Seite 15 von 25 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 250

Mex2Pan - Zwei Wahlmexikaner in Mittelamerika

Erstellt von Mad Mex, 14.01.2014, 05:53 Uhr · 249 Antworten · 32.058 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Mach nur, ich schick Dir dann die Kontodaten vom C-Übel-Treiber
    Spende auf mein Konto, ist okay. Nemm ich. Wie gesagt, der Hubschrauber geht extra.

  2. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Die Fotos sind so traumhaft. Mich packt das Fernweh! Ich möchte auch irgendwohin wo es warm wird, herum cruisen, und die Zeit wo ich nicht fahre dann in einem Hängesessel chillen Ich hoffe sehr dass ich das dieses Jahr schaffe!

  3. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Freitag 07.03.2014

    Den Tag beginnen wir mit einem längeren Morgenspaziergang am Strand von Puerto Morelos.













    Eine Brotzeit und ab nach Cancun. Wir wollen für die Speisekarte einkaufen und einen Vorderreifen für Cisco suchen. Den Reifen finden wir auch bei der kleinen BMW-Agentur, aber keiner der beiden anwesenden Angestellten kann uns den Preis sagen, da die Verantwortliche gerade in der Mittagspause ist. Wir lassen eine Telefonnummer zurück, man solle uns anrufen, wann man den Preis wisse. Ein Anruf erfolgte nie, wieder eine BMW-Motorrad-Agentur, die den Namen nicht verdient.
    Bereits mit dieser Ahnung, setzten wir die Suchen in diversen Motorrad-Ersatzteilläden fort und finden bereits beim zweiten Anlauf einen passenden Pirelli für in México unschlagbare, umgerechnet 90 EUR.



    Zurück im Refugio bereitet Mike ein hervorragendes Abendessen, welches anschliessend auch ordentlich heruntergespült werden muss.




    Samstag 08.03.2014

    Während Mike heute einen Bekannten in Cancun besuchen wird, machen Ale, Cisco und ich uns auf den Weg nach Playa Del Carmen um die Fähre nach Cozumel zu nehmen.





    Die Warterei auf die Fähre gestaltet sich kurzweilig.


    Cisco wittert was…




    Kleinstes Hard Rock Café der Welt, aber echt nett!

    Im Gegensatz zum Warten auf den Käfer, den wir schon auf dem Festland vorbestellt hatten um Zeit zu sparen.Was man uns endlich bringt, ist ein Schrotthaufen, aber wir wollten es ja nicht anders…



    In einem Oxxo kaufen wir noch eine Styropor-Kühlbox, Eis und etwas zum Füllen.











    Die Strände sind abwechsungsreich in Cozumel, feiner Sand, wilde Gesteinsformationen und üppige Vegetation wechseln sich ab, der Nachmittag vergeht schnell.


    …bitte nicht wörtlich nehmen…

    In einer recht eigenwilligen Bar nehmen wir eine Kleinigkeit zu uns.









    Es wird später, wir müssen uns beeilen…


    Meine zerdellerte Vorderradfelge ist nichts dagegen…






    Der alte Käfer hat durch die Kühlbox und das zurückgelassene Aluminium bestimmt fünfzig Prozent Wertgewinn zu verzeichnen…



    Um ein Haar verpassen wir noch die 18:00 Uhr-Fähre zurück nach Playa del Carmen.



    In Playa Del Carmen dringt uns aus einem Restaurant einladende Marimba-Musik entgegen, wir setzen uns auf ein Bier, es werden zwei, dann kommen auch noch Mariachis. Ale hat eine Idee…
    Die Mariachis haben noch Auftritte bis um neun, also vereinbaren wir 21:30 Uhr uns am Eingang Puerto Morelos zu treffen.
    Cisco fährt voraus zum Refugio, das Tor lässt man offen, da er angibt, dass wir gleich folgen. Die Mariachi formiert und mit Singen und Spielen rücken wir ein.



    Unsere Gastgeber sind aus dem Häuschen, man wollte fast schon ins Bett und jetzt noch eine unerwartete Party! Tequila raus, die Mariachi spielen zwei Stunden, singen und tanzen…, Ale´s Vorschlag war mindestens der des Monats!





    Cisco will gar nicht in Bett…



    Sonntag 09.03.2014

    “Die Gemeinschaft zerfällt…”
    Mittag geht Ale´s Flieger von Cancun zurück nach Leon, die Geschäfte rufen.





    So liegt es an mir die für den Vortag angekündigten “Piña Rellena” zuzubereiten. Da jedoch auch bei anderen der Hunger einsetzt, erhalte ich Unterstützung beim Tintenfisch vorkochen und Ananas aushöhlen.


    Er war nicht Teil des Speiseplans…

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Mensch, da werden Erinnerungen wach...

    Obwohl das Bild von Playa del Carmen hat mich ein wenig erschreckt... War damals noch ein verträumtes Dorf... Und Cozumel war touristisch noch am Anfang...
    Btw, einen Käfer hatten wir uns auch gemietet. Der hatte sogar eine Alarmanlage. Musste man außen am Kotflügel mit einem Vierkantschlüssel einschalten...

    Wahnsinn... Die Tour ist nicht zu toppen...

    Mijo, dieser Reisebericht MUSS IN DIE HALL OF FAME DES FORUMS...

  5. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Montag 10.03.2014

    Chuck lädt uns ein zu einer Angeltour in den Karibikgewässern vor Cancun und Isla Mujeres.



    Während sich Cisco, Mike und Chuck eine Tablette gegen Seekrankheit einwerfen, unterschätze klar ich die Rekuperationszeit der Borrachera des Vortages und muss einen recht kranken Tag auf See verbringen, währen die Anderen sich amüsieren.









    Wenigstens fangen sie ordentlich Bonito, eine kleine Thunfischart und einen Dorado, denn zurück an Land geht es auch mir schon wieder gut und nach meiner Diät kommt jetzt der Hunger.


    Gleich filetieren…


    …und unsere gefiederten Freunde bekommen die Reste…


    …aber so siehts am Besten aus!


    Dienstag 11.03.2014

    Unser letzter Tag im Refugio. Wir wechseln Ciscos Vorderreifen, ich beule den rechten Koffer ein wenig aus, der, zwischen vorderem, oberen Halter und Deckel irgendwo einen Drücker abgekommen hat.















    Danach fahren Norma, Cisco und ich zu einem der vielen Cenotes in der Nähe, wir schwimmen im klaren Süsswasser und kehren hungrig zurück, das Spiel Bayern gegen Arsenal beginnt gerade.
    Wir müssen uns mit einer kleinen Vorspeise begnügen, nach dem Spiel, die Bayern sind weiter, wird gekocht.






    Morgen wollen wir früh raus, also nicht übertreiben, nach einem Sonnenuntergangs-Drink auf dem Dach wird es trotzdem elf Uhr bis wir ins Bett kommen.


    Mittwoch 12.03.2014

    Um sechs Uhr ists hell. Packen, Kaffee, eine Käsestulle und los…, mit Verabschieden, Grüssen, Fotos wird es trotzdem viertel nach sieben, bis wir starten.



    Die Strecken in Quintana Roo, Yucatan und Campeche sind weitgehend langweilig.
    Die ersten dreihundert Kilometer bis Merida schaffen wir bis kurz vor elf Uhr.

    Der Nächste der Gemeinschaft…


    Abschied von Cisco. Er will noch einige Cenotes zum Höhlentauchen und -schnorcheln aufsuchen, bevor er am nächsten Wochenende nach Guatemala zurückkehrt.

    Weiter gehts, Mike und mir fehlen noch sechshundert Kilometer bis zum Tagesziel Villahermosa, Tabasco.

    Um halb eins, bei Chetumal hält uns eine Polizeikontrolle an, Alles freundlich, aber ein Schlauer entdeckt, dass mein Fahrzeugschein von 2013 ist und ich erinnere mich nicht daran, wie die Regel des Ersetzens ist. Es ist warm, uns fehlen noch vierhundert Kilometer, ich habe keine Lust zu diskutieren, 200 Peso, das Schweinchen bedankt sich und weiter.



    Wir gönnen uns nur eine Cola und ein Wasser bei einer weiteren kleinen Rast und erreichen nach exakt 900 km, um sechs Uhr abends Cardenas, ein kleines Städtchen, schon vorbei an Villahermosa.
    Wir finden schnell ein akzeptables Hotel, Abendessen, Schlafen, schliesslich warten morgen die nächsten 800 km auf uns.

  6. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Jetzt wollt Ihr aber schnell nach Hause... Bei den Tagesetappen...

  7. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ja, der Stall war ja förmlich schon zu riechen.

    Ausserdem gibt's zwischen Cancun und Veracruz ausser Strand, Cenotes und alten Steinen nicht viel zu sehen.

    Saludos

  8. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Ihr Burschen seit einfach zu verwöhnt...

    Würde gerne mal wieder an die Riviera Maya...

    Zur Zeit geht es leider nicht, da wir niemanden für den "Kleinen" haben...

    Name:  y16.jpg
Hits: 326
Größe:  159,1 KB

  9. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von Huck Beitrag anzeigen
    Ihr Burschen seit einfach zu verwöhnt...

    Würde gerne mal wieder an die Riviera Maya...

    Zur Zeit geht es leider nicht, da wir niemanden für den "Kleinen" haben...
    Unsere sind zwar nicht so schön, kommen aber mit einem Minimum an Betreuung aus, die führen sich sogar selbst Gassi...



    Trotzdem war die Freude gross, als wir wieder zuhause waren...

    Saludos

  10. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    Toll,
    wie das Kalb sich durch das Gitter quetscht!
    Und schön liegt im Auge des Betrachters....

    Gruß
    Andreas


 
Seite 15 von 25 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwei 12er GS`n im VW Bus T5
    Von Schorsch63 im Forum Reise
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 03:37
  2. Zwei 3L Benzinkanister
    Von Seppel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 07:35
  3. RDC und zwei Radsätze
    Von ktmbert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 19:33
  4. Samstag Abend, zwei BMWs, zwei Quads und die eineiigen Zwillinge
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 21:32
  5. zwei Klapphelme
    Von Andy HN im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 16:06