Ergebnis 1 bis 6 von 6

Pyrenäen2013 Bericht

Erstellt von ratux, 12.06.2013, 13:33 Uhr · 5 Antworten · 1.967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    125

    Lächeln Pyrenäen2013 Bericht

    #1
    Der Weg ist das Ziel – so könnte man unsere diesjährige Motorradtour in den Pyrenäen unterschreiben. Geplant war in 8 Tagen von Rivesaltes, wo wir unsere Zugmaschine mit Hänger in einer Spedition unterstellen konnten, durch die fränzösischen Pyrenäen auf der Route de Cols und den Rückweg durch die spanischen Pyrenäen bis zum Mittelmeer zu fahren. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Planung – wobei die Tour nicht minder schön wurde.



    Die Mopeds verladen






    Blick auf den Wolken verhangenen Canigou



    Nach einer durchfahrenen Nacht und ausgiebigem Frühstück starten wir in Richtung Ax-Les-Thermes. Über kleine Strassen stimmen wir uns auf die Woche ein. Leider beginnt es zu regnen als wir das Gorges Galamus erreichen – einfach grandios die Straße durch die Schlucht.




    Blick auf das Land der Katarer



    Gorges Galamus bei Regen




    Die Erimitage ist kaum auszumachen



    Es regnet immer öfter und ergiebiger und die Passüberfahrt des Pailleres ist gesperrt. Etwas gefrustet fahren wir zurück in Richtung Axat und suchen uns eine Unterkunft.
    Am Nächsten Tag regnet es immer noch. Die Wetteraussichten für Spanien sehen jedoch besser aus und so beschließen wir über Perpignan an der Mittelmeerküste nach Spanien zu wechseln. An der Küste erwartet uns ein Sturm mit Spitzen von bis zu 150 km/h. Nachdem unser Multistradafahrer bei einem kurzen Aufenthalt mitsamt Motorrad durch den Wind umgeworfen wird, fahren wir ein Stück zurück und wählen die etwas im Landesinnern liegende N II nach Figueres und von dort bis Olot. Der nächste Tag beschert uns traumhaftes Motorradwetter und -Strassen. Von Olot geht es im Kurventaumel über die N260a bis Ripoll und dann weiter nach Berga. Von Berga über eine kurvenreiche Strecke bis zum Col de Nargo wo wir von den vielen Kurven fast schwindlig eine Unterkunft nehmen.




    Mitten drin ein Werkskomplex von Knauff








    Unterkunft am Col de Nargo (Pool leider nur halb voll und kaaaalt) gut und günstig



    Geiler Pass - top Belag und Kurven ohne Ende !





    Am nächsten Tag haben wir das Ziel Jaca. Zuerst geht es wieder auf genialen Wegen bis Tremp, Ainsa und dann durch den Ordesa-Nationpark vorbei an Torla nach Jaca. Hier wählen wir das bereits aus dem Forum bekannte 4 * Hotel Reina Felicia, das wir günstig buchen konnten. (essen sollte man jedoch besser in Jaca)





    Markplatz von Tremp







    Versuch einer Offroad-Etappe; leider wegen streikender Mitfahrer abgebrochen




    Blick in die Schlucht des Ordesa-Nationalpark


    Hier hatten wir eine Schrecksekunde, das bei der Multistrada die Schaltwelle fest ging. Nach einer kurzen Zeit und einem beherzten Schlag auf die Welle, war der Fehler wieder beseitigt.




    Blick aus dem Hotel Reina Felicia auf den Wohnpark. Hotel 4* war sehr preiswert (42 € DZ)


    Am nächsten Tag unternehmen wir eine Tagestour von Jaca nach Jaca über den Col Sompor und zurück über die Port de Larrau.








    Wir sind trotzdem gefahren – und es war OK !




    Damit muss man immer rechnen – Kühe und Pferde hatten wir auch !




    Den Rückweg von Jaca haben wir mit kleinen Abweichung wieder genau auf den begeisternden Strassen genommen, die wir bereits auf dem Hinweg gefahren sind.




    Übernachtung in Alinya in einem kleinen, rustikalen Landgasthof










    Den Abschluss machen wir in Roses an der Mittelmeerküste und fahren am letzten Tag entlang der Küstenstrasse zurück nach Rivesaltes.


  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #2
    Hi
    wir waren letztes Jahr Ende September von Narbonne bis Narbonne eine Woche unterwegs, Spanische Seite rauf - Französische runter.
    Bis auf einen Tag am Atlantic hatten wir super Wetter gehabt.
    Meine Meinung, Strassen in Spanien Topp, in Frankreich Hopp schlechter Belag und sehr sehr vil Dreck drauf.
    Nächstes Jahr geht es noch einmal dort hin, aber nicht mehr mir dem ARZ da kann man sein Geld besser verbrennen.
    Gruß

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    288

    Standard

    #3
    Hallo ratux,

    super Bilder, schöner Bericht. Beim Lesen und Betrachten erhöht sich dieVorfreude auf die nächste Tour.

    Viele Grüße

  4. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    277

    Standard

    #4
    Wir waren 2002 für eine Woche in Andorra und haben von da aus Tagestouren auf beide Seiten der Pyrenäen gemacht. Dann 2004 vom Mittelmeer an den Atlantik auf spanischer Seite (da sind wir auch eure Route gefahren) und auf französischer Seite zurück. Das wären wirklich zwei tolle Touren und ich werde versuchen dies in den nächsten Jahren mal mit meiner Frau zu wiederholen.

    MfG

    Georg

  5. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    40

    Standard

    #5
    Sehr schöner Bericht
    Da bekomme ich Lust den Bock auf den Anhänger zu schnallen und ab ins GS Land .
    Vielen Dank
    HATZE

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von hatze Beitrag anzeigen
    Da bekomme ich Lust den Bock auf den Anhänger zu schnallen und ab ins GS Land .
    Vielen Dank
    HATZE

    ich lese immer Anhänger..... da ist man doch so gebunden....


    wir haben dieses Jahr ua. diese Region unter die Speichen genommen, Klasse Fahrt, perfektes Reisewetter...

    sollten wir es wiederholen, dann nicht bis Bilbao hoch, sondern eher Richtung Portugal...


 

Ähnliche Themen

  1. Tatsachen Bericht
    Von steinstark im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 14:18
  2. ntv-Bericht: G-Klasse und HP2
    Von HP2Sascha im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 19:57
  3. Bericht Korsika
    Von Luzus im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 08:53
  4. Wochenend-Bericht
    Von Kössi007 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 17:29
  5. GS-Bericht auf DSF
    Von Q-Flyer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 15:11