Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Odessa und retour

Erstellt von helicopter3, 09.02.2018, 12:22 Uhr · 22 Antworten · 3.731 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard Odessa und retour

    #1
    Spät aber doch- mein Reisebericht!


    Tag 1:

    Im Juni 2017 ging es dann wieder einmal los.
    11 Tage hatten wir Urlaub von zuhause bekommen und diese nutzten wir auch aus
    Los gings zeitig in der Früh nach Tihany (Ungarn) wo wir mit der Fähre den Plattensee überquerten.
    Unser Tagesziel war Satu Mare in Rumänien wobei Ungarn quasi nur als Transitland diente.
    Es war fahrerisch nicht aufregend -flach, sehr lange Geraden und so windig, dass es uns teilweise bis zu 1/2 Meter versetzte !!

    Ich hatte zum 1. Mal meine Action Cam (Drift Ghost HD) dabei.
    Anbei findet Ihr auch den jeweiligen Link dazu - bin noch kein großer Meister der Videobearbeitung, aber ich hoffe es gefällt dennoch!



    Tag 2 folgt...

    lg
    Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken tag-1.jpg  

  2. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.219

    Standard

    #2
    Weitermachen !!

    ich bin einen Tag später bei Satu Mare nach Odessa gefahren !

  3. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #3
    Tag 2:
    Heute wurde es schon etwas interessanter!
    Von Satu Mare aus ging es über Sapanta(lustigen Friedhof), das Hotel Castel Dracula nach Reghin.
    Fahrerisch war alles top, auch die Strassen waren ok.
    Aufgefallen sind nur die sehr vielen Marktstände sobald es etwas touristischer wurde...


    tag-2.jpgdsc05991.jpgdsc05994.jpgdsc06001.jpgimg_20170619_155033.jpg



    Das Video vom 2. Tag ist auch schon fertig:



    Viel Spaß

    Michael

  4. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #4
    Hallo Klaus!
    Wir waren sogar am gleichen Tag in Odessa!! Habe kurz vor Deiner Abreise die Adresse unseres Quartiers in Odessa von dir bekommen!
    Wir sehen uns übrigens heute Abend in Flöcking (Gleisdorf)bei Deinem Vortrag - bin schon gespannt!!

    lg
    Michael

  5. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #5
    Tag 3:

    Der heutige Tag führte uns durch die Bicaz Schlucht in die Moldawische Hauptstadt Chisinau.

    Die Bicaz Schlucht war für uns leider nicht sonderlich beeindruckend -außer den vielen Marktständen...
    (Es gibt hier bei uns in der Oststeiermark zwischen Weiz und Passail etwas ähnliches - die Weizklamm!).

    An der Grenze nach Moldawien gab es wie bei den anderen Grenzübergängen keinerlei Probleme. Pass, Fahrzeugpapiere und grüne Karte und alles ist ok!

    In Moldawien gibt es sehr viel Gegend Es ist hügelig, grün und sehr spärlich besiedelt!
    Die Straßen unterscheiden sich nicht wesentlich von Rumänien.

    tag-3.jpg dsc06009.jpgimg_20170620_221359.jpgimg_20170620_195515.jpg


    und hierzu noch das Video



    lg
    Michael

  6. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #6
    Tag 4:

    Unser heutiges Ziel war Odessa in Rumänien.
    Der Verkehr aus Chisinau war auch gewöhnungsbedürftig... breite Strassen, guter Asphalt aber keinerlei Bodenmakierungen und alles fuhr kreuz und quer. Immer schön im Fluß fahren und es passt .
    Die Grenze in die Ukraine war auch eine neue Erfahrung - mit Kennzeichenzettel....
    In Odessa fanden wir Dank Klaus (Klausmong) einen tolle Unterkunft direkt am Schwarzen Meer!


    tag-4.jpgimg_3543.jpgimg_3598.jpgimg_3703.jpgdsc06013.jpgimg_20170621_135037.jpg



    Video folgt in Kürze!!

    lg
    Michael

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.219

    Standard

    #7
    Ich erinnere mich gut an das Hotel.

    Dom Pavlovich


  8. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #8
    Tag 4 ist online



    lg
    Michael

  9. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #9
    Tag 5:

    Heute war Ruhetag und sightseeing in Odessa angesagt.
    Unsere Unterkunft war etwas außerhalb und deshalb ging es mit der Bim in die Innenstadt.
    Diese Fahrt war auch schon ein kleines Abenteuer - sollte man einmal gemacht haben auch wenn man danach den einen oder anderen blauen Fleck von der Schauklerei mitbekommt .
    Wenn man die Potemkinsche Treppen in Odessa raufgeht, dann fällt einem der große Kontrast zwischen den auf dem Plateau der Innenstadt liegenden herrlichen Gebäuden/Parkanlagen und dem Rest der recht verfallenen Stadt erst richtig auf.

    Was wir nicht wussten, dass in unserer Unterkunft ein 4 Tage Biker Festival, die Goblin-Show 2017, veranstaltet wurde.
    Leider konnten wir nur die Ersten 2 Tage daran teilnehmen..


    dsc06015.jpgdsc06033.jpgdsc06025.jpgdsc06023.jpgdsc06042.jpgdsc06040.jpgdsc06045.jpgimg_3798.jpgimg_20170622_201823.jpgimg_20170622_210959.jpgimg_20170622_221255.jpgimg_20170621_181013.jpg

    Video ist online:



  10. Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    137

    Standard

    #10
    Tag 6:

    Zeitig in der Früh gings frisch ausgeruht wieder weiter!
    Leider hatte ich einen Murks mit meiner Routenplanung am Navi, so dass wir uns einige Male verfuhren.
    Trotzdem kamen wir recht flott voran. Das Wetter war, wie schon in den letzten Tagen, recht warm - bis zu 37 Grad.

    Eine Zwangspause mussten wir wegen eines eingefahren Nagels/Stahlstifts in meinem Hinterreifen machen.
    Also Koffer herunter, Flickzeug herrichten, Loch suchen, Stahlstift entfernen, abdichten (mit herkömmlichen Flickzeug von der Tante L.), mit Kompressor wieder Luft in den Reifen pumpen, mit etwas Wasser auf Dichtheit prüfen - passt! Der Reifen ist bis heute dicht!!
    Und dies geschah alles unter strenger Aufsicht der Executive...(war eine der wenigen Schattenplätze ).

    Relativ viel Zeit kosteten uns auch die folgenden Grenzübergänge. Es gibt leider keinen direkten Grenzübergang von der Ukraine nach Rumänien(zumindest hier im Süden).
    Also:
    1. Ausreise Ukraine - Einreise Moldawien
    2. ca. 3 km Fahrt in Moldawien
    3. Ausreise Moldawien - Einreise Rumänien
    Am meisten Zeit benötigten wir bei der Einreise nach Rumänien (2 Stunden).
    Da ich 3 Vornamen habe und der 3. Vorname nicht in meinem Führerschein (sehr wohl aber im Pass und in den KFZ Papieren) eingetragen ist, sagte mir die Rumänische Zöllnerin, dass ich nicht weiterfahren dürfte. Das Motorrad gehöre nicht mir, da die Daten nicht übereinstimmen...
    Nach längeren hin und her und ewigen warten lassen, ließ Sie mich dann gnädiger Weise - ohne Sonderzahlung - doch noch weiterziehen...

    Danach gab es noch eine verdiente Kaffeepause in Galati bevor wir uns wieder auf den Weg und Quartiersuche begaben.



    tag-6.jpgimg_3830.jpgimg_3839.jpgimg_3841.jpgimg_3845.jpgimg_3847.jpgimg_3848.jpgimg_3858.jpgimg_3861.jpgimg_3862.jpgtl000469.jpg


    Ist das Video ist auch schon fertig:



 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 23:05
  2. Aachen - Andalusien und retour. Tipps?
    Von noIR im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2016, 15:48
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.10.2015, 09:48
  4. Von der GS zur DIVA und retour
    Von TAFFLON im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2013, 20:55
  5. Rosenheim - Livigno und retour
    Von Joybar im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 19:29