Teilnehmer vorbereitet, so daß wir nun "legitimiert" und angemeldet unsere Reise vorsetzen können.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0164.jpg   dscf0166.jpg   dscf0165.jpg   dscf0168.jpg  


  3. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #53
    Der Süden entlang der algerischen Grenze, Iriki usw - das hat mich damals am meisten fasziniert ...

  4. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #54
    Und dann sind wir in der Sahara. die Grenzposten nach Algerien oft in Sichtweite - wir sind aber ja angemeldet.


    Auch der beste Gruppenguide (Florian) muß sich einmal in Ruhe orientieren





    Derweil ein Schwätzchen zwischen Petra und Christof




    Wir werden beobachtet





    Der Markus mit der Beta

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0169.jpg   dscf0170.jpg   dscf0171.jpg   dscf0172.jpg  


  5. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    920

    Standard

    #55
    Peter, ich bin gerade hier in Deinen Thread gestolpert & hingerissen!!


    Ergriffen zuschauend,

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Blinzeln

    #56
    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen
    Der Süden entlang der algerischen Grenze, Iriki usw - das hat mich damals am meisten fasziniert ...


    Die unterschiedlichen Gesichter des Atlas und der Wüste, ich kann mich da garnicht entscheiden .

    Zitat Zitat von femto Beitrag anzeigen
    Peter, ich bin gerade hier in Deinen Thread gestolpert.....
    Ja, Du und der Oma, Ihr solltet da unbedingt mal mit hin, insbesondere, damit wir auch mal anständige Fotos von dort bekommen . Den Harald müßt Ihr halt noch mal bearbeiten, ich glaube aber, der ist schon angefixt

  7. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Supo Beitrag anzeigen
    Ja, Du und der Oma, Ihr solltet da unbedingt mal mit hin, insbesondere, damit wir auch mal anständige Fotos von dort bekommen
    Ich seh schon,
    da könnten wir bei Lutz bald quasi eine eigene Truppe anfragen

  8. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    920

    Standard

    #58

  9. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard 3. Fahrtag, Fortsetzung

    #59
    Bei der Anfahrt zum Lac Iriki schmiert mir die Beta in einer Rechtskurve auf tiefsandigem Geläuf weg . Es ist nix passiert und es sollte für mich auch der einzige Sturz auf der gesamten Reise bleiben - Glück gehabt.

    Ich war so ziemlich der Einzige, der mit zwei Rückspiegeln auf Tour war. Bis dato hatten meine Rückspiegel auch immer alle Stürze auf anderen Touren, dank der Klappausführung überstanden. Nun war aber der Lenker so tief in den weichen Sand eingetaucht, daß auch der rechte Spiegel Bodenkontakt bekam und sprang.

    Da mir wie üblich wenig Zeit blieb anzuhalten, habe ich während der Fahrt versucht, das gelockerte Gestänge festzudrehen, bis es sich dann endgültig verabschiedete. Wenn Ihr am Lac Iriki also einmal einen kaputten Endurospiegel findet....

    Der Lac Iriki, ein eingetrockneter Salzsee ist ziemlich eben und wir konnten so richtig am Hahn drehen. KM um KM, Minute um Minute "flogen" über die slzige Sandfläche, ohne daß das in der Ferne erkennbare Gebirge näher zu kommen schien. Es war eine Freude, den anderen Mopeds zuzusehen, die vor oder neben mir mit einer Gischt aus Staub über den "See" fegten.

    Ich traute mich aber nicht die Kamera herauszuziehen, denn das hätte fahren mit nur einer Hand am Lenker bedeutet, was mir nun doch zu gefährlich erschien. Also hiervon keine Fotos .

    Nach vielen Kilometern, am Ende des Iriki, kam dann unser erstes Dünenfeld - puhh. Eine Piste war nicht mehr erkennbar und irgendwie mußten wir dadurch. Geschafft haben es alle zum Treffpunkt, mehr oder minder angeschlagen.

    Petra im Sandkasten



    Sand, Sand, Sand: Wo ist die Piste?







    Puh, endlich einen freien Parkplatz für "GinaW." gefunden



    Erholung tut gut (soweit dies möglich ist bei 45 Grad)

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0185.jpg   dscf0186.jpg   dscf0187.jpg   dscf0188.jpg  

    dscf0190-kopie.jpg  

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Daumen hoch

    #60
    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen
    Ich seh schon,
    da könnten wir bei Lutz bald quasi eine eigene Truppe anfragen

    So ähnlich dacht`ich mir das auch .


 
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Marokko So-Gott-will-Tour 2011
    Von Freerk im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.05.2012, 15:29
  2. Marokko 2011
    Von Hundling im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 23:49
  3. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 23:56
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 20:54
  5. Marokko 2011
    Von GSLeo im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 15:10