Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Molveno-Brasaschlucht-Adamello

Erstellt von saeger, 27.09.2011, 16:11 Uhr · 11 Antworten · 2.033 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard Molveno-Brasaschlucht-Adamello

    #1
    Servus,

    kurzentschlossen habe ich am Donnerstag nach Feierabend noch schnell einen Spezl angerufen: "Möchte mal wieder nach Italien, Südtirol, Lombardei usw. hast Lust?" Er hatte!

    Am Freitag um 8 Uhr gings los. AB bis Innsbruck, Brenner rauf auf der alten Bundesstraße und dann die gut bekannten Kurven am Jaufen genossen.
    (Bild 1 Blick ins Passeier)

    Weiter ins Ultental und über Proveis nach Cles (Bild 2 Stausee) und bei Tuenno abgebogen Richtung Lago die Tovel und den Blick in die Brenta genossen mit ihren unendlich riesigen Schutthalden (Bild3)

    Fortsetzung folgt

    Gruß Karl
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken l1000726.jpg   l1000730.jpg   l1000731.jpg  

  2. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #2
    Teil 2.)

    Weiter gings vom Lago die Tovel über Denno und Spormaggiore nach Molveno.
    Einfach schön, nach so einem verregnetem Sommer in Oberbayern, sich die morschen Knochen von der italienischen Sonne aufs angenehmste erwärmen zu lassen.
    Vor Molveno nochmal ein herrlicher Blick in die Landschaft der Brenta (Bild 1)

    Molveno selbst lebt von vielen Hotels und die wiederum von dem sehr schönen See. (Bild 2) mir kommt vor, hier geht es geruhsamer zu als am Gardasee. Abgesehen mal von der Busladung älterer Engländer die im selben Hotel nächtigten wie wir. Beim Abendessen konnten wir dann schon einige schrullige Typen bei den Engländern ausmachen. Aber wer weiß schon was die wiederum über die beiden alten Knacker aus Old Germany gesagt haben. Lustig war der Abend.

    Am Morgen hatte ich dann vom Schlafzimmerfenster aus einen herrlichen Blick in den Sonnenaufgang in der Brenta. Bild 3)

    Fortsetzung folgt

    Gruß Karl

  3. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #3
    hier die Bilder zu Teil 2
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken l1000738.jpg   l1000744.jpg   l1000750.jpg  

  4. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #4
    Am zweiten Tag fuhren wir zum Lago die Toblino, der romantischen Burg auf der Halbinsel wegen. Bild 1)

    weiter zum Gardasee, totesverachtend auf die Westroute um zur Brasaschlucht zu gelangen. Ein heißes Teil diese Straße, sogar kleiner Busse versuchen hier ihr Glück Bild 2 und 3
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken l1000753.jpg   l1000761.jpg   l1000763.jpg  

  5. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #5
    Sehr schön Herr Saeger,

    das letzte Foto betreffend: Brannten meine vier Kerzen noch rechts im
    Fels an der Madonna.......?

  6. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #6
    Servus mein lieber Herr Quax

    Also da brannten einige Kerzen bei der kleinen Madonna, leider ist genau dieses Bild unscharf geworden, so daß du leider nicht kontrollieren kannst.
    Gleich 4 Stück, sackra, da musst es ja dringend gebraucht haben.

    Gruß Karl

  7. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #7
    Ja, hatte ich dringend gebraucht, siehe meinen geschlossenen Unfall-threat.

  8. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #8
    Nach der Brasaschlucht fuhren wir oberhalb der Küstenstraße nach Gargnago und dann die herrlichen Kurven ins Capovalle.
    Da haben wir noch den Abstecher ins Valvestino nach Maasa und Persone gemacht. Spitzenkurven und verdammt alleine unterwegs waren wir auf diesem herrlichen Stück italienischer Straßenbaukunst. Bild1

    Anfo war das nächste Ziel. Klar rauf zum Maniva, Croce Dominii Bild 2 u. 3.
    Einfach irr diese Landschaft zum Maniva. Leider kamen wir in den Hochnebel rein.
    Den ziehts da oben wie durch einen Kamin an den Steilwänden rauf zum Gipfel. Bizarr, auch wenn mir mehr Aussicht lieber gewesen wäre.

    Am Croce Dominii Richtung Bagolino war dann wieder eitel Sonnenschein, sch....
    Ankunft in Bagolino. Bagolino mag ich sehr, darum gleich noch ein neuer Eintrag mit Bildern aus Bagolino
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken l1000767.jpg   l1000774.jpg   l1000775.jpg  

  9. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #9
    Bagolino?

    na ja vor 15 Jahren war ich das erste mal dort, habe einen kleinen Film auf B3 darüber gesehen. Die Anlage des Dorfes interessant, die Mischung; Eleganz aus Venedig, bäurisches aus lang zurückliegender alpiner Kultur, die mehr dem Norden als dem Süden zuneigt, ergibt eine ganz eigene Art den Fasching zu feiern.
    Vieles mehr aus der Mischung dieser Kulturen macht für mich den Reiz dieses Ortes aus.

    Der Bagoss, eine Käse den man nur dort bekommt, gehört natürlich auch dazu. Je nach Alter mehr als 35 € das kg.

    Morgen am Vormittag gehts dann wieder weiter, jetzt gfrei i mi auf an boarischen Wurschtsalad und a halbe Teganseer Spezial.

    Morgen gibts noch ein paar Bilder aus Bagolino, Fiesta della Madonna.

    Gruß Karl
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken l1000777.jpg   l1000778.jpg   l1000787.jpg  

  10. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #10
    servus Karle,

    klasse Tour und noch besser die Zeit die du dir ausgsucht hast...
    da werden wir jetzt am WE einige Leute mehr antreffen....
    Gott sei dank hat Südtirol viele kleine Strassen abseits der Hauptpisten..


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte