Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 123

Spinnst, da wird man umgebracht und ausgeraubt…

Erstellt von philofax, 05.07.2011, 22:20 Uhr · 122 Antworten · 26.334 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #31
    MEHR !!

  2. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.099

    Standard

    #32
    Hi,

    wirklich beeindruckend, sehr schön!!!!!
    Weiter so!!

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #33
    Hey Phil,

    coole Tour, schicke Bilder....wieder ein Punkt auf der "places-to-see-list".

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Blinzeln Durch die Walachei ans schwarze Meer…

    #34
    so aufregend und ungeheuer spannend die Karpaten sind, die Landschaft ein
    sattgruener Traum, so unglaublich oede ist die Walachei, also der Teil
    Rumaeniens, der nach den Bergen beginnt und sich bis zur Donau hinab zieht.

    Aber wenn man die bulgarische Schwarzmeerkueste sehen will, muss man da
    eben durch.Gestaerkt mit einem koscheren Fruehstueck (der Besitzer der Vila
    Vitalis ist Jude und spezialisiert auf Mountainbike-Touren fuer Kunden aus
    TelAviv und Umgebung) geht es los.











    Mein Navi deutete eine passable Streckenfuehrung an und was mir nicht
    auffiel, ist die Sache mit der Faehre. Wir haben 10 km vor der Grenze unsere
    letzten 10 RON mit 2 Pepsi verjubelt und stehen dann an der Donau, wo uns
    keine Bruecke sondern eine Faehre erwartet. Ein freundlicher Zoellner gab
    uns den Tip, einfach zu erklaeren, wir haetten nur VISA und kein Bargeld und
    siehe da, die Frau in dem kleinen Kassenhaeuschen mein “nej problema” und
    scheucht uns auf die Faehre.





    30 Minuten spaeter legen wir an, fahren 500 Meter zur Grenze und sind nun
    offiziell in Bulgarien angekommen. Durch spannende aber aermliche Doerfer
    geht es Richtung Dobric und dann weiter Richtung Balcik und dann nach
    Varna. Unterwegs muss Wolfi an seiner Kuh noch abgeruettelte Teile
    befestigen und wird von einer Frau zu einem bulgarischen Yes-Torty
    eingeladen, er bedankt sich brav indem er der Runde Zigaretten ausgibt.







    Eine der hervorragenden Dinge am Moppedfahren, neben Wind, Regen,
    Sonne, Schnee, Hagel und anderen Einfluessen, die bei Moppedfahren eben
    das Gefuehl vermitteln, lebendig zu sein, ist die Naehe zu den Menschen. Ein
    Auto, egal wie ausgestattet, ist immer eine Barriere, eine schuetzende Huelle
    und ein Kokon, in den man nicht eindringt und aus dem auch nichts
    herauskommt. Ein Mopped presentiert seinen Fahrer offen und nah, zum
    anfassen und offen fuer Gespraeche. Ich weiss nicht ob die froehliche Meute
    einem Autofahrer auch freudig gewunken haette, stuende er mit gezueckter
    Nikon am Strassenrand. Winken, Kamera zeigen, warten auf Lachen und
    zurueck winken, knipsen und Daumen hoch.



    In Dobric an der Tankstelle treffen wir auf Stanislav, der uns mit seiner
    Fazer zum Hotel fuehrt. Meine Frage, ob er weiss, wo man in Bulgarien so
    “Laenderkennzeichenaufkleber” fuer den Koffer findet, quittiert er mit einem
    Umweg ueber seine Garage und schenkt uns 2 Stueck aus Kunststoff mit
    Chrominitialen “BG”. Bisschen overkill fuer einen Aufkleber aber der Bulgare
    mag sowas gerne erklaert er.







    Nach einer verdammt noetigen Dusche staerken wir uns in einem von
    Stanislav empfohlenen Restaurant und er gibt uns noch eine Stadt- und
    Strandfuehrung bis 02:00h morgens. Am Sandstrand sitzen, eine Cola in der
    Hand (Wolfi hatte irgendsoeinen Cocktail) und das ganze fuer lau. Stanislav
    bestand darauf, dass wir seine Gaeste sind. Wenn wir morgen mehr sehen
    wollen, seine Nummer ist immer erreichbar fuer uns.

    Die Partymeile am Strand von Varna strotzt vor halbnackten Weibern. Lauter
    huebsche aber extrem freizuegig gekleidete junge Damen, das sei normal sagt
    Stanislav, morgen wirds schlimmer, da ist Wochenende. Na Mahlzeit.

    Abgestiegen sind wir in einem 4-Sterne Hotel, Wolfi setzte sich durch und
    bezahlte dafuer das Abendessen. WLAN bricht alle paar Minuten ab, die
    Klimaanlage rennt auf Hochtouren und schafft es den Raum auf 30° zu
    halten, wahrend es draussen endlich unter 25° hat. Aber ich will nicht klagen,
    es ist sauber und gross und es gibt einen bewachten Parkplatz fuer die
    Moppeds, der angeblich notwendig ist in Grossstaedten. Es ist nun nicht so,
    als wenn hier nur Gauner und Diebe unterwegs waeren aber wie ueberall kann
    ein hybsches Mopped eben den Neid wecken und das Gefuehl "wer sich
    sowas leisten kann, der kauft einfach nach, was ich mir mitnehme, es trifft
    keinen Armen". Und um dem vorzubeugen, hat das Hotel einen bewachten
    Parkplatz, zumal es mitten in der Innenstadt liegt und Parkplaetze sowieso rar
    sind.



    Meine Prellung und das daraus resultierende Haematom nimmt abenteuerliche
    Formen an und erstreckt sich nun ueber die Schulter und die Brust in
    schillernden Farben. Noch wird es nicht besser. Mal sehen was das noch wird.


  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #35
    Beiträge dieser Art, garniert mit zahlreichen Fotos, landen bei mir sofort auf der Ignoreliste. Ich möchte mir doch nicht den gesamten Tag versauen.



    SACK.


    PS: Schöne Schulter, gute + komplette Verheilung.

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #36
    Hi Phil,

    super geschrieben und super fotografiert. Hab das zwar schon ganz am Anfang geschrieben, aber da kannte ich die ganze Story mit dem 2-maligem Hinschmeissen und dem feinen blauen Urlaubsmitbringsel noch nicht.

    Somit kann ich nur sagen, meinen außerordentlichen



    haste jedenfalls, bin jetzt schon gespannt wies weitergeht.....

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #37
    Phil, super und bitte weiter so.

    Nach der Vorwarnung bezüglich der halbnackten Weiber dachte ich bei dem Foto der Brust zuerst "na, so prall sind die Weibchen dann aber doch nicht..."

  8. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Phil, super und bitte weiter so.
    Ja, Chapeau !
    Ich wünsche Dir gute Besserung und bedaure sehr das ich für so eine Tour ein absoluter Waschlappen wäre.

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard War’n ja in Varna…

    #39
    und haben an unserem zweiten “faulen Tag” eigentlich nichts gemacht
    ausser am Strand im Schatten gesessen (also ich) und 2 h in der Sonne
    gebraten (Wolfi, der immer noch behauptet, es sei soooo schoen warm hier).







    Danach noch essen und Mails checken im Happy Grill&Bar, denn die
    kriegen es auf die Kette ein funktionierendes, dauerhaftes WiFi fuer
    umsonst anzubieten, waehrend das **** Hotel, indem wir abstiegen,
    alle 10 Minuten einen Totalausfall fuer 20 Minuten verzeichnet und
    fuer “zentrale Lage” einen ernuechternden Ausblick bietet.



    Der war dermassen ernuechternd, dass wir angefangen haben unsere
    Waesche in der Badewanne zu waschen. Resultat, die Halfte ist noch
    feucht und wird auch nicht trocken bis zur Abfahrt. Das wird lecker mueffeln.



    Varna an sich ist eine lebhafte Kuestenstadt mit Partymeile und 1 Million
    halbnackter, zaunduerrer Weibchen. Nett anzusehen aber irgendwie alles
    Show&Shine. Interessant allemal. Die Planung fuer den naechsten Tag sieht
    eine Etappe ins Landesinnere vor. Mal sehen was die “weissen” Strassen in
    Bulgarien so hergeben, die rumaenischen waren reine Piste.

    Aus Ruecksicht auf den Tattergreise, verzichte ich auf eine Zurschaustellung
    der Ablichtungen von den ganzen Schoenheiten (und ich hab ehrlich gesagt
    auch nur 1 oder 2 geknipst als sie ins Bild latschten) und zeige dafuer einen
    typischen Souvenirladen. Die russischen und englischen Touristen, die
    Bulgarien seit ein paar Jahren fuer sich entdecken, scheinen Abnehmer dafuer
    zu sein. Obwohl .. so eine GroeFaZ Tasse auf dem Schreibtisch waer ja
    schon nett.



    Sorry, war ein langweiliger Beitrag .. aber so ist das eben, wenn man Wunden
    leckend in einem Cafe sitzt, rumguckt ... spazieren geht. Fuer den naechsten
    Fahrtag steht bulgarisches Hinterland auf dem Programm.

  10. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #40
    Ist wie mitreisen
    Schön
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung


 
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Man wird älter
    Von Baumbart im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 07:58
  2. Es wird eng für GS...
    Von sanjaya5 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:04
  3. Autozug ausgeraubt
    Von Aurangzeb im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 12:13
  4. Ausgeraubt am Flughafen (Übergepäck)
    Von Boxer Wolle im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 16:18
  5. Es wird Herbst
    Von Alex Mayer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 11:14