Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

short trip to Wales

Erstellt von der_brauni, 21.08.2016, 17:47 Uhr · 13 Antworten · 997 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.370

    Standard short trip to Wales

    #1
    Ja liebe Leute ihr habt richtig gelesen, denn selbst das kleine Wales ist mehr als einen Kurztrip Wert.
    Doch schon Konfusius sagte: Lieber eine Kurzreise als gar keine Reise.
    Und weil der Weg das Ziel ist gings also durch deutsche Mittelgebirge vorwiegend auf Landstraßen von Franken aus Richtung Westen.


    Am Ersten Tag war die Gegend um den Mittelrhein Grobziel der Reise.

    Über Haßberge, Rhön, Vogelsberg und Taunus zum Gevatter Rhein:


    Bei Wellmich.


    Burg Maus.

    Am Zweiten Tag sollte bis spätestens 21 Uhr die Fähre von Hoek van Holland nach Harwich erreicht werden.


    Also genug Zeit um über Hunsrück und Eifel bis einschließlich Belgien auf der Landstraße zu bleiben.

    Aber erstmal musste das linke Rheinufer erreicht werden:


    Auf der Fähre bei Boppard.


    Blick Rhein abwärts

    Überquerung der Mosel dann mittels einer Brücke:




    Zweimal Mosel bei Löf.


    Hügellandschaft bei den Ausläufern der Eifel in Belgien.


    Der Weg führte auch an einem amerikanischen Soldatenfriedhof vorbei.

    Ab Maastricht in Holland dann Autobahn bis zum Fährhafen:




    Abendstimmung beim Ablegen Richtung England.

    t.b.c.

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    4.243

    Standard

    #2
    .. wir waren ende mai in wales.. war sehr schön..

  3. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.370

    Standard

    #3
    Vom Dritten Tag gibts keine Bilder.

    Die Chronistenpflicht gebietet aber, von der Querung des südlichen Englands von Harwich nach Newport, wo das Quartier in Wales war, zu berichten. Ins Navi wurde eine Route eingegeben, welche nördlich an London vorbei führen sollte und Autobahn vermeiden.
    Nach round about 380 km und round about 100 roundabouts (bei gefühlten 1000) war das Tagesziel erreicht.
    Fahrerrisch und auch Landschaftlich über weite Teile eher unspektakulär, um es nicht zu drastisch ausdrücken zu müssen.


    Am Vierten Tag dann eine kleine Rundtour durch Süd-Wales mit ca. 330 km

    Über die Brecon Beacons (Mittelgebirge u. Nationalpark) von Süd nach Nord.


    Eine Kuh und 2 Schafe.




    Mehr Landschaft und mehr Tiere.

    Drunt im Tal dann eine Kanal- und Schleusenanlage mit Narrowboats:






    An River Wye


    dann Einkehr in einem walisischem Restaurant




    Und weiter gehts hinauf ins Hochland Richtung Westküste-

    Das Schild verrät was kommen wird.


    Eine Landschaft wie man sie von zuhause eher nicht kennt.












    Zwischendurch und zur Abwechslung mal eine Kirche mit Friedhof:




    Und retour wieder über die Brecon Beacons Richtung Süden:


    Einer von den Kuppen im Hintergrund dürfte der Pen y Fan sein. Mit 886 m der höchste Berg von Süd-Wales.

    t.b.c.

    @ nobbe: Ja, wie du siehst, es war wirklich schön, sogar das Wetter

  4. Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    257

    Standard

    #4
    Hallo Thomas,
    Tolle Bilder, toller Bericht !!
    Ja, Wales ist wirklich eine Reise Wert. Tolle Lanschaften, Freundliche Menschen und viel Kultur!!!
    Ja wir waren ja jetzt in Irland und haben bei der An und Abreise je einmal in Beaumaris und Caernarfon zwischenübernachtet. War wieder klasse. Anbei ein paar Fotos aus Beaumaris. Die fähre nach Dublin, Irland ging von Holyhead auf der Insel Anglesey ab.
    Viele Grüße nach Kulmbach
    Christina und Jürgenim-hintergrund-snowdonia-np.jpgankunft-beaumaris-wales.jpgbeaumaris-castle-wales.jpgbeaumaris-dorf.jpgbeaumaris-wales.jpg

  5. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    398

    Standard

    #5
    Schöne Bilder.

    Bild 7: Vorsicht in Wales beim Parken auf dem Fussweg. Das kann teuer werden. Speziell in Wales habe ich sogar schon erlebt (Llanberis, Pen-Y-Pass), dass man für das Parken eines Moppeds zahlen soll. Dies ist ungewöhnlich für's UK, wo Moppeds i.d.R. kostenlos parken, oft sogar in Anwohnerbereichen (ist leider von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich).

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    4.243

    Standard

    #6
    .. auf unserem weg nach wales sind wir eher die südküste entlang - fähre runter dover dann richtung south hampton (kurvenreiche strecke) : landschaftlich war das super und gut zu fahren (autobahnen und die london ringe wollten wir vermeiden) - dann weiter nach bristol und über die nördliche brücke nach wales rein (die südbrücke ist autobahn) - brücke zwar maut aber für motorräder kostenlos

    unser campingplatz war dann in aberdare (Dare Valley Country Park - Home English) - war ein super ausgangs punkt um gesamt wales gut zu bereisen ..

  7. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.370

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von oggimann Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,
    Tolle Bilder, toller Bericht !!
    Ja, Wales ist wirklich eine Reise Wert. Tolle Lanschaften, Freundliche Menschen und viel Kultur!!!
    ....
    Hallo Jürgen und Christina,
    danke für eure Grüße,
    ja da muß ich euch zustimmen, das mit der Kultur habe ich aber zum größten Teil weg gelassen, da Motorrad fahren Vorrang hatte.
    Und wenn Ihr euch an meinen Thailand-Bericht erinnert, reduziere ich das auch sonst auf das unumgängliche Minimum.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.370

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Schöne Bilder.

    Bild 7: Vorsicht in Wales beim Parken auf dem Fussweg. Das kann teuer werden. Speziell in Wales habe ich sogar schon erlebt (Llanberis, Pen-Y-Pass), dass man für das Parken eines Moppeds zahlen soll. Dies ist ungewöhnlich für's UK, wo Moppeds i.d.R. kostenlos parken, oft sogar in Anwohnerbereichen (ist leider von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich).
    Danke Demokrit.
    Das mit dem Parken war mir bekannt, war ja hier nur kurz fürs Foto.
    Zumindest die strenge Vorgehensweise beim Abstellen auf den Gehwegen scheint ja UK-weit üblich zu sein.
    1996 fuhr ich in Inverness das erste und einzige Mal mit einem Motorrad in ein Parkhaus, und zwar auf Anraten meines Mitfahrers, der im Jahr zuvor fürs Parken auf dem Fußweg ordentlich bluten musste.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.370

    Standard

    #9
    Am Fünften Tag der Reise ging es dann schon wieder heimwärts.

    Tags zuvor war aber der Besuch in einem Pub in Cardiff doch etwas ausgiebiger als geplant. Ja Jürgen, bei Bierkultur mach ich dann schon einmal eine Ausnahme. Aufgrund der Biertemperatur von Ale und dem geringen Alkoholgehalt war es aber ein gemäßigter Absturz.
    Trotzdem dauerte es früh etwas länger als geplant.
    Diesen Rückstand machten wir durch eine kurze Autobahnetappe Richtung London wieder wett. Ziel war das Erreichen von Dover und ggf. noch die Überfahrt nach Calais.
    Noch vor dem staugefährdetem Ring um London verließen wir die Autobahn und fuhren südlich über Landstraßen unserem Etappenziel entgegen.
    Und wie nobbe schrieb, ist die Landschaft dort wirklich schöner und hügeliger, vielfach parkähnlich, die Straßenführung kurviger und die Kreisverkehre weniger.

    Am späten Nachmittag waren wir im Hafen bei Folkestone:


    Kurz darauf am Fährhafen von Dover:


    Und gute zwei Stunden später bereits in Calais:

    Ein imposante Rathaus hat diese Stadt.

    In Calais machten wir dann Quartier.

    t.b.c.

  10. Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    174

    Standard

    #10
    Hi Thomas,

    eine super tolle Tour hast Du da gemacht. Ich hoffe da war auch etwas Inspiration von uns dabei
    Bis auf die Kultur, die läßt Du ja gerne aus Ja Wales ist schon eine Reise wert, sehr schöne Gegend.
    Das mit dem Parkverbot kenne ich nur wenn direkt ein durchgängiger gelber Strich am Straßenrand ist.

    Auch die Bilder von Rhein und Mosel sind schön, da waren wir gerade am Wochenende. Schön das Du gesund wieder zurück bist.

    Viele Grüße

    Berthold & Jutta


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 21:39
  2. Trip Report: Vermont to Brooklyn
    Von fmantek im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 16:04
  3. Suggestions for trip to germany
    Von soren_dk_69 im Forum Reise
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 20:13
  4. Trip to West Africa: who wants to join?
    Von gert-jan im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 15:11
  5. Happy Birthday to NN6
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2004, 15:29