Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

short trip to Wales

Erstellt von der_brauni, 21.08.2016, 17:47 Uhr · 13 Antworten · 1.176 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #11
    Weiter Obern wird vom verbotenem AUF dem Gehweg geschrieben. Das ist in der Tat, in GB nicht ganz einfach zu verstehen. Selbst wenn der Bürgersteig eher ein Platz ist, kann es Ärger geben.

    Wir waren 2015 eine Woche in Wales. Und vorher verschiedene Mal im Februar auf der DragonRally. Das LAnd gefällt uns. . .

  2. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.424

    Standard

    #12
    Am Sechsten Tag wurde weiter gen Osten gefahren.

    Von Calais nach Belgien. Dort dann auf Autobahn und Schnellstraßen zügig bis zu den ersten Hügeln der belgischen Ardennen.
    Auf Landstraßen dann weiter nach und durch Luxemburg bis Echternach. Das letzte Stück dann noch etwas durch die Süd-Eifel bis zur Mosel kurven.

    Städtchen quasi am Tor zu den belgischen Ardennen:


    Cochem an der Mosel:


    Feierabendbier in der Weinlaube:





    Am Letzten Tag der Reise dann doch noch etwas Kultur

    Da es auf den Weg lag wurde eben noch das Deutsche Eck in Koblenz mitgenommen:





    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.424

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Vanmel Beitrag anzeigen
    Hi Thomas,

    eine super tolle Tour hast Du da gemacht. Ich hoffe da war auch etwas Inspiration von uns dabei
    .....
    Definitiv !!

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.424

    Standard

    #14
    Was mir sonst noch aufgefallen ist


    Wales :
    Ist einfach nur Klasse, schöne Landschaft, tolle Motorradstrecken; und hat auch für Kulturbegeisterte und Sight-Seeing-Touristen viel zu bieten.

    Groß-Britannien allgemein:
    Der Linksverkehr ist Gewohnheitssache, die vielen Kreisel gehen einem aber manchmal ganz schön auf den S.... Der Brite ist in der Mehrzahl ein eher defensiv zurückhaltender Autofahrer, der Motorrädern gerne Platz macht. Der Hammer sind die Trucker: Wenn sie einen Moppedfahrer in der Kolonne im Stau stehen sehen, wird bereitwillig noch weiter an den Rand (aufs Bankett manchmal) gefahren und durch Winken die Möglichkeit des Vorbeifahrens signalisiert. Ist die Strecke aber frei, fährt der britische Brummi-Lenker auch auf etwas engeren Landstraßen wie die gesengte Sau. Das Aufholen an einen so durch die Gegend heizenden Truckers gelingt nur, wenn dieser durch einen Dosenfahrer aufgehalten wird.

    Großbritannien speziell:
    Für mich ist es das Land des schönen Wetters: Insgesamt 5 mal hab ich die Insel bis jetzt besucht und habe, bis auf einen halben Tag leichten Nieselregen in Schottland, nur schönes bis sehr sonniges Wetter gehabt.
    Weniger schön ist, wie es vielfach auf Rastplätzen und Parkplätzen aussieht. Man muß tief nach Italien vordringen, bis man ähnlich verdreckte Plätze dort antrifft. Wenn überhaupt. Übers Essen will ich hier nicht weiter lästern. Genau wie bei uns gibts ja auch dort genügend ausländische Restaurants.

    Belgien:
    Hat stellenweise ein sehr marodes Straßennetz.

    Deutschland:
    Ist ein schönes Urlaubsland auch außerhalb Bayerns. Von der Landschaft und besonders von den kurvigen Landstraßen her, hat mich die Eifel besonders beeindruckt.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 21:39
  2. Trip Report: Vermont to Brooklyn
    Von fmantek im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 16:04
  3. Suggestions for trip to germany
    Von soren_dk_69 im Forum Reise
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 20:13
  4. Trip to West Africa: who wants to join?
    Von gert-jan im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 15:11
  5. Happy Birthday to NN6
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2004, 15:29