Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Motorradreise ins Friaul...5, 2134, 4-2+1=3

Erstellt von boro, 07.01.2013, 21:53 Uhr · 10 Antworten · 5.754 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard Motorradreise ins Friaul...5, 2134, 4-2+1=3

    #1
    Bei der Reise war zwar keine BMW dabei, aber das waren so schöne Tage, dass ich sie gerne auch hier im Gs Forum zeigen will.
    __________________________________________________ __________________________________________________ _____________



    Klaus "Old Iron" , Jörg "Repsol1250" , Jens "dragon" aus dem Banditforum und ich waren zusammen im Friaul. Von dieser Reise möchte ich Euch sehr gerne einen kleinen, bebilderten Reisebericht geben.

    Wünsche viel Spaß damit.






    - - - Aktualisiert - - -

    Zwei Zimmer in einem schönen Hotel in der malerischen Stadt Cividale del Friuli sind für uns reserviert.
    Cividale del Friuli

    Das sind von Ludwigsburg runde 700km. Da muss wenigstens etwas Kilometer auf der Autobahn gemacht werden.


    Treffpunkt auf dem Autobahn Rasthof Gruibingen.


    Mit dem Wetter hatten wir Glück. Obwohl Regen voraus gesagt war, blieb es die ganze Zeit trocken. Aber kalt war es! Ich war froh darum, dass ich meine Winterhandschuhe angezogen hatte.
    Der Plan war, dass wir über das Timmelsjoch und Jaufenpass fahren. Leider war die Ötztalstraße nach einem Felssturz gesperrt.







    Eine schnelle Öffnung der Straße kam mir sehr ungewiss vor. Deswegen haben wir nach ca. 15min warten lieber umgedreht, haben uns eine Vignette gekauft und sind über Autobahn und Brenner gefahren.


    Pustertal nervte wie immer und am Lago di Misurina



    war die volle Touri-Dröhnung.



    Die Fahrt war ziemlich anstrengend. 12 Stunden unterwegs werden zum Ende schon lang.
    Aber nach 2 Bier in der Hotelbar waren die auch vergessen.





    - - - Aktualisiert - - -



    Abendessen im Hotel war schon okay, aber auch nicht der Oberhammer. Die Portionen waren auch relativ klein. Der aufgerufene Preis stand nicht im Verhältnis zur Qualität und Menge. Der angebotene Rotwein war auch eher Marke "Für die Soße bestimmt".
    Die anderen Abenden sind wir immer wo anders essen gegangen. Das war eine gute Entscheidung.


    Nach dem Abendessen haben wir uns noch bisschen das Städtchen bei Nacht angeschaut.


    Piazza Paole Diacono




    Auf der Teufelsbrücke "Ponte del Diavolo" mit Dom im Hintergrund.


    Der Abend endete bei paar Bier in einer gemütlichen Straßenkneipe.

    - - - Aktualisiert - - -

    Cividale hatte ich ganz bewusst als Ausgangsort für unsere Reise ausgesucht:

    1.) Eine Stadt die sich ganz wunderbar im Internet darstellt,
    2.) italienisches Flair und Nachtleben und
    3.) wunderbar geeignet um Tagestouren zu machen.

    Da der gestrige Tag anstrengend war, war die Entscheidung klar dass es heute die vermeidlich kürzeste Tagestour gemacht wird.



    Tour in das italienisch-slowenische Grenzgebiet



    Auf die Plätze, fertig...nichts

    Batterie leer. Mal wieder hatte ich vergessen die Sicherung von meinen Heizgriffen raus zumachen. Ich muss die endlich wieder vom Dauerplus weg machen und das Lastrelais wieder einbauen.
    Danke an die Mitfahrer fürs anschieben!!!

    Jetzt aber los..






    Jens, Klaus, Jörg (von links nach rechts)

    Schönes Wetter, geile Landschaften, enge Strässchen. Da steigt die Laune.






    Wer wissen will, wo wir waren:



    Hinter den Bergen ist Slowenien.


    Auf der Slowenischen Grenzkammstraße:





    Die Soca:






    - - - Aktualisiert - - -

    Mittwoch, 10. August 2011...ein historisches Datum für mich.
    Nach vielen Versuchen hat es eeeendlich geklappt. Ich komme auf den Mangart hoch und es ist schönes Wetter.


    STRIKE














    Auch ältere Radfahrer bezwingen den Berg. Hut ab!!!


    Da ist es mit dem Motorrad schon einfacher.










    Ganz oben...was für ein Blick.






    Absolut beeindruckend. Mir fehlen die Worte um das zu beschreiben.


    Jens sieht auch beeindruckt aus.

    Panoramabild Mangart:


    In groß zum runter laden:
    http://www.jochenborowski.de/bilder/...no_Mangart.JPG
    Achtung: 24,5MB...die lohnen sich aber.

    - - - Aktualisiert - - -

    Weiter geht es...mit der Abfahrt vom Mangart.





    Leider gibt es von unserer weiteren Tour über wunderbare, teilweise vermutlich zwar verbotene Straße (diese vielen Schilder am Straßenrand kann man unmöglich alle verarbeiten ) keine Bilder. Wir waren auf dem Rückweg über Umwege nach Cividale. Der Tag war schon länger als gedacht.




    Wir fahren auf einer wunderbaren Straße,

    Linkskurve, es liegt viel Rollsplitt auf der Straße...
    mein Hinterrad rutscht etwas. Nicht schlimm und kein Problem.
    Klaus fährt hinter mir...und kommt vorne und hinten ins rutschen. Mit Glück und Können fängt er aber das Motorrad.
    Dann kommt Jörg...rutscht aus und stürzt
    Jens rutscht auch aus und stürzt ebenfalls.


    Schäden bei Jörg:


    -Lenker links hat einen Knick
    -LKL hat eine merkbare Raste
    -Motordeckel links abgeschliffen, aber dicht.
    -Klamotten haben arg leiden müssen. Hose und Jacke haben ein Loch.





    Ich bin nicht besonders angetan von dem Schadensbild der Rukka Klamotten. Die sind komplett aufgerissen, nicht abgescheuert.
    Hätte mir da etwas anderes erwartet. Tempo war maximal 40km/h.



    Schäden bei Jens:


    -Verkleidung angeschliffen
    -Kratzer im Tank
    -Wasserkühler krumm wie eine Banane und undicht
    -Handschuh defekt:


    Scheiß Handschuhe. Die taugen auch nichts.


    Wir haben dann versucht mit Mittelchen aus der Werkzeugtasche das Leck am Kühler abzudichten. Das gelang dann mit 2-Komponenten Kleber.


    Wir haben die 20km zurück nach Cividale geschafft. Kurz vorm Hotel hat das Provisorium seinen Geist aufgegeben und das Kühlwasser lief raus wie aus einem Wasserhahn.
    Naja, wenigstens steht das Motorrad vorm Hotel und nicht in der Pampa.


    Und gottlob waren beide unverletzt. Jens hatte zwar die Abschürfung an der Hand und einen blauen Fleck am Bein, aber da gibt es schlimmeres.

    - - - Aktualisiert - - -

    Donnerstag: Tag des Organisieren und der Stadtbesichtigung




    Jens telefonierte mit der Hotline von seinem Schutzbrief bei der Versicherung und versuchte den Heimtransport von sich und seinem Motorrad zu organisieren.

    Ich sage gleich: Ich zahle lieber weiterhin das Geld für ADAC Plus bevor ich mich mit so einer Scheiße!!! herum ärgere.
    Jens übernahm selber die Organisation des Heimtransports.


    Bandit...... aus dem Banditforum hat uns vor dem Urlaub folgendes per PN geschrieben:
    Hallo Ihr,
    ich bin ab Samstag am Gardasee in Torri del Benaco...und hab im Kofferraum: HR Pilot Road neu und Werkzeug :whistling:
    Falls Not am Mann oder Moped ist, kann ich mit einem Moped-Anhänger dienen, eine Schiene ist frei.
    Auf das Angebot mit dem Hänger erinnerte sich Jens und rief Stefan (Bandit......) an.
    Der war auch sofort bereit die 300km einfach her zu fahren, das Motorrad abzuholen und die 300km wieder zurück an den Gardasee zu fahren.


    Dafür meinen größten Respekt !!!


    Wir haben morgens noch die Lenker von Jens und Jörg getauscht. So war Jörgs Bandit wieder voll einsatzbereit.
    Mit 4 Motorrädern los, 2 Stürze, 1 Motorrad wieder einsatzbereit gemacht, bleiben 3 übrig.

    4-2+1=3







    Abschiedsbild


    Bleibt noch der Heimtransport von Jens zu planen. Wir machten einige Vorschläge, Jens hat sich dann für die Zugfahrt entschieden.
    Nach Udine fährt von Cividale um 22:00Uhr die Bimmelbahn und ist 22:15Uhr in Udine.
    Von Udine fährt 23:00Uhr ein Zug nach München, von dort geht es im IC weiter nach Stuttgart.


    Am nächsten Tag um 10:47Uhr schrieb Jens mir per SMS, dass er jetzt zuhause wäre.

    - - - Aktualisiert - - -

    Während wir auf Bandit...... warteten, zogen wir los und schauten uns Cividale an. Davon möchte ich Euch ein paar Bilder zeigen.


    Stadtfahne














    Pause muss auch sein, war auch ganz schön warm an dem Tag:





    Nachmittags haben wir einen auf Deutsch gemacht:


    War lecker das Pauli und umgerechnet preiswerter als 0,4 normales Bier. Da kann der Schwabe nicht "Nein" sagen.



    Sorgen


    Beistand


    Klaus gibt das Zeichen zum Abendessen gehen:



    Hatte super leckere Pasta. Der Service war zwar mies...aber dafür der Wein gigantisch.

    Uvagio Rosso


    Wir haben den Jens Abends noch zum Bahnhof in Cividale gebracht...dann waren wir nur noch zu dritt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Da wir gestern nicht wie geplant Motorrad gefahren sind, hatten wir die Wahl... entweder Tour nach Slowenien oder ins Friaul. Wir entschieden uns fürs Friaul.



    Freitag: Friaul, ein geiler Verfahrer und ein teurer Fehler


    Die Tour begann wenig erfreulich:

    Auffahrt zum Monte Simeone gesperrt....Scheisse, da wollt ich hoch

    Weiter ging es über den Sella Chianzutan nach Forgaria del Friuli und von dort quer rüber nach Tramonti di Sopra.
    Leider gibt es davon komplett keine Bilder. Ich hatte keine Lust welche zu machen.

    In Tramonti sind wir gelasert worden:


    Die Motorradfahrer haben keinen Respekt:



    Wir sind dann auf einen...nein zwei Cappuccino (man waren die lecker!!!) eingekehrt.



    Nach der Pause schwinge ich meinen Tankrucksack mit Elan auf den Tank. Leider hatte ich vergessen den Tankrucksack zuzumachen...fliegt mir meine Kamera im weiten Bogen aus dem Tankrucksack und landet auf dem Boden.

    -Display defekt
    -In der Kamera klappert es etwas
    Und ganz schlimm:
    -in meinem guten Objektiv ist der Mechanismus für die Blende defekt. Das habe ich aber erst zuhause gemerkt.

    Ich habe die restliche Reise noch mit der Kamera weiter photographiert. Und gottlob, das hat funktioniert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Mein Ärger über die Kamera verflog schnell, passiert ist passiert. Kann man nicht mehr ändern und außerdem wartete der Monte Rest auf uns ganz allein. Niemand außer uns fuhr dort.






    Blick auf den Lago di Sauris:




    Feigling!


    Ich hatte eine schöne Rückfahrt mir im Kopf zusammen gelegt. Die hat aber nicht geklappt. Ich habs aber gleich gemerkt, dass man jetzt auf der Strecke ist, die ich mir zwar auf der Karte angekreuzt hatte, aber eigentlich nicht fahren wollte. Die Strecke ist nämlich nicht durchgehend asphaltiert.







    Da muss man oft anhalten zum knipsen:



    Unser Kameramann... "Action!"





    Meiner Einer.











    Ja, das war atemberaubend schön dort oben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Jetzt noch die schnell die letzten Bilder des Tages.

    Nachdem der Versuch morgens auf den Monte Simoene zu kommen scheiterte, hat es Abends geklappt. Die Sperre war zur Seite geräumt und die angebliche Baustelle war nicht mehr zu sehen.


















    Abends haben wir wie jeden Abend ein neues Restaurant probiert...das Essen war absolut

    ....ÖS


    Jeder Cent von der Rechnung war es es wert. Sprachlich war es zwar schwierig an dem Abend, aber mit paar Brocken italienisch, englisch und "Steinpilze" ging es dann doch.
    Bedienung hat aber gelacht. Wahrscheinlich über uns. Sie war sehr bemüht. Dafür hat sie auch ein schönes Trinkgeld bekommen.

    Nach dem Essen haben wir uns noch auf ein Bier auf dem Piazza Paole Diacono gesessen und haben das Flair genossen. Cividale hat was!!!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von boro

    Feigling!

    Hier das Video zur Kuh und warum "Feigling".





    Erst die Hand ablecken dann aber abhauen....blödes Vieh :roll:



    - - - Aktualisiert - - -

    Die Heimfahrt war gähnend langweilig. War froh, als ich zuhause war.

    Zäh fließender Verkehr praktisch von Cortiana bis Brixen


    Auf dem Falzarego ging es zu wie auf einem Freibierfest. Samstag im Ferienmonat August muss man von der Gegend massiv abraten.


    Valparola mit Blick ins Badia Tal

    Im Pustertal war Verkehrschaos pur angesagt.
    Sind über Brenner Autobahn und Hahntennjoch nach Füssen und dort wieder auf der Autobahn nach Hause. Ab dem Grenztunnel Füssen lief der Verkehr gottlob wieder sehr gut.



    5 Tage, 2134km,
    das andere Zahlenrätsel der Überschrift hatte ich ja schon aufgeklärt.




    Fazit:
    Die 2 Stürze waren doof und dass Jens nicht mehr fahren konnte und vorzeitig abreisen musste natürlich äußerst ärgerlich.
    Trotz allem war ein sehr schöner Urlaub. Die Stimmung war ausgezeichnet. Wir haben uns sehr alle vier sehr gut verstanden. Das hat gut gepasst, auch tagsüber beim fahren.

    Das ausgesuchte Hotel war gut...hat mir gefallen.
    Die Lage zentral, aber trotzdem Nachts ruhig in der Altstadt. Die Zimmer sauber, schönes Bad, für italienische Verhältnisse ein sehr gutes Frühstück, netter verständnisvoller und bemühter Chef.

    Die Touren waren hervorragend und haben uns allen sehr viel Spaß gemacht. Der Mangart und die Panoramica delle Vette waren absolute highlights. Und das ganze bei perfekten sommerlichen Wetter.

    Der Tag ohne Motorrad fahren hat mir auch sehr gut gefallen. Endlich hatten wir Zeit auch mal eine Stadtbesichtigung zu machen. Das mache ich eher nie auf einer Motorradreise.
    Cividale ist traumhaft schön...ich habe mich regelrecht verliebt in diese Stadt. Wir haben uns dort alle sehr wohl gefühlt.

    Abschließen möchte ich meinen Bericht mit einen Panoramabild von Cividale:



    Das ganze in groß zum runterladen:
    http://www.jochenborowski.de/bilder/...o_Cividale.JPG
    Achtung: 27MB!!!



    Danke fürs lesen.


    Gruß
    Jochen

  2. Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    391

    Standard

    #2
    Mann, Mann, Mann, ich geb morgen meinen Führerschein ab, verschrotte die GS und verkauf' den ganzen Restmüll!
    Danke für das schöne Kopfkino! Habe den Cappuccino förmlich gerochen Wann wird mal wieder richtig Sommer?
    Schade das die Fahrt durch die Unfälle überschattet wurde! Zeigt mal wieder das wahrscheinlich nix über Leder geht, aber Textil ist ja so bequem und praktisch... (mein alter Anzug würde auch nicht besser aussehen, darf gar nicht dran denken).


    Viele Grüße

    Christian

  3. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #3
    wunderbarer Bericht....
    und noch wunderbarere Fotos

    in dem Ort und in der Gegend waren wir dieses ... ähm letztes Jahr auch,
    und Danke, daß ihr uns die Fotos gemacht habt...

    unsere waren leider nicht so gut,
    aber hat uns genausogut gefallen

    nur das mit den Stürzen ist natürlich Sche....e, aber wenns so ausgeht,
    dann gehts ja noch

    freu mich schon auf den nächsten Bericht

  4. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von DeHess Beitrag anzeigen
    ...
    Danke für das schöne Kopfkino! Habe den Cappuccino förmlich gerochen Wann wird mal wieder richtig Sommer?
    Schade das die Fahrt durch die Unfälle überschattet wurde! Zeigt mal wieder das wahrscheinlich nix über Leder geht, aber Textil ist ja so bequem und praktisch... ...
    unterschreib!

  5. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    205

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von DeHess Beitrag anzeigen
    Mann, Mann, Mann, ich geb morgen meinen Führerschein ab, verschrotte die GS und verkauf' den ganzen Restmüll!
    Danke für das schöne Kopfkino! Habe den Cappuccino förmlich gerochen Wann wird mal wieder richtig Sommer?
    Schade das die Fahrt durch die Unfälle überschattet wurde! Zeigt mal wieder das wahrscheinlich nix über Leder geht, aber Textil ist ja so bequem und praktisch... (mein alter Anzug würde auch nicht besser aussehen, darf gar nicht dran denken).


    Viele Grüße

    Christian
    Zustimm !

    Gruß
    Tom

  6. Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    214

    Standard

    #6
    Einfach nur Geil!!!!!


    Normal verwende ich das Wort nicht aber hier gibt es nichts mehr anderes.

    Danke

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    288

    Standard

    #7
    Schöne Bilder und toller Bericht.
    Da fallen die langen, dunklen Winterabende leichter.
    Im Juni 12 war ich auch in Slowenien und im Friaul.
    Eure Bildern haben Erinnerungen wachgerufen.

  8. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    575

    Standard

    #8
    Schöne Bilder!
    Hast du die Route als gpx oder so, wir schauen noch nach einer Herbsttour - da würde sich diese Ecke doch anbieten

    Danke

  9. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #9
    Guter Bericht ,Kamera wieder ganz?Gefährlich in deiner Truppe mitzureisen da ist imer mit nem Ausfall zu rechnen.

  10. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von norbert Beitrag anzeigen
    Guter Bericht ,Kamera wieder ganz?Gefährlich in deiner Truppe mitzureisen da ist imer mit nem Ausfall zu rechnen.
    1. Danke
    2. Nein und reparieren hätte sich bei der Kamera nicht gelohnt. Habe mir dann was hübsches Neues gekauft.
    3. Paar Unfälle bzw. Umfaller gab es schon und wieder es vermutlich auch weiterhin geben. Wenn man das aber auf die Gesamtkilometer bei den ganzen Mitfahrern zusammen zählt, sieht die Statistik wieder besser aus. Und das wichtigste dabei: Bis jetzt ist noch nie was wirklich schlimmes passiert.


    Gruß
    Jochen


    Edit: Von dieser Reise habe ich keine GPS Daten mehr gespeichert.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorradreise in den Iran
    Von Greg_N im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 09:11
  2. Motorradreise kombiniert mit Badeurlaub!
    Von Tomac im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 15:19
  3. Motorradreise mal anders ??
    Von wittich im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 23:31
  4. Packliste für Motorradreise
    Von Sanchobob im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 18:21