Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Rumänien im Sommer 2011

Erstellt von Christian GE, 21.04.2012, 08:10 Uhr · 14 Antworten · 2.123 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard Rumänien im Sommer 2011

    #1
    Rumänien
    das Abenteuer wartet










    .









  2. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #2




























  3. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #3













  4. Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    85

    Standard

    #4
    Hoi Christian

    so ein Zufall aber auch.
    Ich war im letzten Sommer zufällig auch in Axente Sever, wenige Tage nach Dir.
    Die Handwerker (eine Berufsschulklasse aus der Heidelberger Gegend, die dort ein Projekt durchführten) waren mit der Arbeit schon sehr weit gekommen - und haben, als sie davon erfuhren, spontan das jahrelang eingeschlafene "Kronenfest" wiederbelebt. Eine lange Stange wurde geschnitzt, oben eni Rad (die Krone) befestigt.. einige "Sachsen" fanden sich ein - und es gab ein nettes Fest dort.
    Dem verantwortlichen Lehrer war das alles weniger recht - die Kirchenburg ist ja natürlich denkmalgeschützt - und für die (fachgerecht!) durchgeführte Restauration während dieser Projektwoche konnten aufgrund der ausufernden rumänischen Bürokratie längst nicht allle offiziellen Erlaubnisse eingeholt werden - de facto also ein "Schwarzbau" - aber einer, der die Bausubstanz wieder viele Jahre rettet. Und wenn dann so n "offizieller" auf das Fest aufmerksam gewörden wär....

    Ich werd dort sicher wieder mal vorbeifahrn, jetzt im März hatte ich es leider versäumt, die Kirche anzukucken (Reisebericht auch hier: Rumänien, März April 2012 (zwei Wochen))

    Vielen Dank für die Fotos von Axente!

    Jo

  5. Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    85

    Standard

    #5
    hier noch das Bild der fast fertigen Baustelle und dem Fest:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf1303_k.jpg  

  6. Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    #6
    Danke für diesen wirklich tollen Reisebericht. Ich bin begeistert von euren
    Erlebnissen und den schönen Fotos, auf denen ich mir Rumänien jetzt ganz
    gut vorstellen kann.

    Rumänien steht schon seit langem auf meiner Reiseliste, nur habe ich mich
    bisher nie getraut, da alleine hinzufahren. Aber nach eurem Reisebericht
    bekomme ich Lust, mit meiner Enduro, Zelt und Schlafsack auch allein
    durch dieses wilde Land zu reisen.

    Wie war denn die Tanksituation und gab es auch kleine Supermärkte?
    Mochtet ihr die Maschinen draußen stehenlassen und seid beide zum
    Einkaufen verschwunden?

    Vielleicht ist das etwas fürs nächste Jahr. Jetzt geht es erst einmal nach
    Irland.



    www.svendura.de

  7. Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    85

    Standard

    #7
    Salü Svendura

    tankstellennetz ist gut ausgebaut, solange man sich zwischen den Städten bewegt; auf dem Land bzw in den Bergen sollte man schon rechtzeitig nachtanken. Allerdings sind im Land ja keine sooo riesigen Strecken zu fahren so dass eine Reichweite von 200 km kein Problem darstellt.

    "Supermärkte" gibt es mehr, als man sich vorstellen kann, in jedem kleinen Kaff gibts irgendwo ein Haus, oft an der "Hauptstrasse", ab und zu aber auch in einer Nebenstrasse, in das auffällig viele Leute hineingehen und mit Brot, einzelnen Zigaretten oder sonstigen Waren wieder hinauskommen. Oft ist nichts angeschrieben. Mit den fünf Worten "Unde este o Magazin mixt" bekommt man es aber gern gezeigt

    Aufm Land hab ich Tankrucksack und Helm nie in so einen Laden mit hineingenommen. Nur in den Städten war ich deutlich vorsichtiger. Übernacht in Hotels/Pensionen hab ich natürlich alles mit aufs Zimmer geschleppt und das Motorrad an die Kette gelegt.

    Aufm Land Zelten kann je nach Gegend schwierig sein, falls man, wie ich, keine Hunde mag. Diese Hütehunde dort - oft auch freilaufend mit grossem Aktionsradius sind nicht gerade Schmusetiere...

    Aus meiner Sicht ist das auch für Alleinreisende aber ein gutes und sicheres Reiseland. Besonders in Transylvanien - dort ists auch von der Sprache her einfach, oft findet man jemand mit passablen Deutschkenntnissen. Der Kontakt zu den Leuten da kommt schnell und war für mich bisher immer positiv.

    Gruss, Jo

  8. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    297

    Standard

    #8
    Schöner Reisebericht! Da kommen Erinnerungen auf. Wir werden auch wieder hinfahren und haben auch nur die besten Erfahrungen gemacht (u.a. die mit den versteckten Einkaufsläden auf'm Land ).

    Mit dem Wetter habt ihr ja ganz schön Pech gehabt. Wir hatten das Gegenteil: es war sauheiß! Wie man es halt erwischt...

    LG
    Elke

  9. Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #9
    In 5 Wochen werde ich das Land auch auf der Q genießen können

  10. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #10




















 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rumänien / Transilvanien 2011
    Von pegasus im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 21:54
  2. Rumänien-2011 mit der HP2
    Von hp2tom im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 16:57
  3. Transsilvania-Challenge, Rumänien * 19.-21.08.2011
    Von Werner-900ie im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 22:29
  4. Rumänien Tour 2011
    Von Worldexplorer im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 18:25
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 17:19