Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Sommerurlaub mit der Dicken

Erstellt von AmperTiger, 07.10.2016, 12:36 Uhr · 19 Antworten · 2.579 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard Sommerurlaub mit der Dicken

    #1
    wie ihr schon gemerkt habt, ist meine Dicke mein neues absolutes Lieblingsmoped, sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Klar, dass ich damit nun auch in den Urlaub fahre.
    Im August war es dann soweit, gute 2,5 Wochen sollte es in den Süden gehen, genauer Richtung Slowenien. Da dort und in Kärnten das Wetter nicht mitspielte und es teilweise scheißkalt war und wie aus Kübeln schüttete, sind wir erstmal Richtung Bozen gefahren, da war zumindest kein Regen und um 20 Grad angesagt.

    die Anfahrt München-Garmisch-Innsbruck-Brenner wurde schnellstens durchgezogen, weil es nieselte und auch ziemlich frisch war.
    Erster Fotostop war dann oben auf dem Penser, dass ich sehr gerne fahre) vor allem bergauf, weil es so mit der Dicken auch sehr zügig geht.



    ein Quartier war dann im Süden von Bozen schnell gefunden und da zeigte sich Südtirol dann von seiner besten Seite. Der Abend wurde dann bei Sonne und Bier genossen.



    da sich das schlechte Wetter schnell Richtung Osten verzog, wollten wir dem einfach bis Slo hinterher fahren. Natürlich mit gebührendem Abstand.
    Die Dolos waren kühl bis kalt, aber regenfrei (was das wichtigste ist), flott ging es über Passo Lavaze, den Karer, zum Fedaia





    dann weiter über den Giau.....bei traumhaftem Wetter



    nach Selva di Cadore (dass mir aus meinem Albanienurlaub noch in sehr unguter Erinnerung war)
    hier hatte ich direkt vor dem Cafe meinen Auffahrer und der Fuß schmerzt mich noch heute



    zu Boni Mansueto in seine sehr nette Pension.seine Werbung mußte ich gleich mal besteigen



    weiter gings am nächsten Tag über Belluno zum Passo San Boldo, der immer wieder fantastisch zum anschauen (fahren naja) ist.


    aber nun auf Richtung Slowenien......wie immer den Mangart rauf, wenn das Wetter schön ist. Aber Freunde, 5€ für Motorräder sind schon eine Ansage






  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard

    #2
    Wir landeten in Kobarid, meine neue Destination in Slowenien und auch hier wurde getrunken gegessen und natürlich gefahren.
    der Fahrtag führte mich auf kleine und kleinste Straßen im slo-it Grenzgebiet
    einige Irrwege waren auch dabei


    meist asphaltiert, wie hier am Grenzübergang


    Auffahrt zum Stol endgültig dicht für uns


    es gibt da Straßen, die in Karten nicht verzeichnet sind, wo ich lieber meine MZ gehabt hätte


    aber sehr einsam und tolle Landschaft zu bestaunen


    weiter ging es nach Kroatien, bei nun gut über 30 Grad zuerst nach Izola, wo wir in einem alten Schulgebäude direkt am Hafen ein ehemaliges Klassenzimmer bewohnten







    nettes Städchen und nicht so in wie Portoroz

    am nächsten Tag war dann Istrien dran, ich wollte nochmal zu dem alten Landsitz, den ich vor 10 Jahren mal mit der MZ besucht hatte. steht noch.Teile davon bewohnt, wie es scheint





    weiter gings am selben Tag noch nach dem autofreien Groznjan, einer meiner Lieblingsplätze in Kroatien, in mein Lieblingscafe



    und bisschen rumlaufen


  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard

    #3
    Die Reise ging für uns dann in den Badeort Moscenicka Draga, der erste halbwegs erträgliche Touriort unterhalb Opatja



    am nächsten Tag war dann Istrien erkunden dran, es ging auf die Halbinsel unterhalb Labin, mit ausblick in die Bucht


    die zuerst Richtung Sveti Marina einige sehr schöne Singletracks bietet. Wie immer einen Stop im Hafen von Trget gemacht.


    am nächsten Tag war dann Inselhopping angesagt und wir setzen nach Cres über,


    wo es im Hafen einen Cappu gab


    und im Anschluß dann hoch nach Lubenice ging. Die Aussicht wie immer grandios


    abends wollte ich dann Sau haben, genauer Spanferkel. Leider war der Wirt und das Personal vom Ansturm überrascht und bemüht (mehr nicht) aber die Sau war sehr lecker


    Ich hatte dann auch mal einen Fahrtag für mich, bin ja immer auf der Suche nach einsamen und einsamsten Gegenden,die ich oberhalb Rijeka auch fand. Nach der Ortschaft Klana kam praktisch nix mehr, was auf einer Karte Platz gehabt hätte und so durchforstete ich (im wahrsten Sinn des Wortes) die Gegend im Grenzgebiet. das meiste war dann nicht asphaltiert und einige Mal hatte ich echt Sorge, wo ich rauskommen würde.






    hier eine (auf Nachfrage) ziemlich ernst gemeinte Bärenwarnung übersetzt heißt das Vorsicht Bären Gebiet








    ich war dann tatsächlich knapp 3,5 Std unterwegs ohne auf eine Menschenseele zu stoßen, bis ich Waldarbeiter traf, die bei meinem Anblick ziemlich blöd dreinschauten


    es sollte, mußte dann auch wieder nach Hause gehen und wir nahmen den Weg zurück, den uns das schlechte Wetter anfangs verwehrt hatte und fuhren über Hum, die kleinste Stadt der Welt






    und im Anschluß das Tal der Soca hoch ins italienisch-slowenische Grenzgebiet







    nach MoggioUdinese wo wir in der tollen Villa Rudolfini unterkamen


    über den Millstädter See auf einer kleinen Straße durch den Wald fand ich dann noch diese putzigen Waldgeister und finde, die sind einer schöner Schluß für meine Geschichte








  4. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    1.811

    Standard

    #4
    Danke Tiger,

    für die tollen Bilder und den kurzweiligen Bericht.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard

    #5
    Gerne doch, der nächste Bericht (mal wieder Gardasee ist schon in Arbeit)

  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.141

    Standard

    #6
    Sehr schöne Bilder von einer tollen Reise.

    Gruß
    Jochen

  7. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    983

    Standard

    #7
    ..ich kann mich den vorherigen Schreibern nur anschliessen !

    Supernett fand ich beim angucken ja auch das Du den Mangart für's Foto extra ein wenig auf die Seite geschoben hast um uns die schöne Aussicht zu zeigen



    Gruß
    Andreas

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard

    #8
    danke Jungs, freut mich wenns gefallen hat. war auch ein schöner Urlaub.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.133

    Standard

    #9
    Sehr schöner Bericht, mit tollen Bildern. Danke Amper, für`s mitnehmen. Mangart, Slowenien, Croatien...einfach immer Herrlich.

    VG Alex

  10. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.761

    Standard

    #10
    Danke für den schönen Bericht.

    und habt ihr es alle gesehen???

    Schottern kann man auch mit Straßenreifen und 17 ( oder 18??) Zoll vorne


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wheelie mit der Dicken???
    Von Adventurer66 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 10:57
  2. Hand aufs Herz.. Wer fährt mit der dicken ins Gelände?
    Von -PiPi- im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 11:18
  3. mit der dicken in leichtes Gelände... Erfahrungsbericht
    Von frei307 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 12:01
  4. Tanken mit der BMW R 80 G/S!
    Von M.W.D1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 16:21
  5. 2000 km mit der Dakar
    Von feuerrot im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 11:35