Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

[Tourbericht] Eine Pyrenäenreise nach Ligurien

Erstellt von boro, 21.09.2015, 15:36 Uhr · 28 Antworten · 4.490 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #11
    Der Bungalow war echt gut.
    2 Schlafzimmer (in meinem Zimmer sogar mit TV), eigenes sehr gutes Bad, schöne überdachte Veranda zum draussen sitzen, Küche und vor allem ein Kühlschrank.
    Ich muss sagen, dass ich gerade den Luxus eines Kühlschrankes sehr genieße. Ich denke, meine Zeit als Zelter geht langsam aber sicher zu Ende.




    Für den nächsten Tag war noch schönes Wetter voraus gesagt. Das haben wir ausgenutzt und sind die paar Kilometer nach Genua gefahren, um uns die Stadt anzuschauen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Genua







    Eine sehr schöne Kirche. Die Basilica Delle Vigne.
    Basilica delle Vigne - Genova


























    Ich muss sagen, dass mir die Altstadt von Genua nicht so schön vorgestellt hatte.
    Okay, ich kannte die Stadt bis jetzt nur vom Fährterminal um von oder nach Korsika, Sardinien und Sizilien zu kommen.




    O'zapft ist auch.















    Auf der Rückfahrt nach Rapallo

  2. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #12
    Nachts kam dann der Regen. Das war irre wie es dort herunter geschüttet hat.
    Gott war ich froh, dass ich ein festes Dach über dem Kopf hatte. Mein Zelt wäre unter gegangen bei so einem Wetter. Da gibt es keinen Zweifel.


    Am nächsten Morgen saß ich in der Bar vom Campingplatz und trank einen Cappuccino, da zog das nächste Gewitter über den Platz. Überall in der Gegend zischten die Blitze. Es sollte aber noch schlimmer kommen...




    Nachmittags haben wir eine Regenpause genutzt und sind nach Portofino gefahren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Portofino













    Im Hafen lag eine 50m und eine 44m Yacht.





    Gerade die 44m Yacht Moon Sand hat mir gefallen. Aber vermutlich wegen Fräulein Obermaat (die am Kai mit dem weissen Shirt).....*verliebt gucken




    Feadship 44m yacht Moon Sand on the high seas | Boat International


    Ich frage mich, wie kommt man zu soviel Geld, dass man sich den Kauf und vor allem den Unterhalt so eines Schiffes leisten kann. Das ist ja irre.




    Das ganze Portofino scheint nichts für die Armen der Welt zu sein. Da geht es mondän zu.

  3. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #13
    Neue Bremsbeläge müssen bei Simons Bandit vorne rein.










    In der Nacht davor hat es geregnet und gestürmt. Das war heftig. In der Region Ligurien und vor allem in der Emilia Romagna muss es wohl ganz schlimm gewesen sein.
    Heftige Unwetter im Nordosten Italiens - wetter.de


    In Farini muss es auch schlimm gewesen sein. Das macht mich betroffen, weil ich dort auch schon zweimal auf dem Campingplatz war.


    Wir sind nach dem Sturm eine kleine Runde gefahren.
    Das hat man aber vergessen können. Alles lag in den Wolken und auf der Straße lag -wie erwartet- sehr viel Dreck herum. Da kam wenig Fahrfreude auf.


    Highlight des Tages war das Mittagessen in einer kleinen Osteria.











    Simon auf Abwegen




    Eigentlich sah unser Plan so aus, dass wir weiter in Richtung Toskana fahren. Die Wettervorhersage sah aber schon wieder sehr bescheiden aus. Ein Tag schön, dann aber wieder zwei Tage Gewitter.
    Um schönes Wetter zu haben, hätte man nach Süd-Italien fahren müssen.


    Dazu hatten wir beide keine Lust mehr. So haben wir beschlossen, den Urlaub abzubrechen und den schönen Tag zu nützen um Richtung Heimat zu fahren.

  4. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #14
    Von der Heimfahrt gibt es wenig zu berichten.



    Ligurische Küste zwischen Rapallo und Genua. Bei schönem Wetter siehts gleich schöner aus.




    Wir sind dann kleinste Straßen durch Ligurien gefahren umd auf die SS45 zu kommen.
    Es lag überall Steine, Geäst herum. Es sind bei dem Unwetter jede Menge Schlammlawinen über die Straße gelaufen. Kurzum: Man hat doch arg aufpassen müssen.
    Wir sind wieder an dem Campingplatz in Bobbio vorbei gekommen. Der liegt in einer Flusskurve. Der Platz sah auch mitgenommen aus. Das stand wohl die Sturmflut auf dem Platz.


    Es ging wieder über die Autobahn durch die Po-Ebene bis zum Gardasee. Dort durch die Brasaschlucht, weiter zu meinem bekannten Hotel Brückenwirt.
    Dort haben wir Zwischenstation gemacht. War mal wieder sehr schön. In dem Gasthof fühle ich mich sehr wohl.


    Am nächsten Tag hat schon wieder ab Abfahrt vom Gasthof geregnet. Bei Bozen hat es aber wieder aufgehört.



    Blick vom Ritten ins Eissacktal





    Das Penserjoch lag in den Wolken. Es war nass und kalt, Sichtweite ca. 20m.
    Danach sah es im Westen nicht besser aus. Da war der Plan über Jaufenpass und Timmelsjoch zu fahren auch passe. Dazu hatten wir keine Lust. Dann also über Brenner nach Innbruck.


    Kurz nach Innsbruck haben wir uns dann getrennt. 18:30 Uhr war ich zuhause.




    Fazit:
    Bin nicht sehr glücklich mit dem Urlaub. Das mit dem Unfall von Götz hat alles geändert. Ich freute mich auf die Pyrenäen und vor allem auf Nordspanien. Da hatte ich jede Menge Zeit investiert, um mir zu überlegen was ich alles sehen will. Naja, sei es drum.
    Es war die richtige Entscheidung ihn nach Hause zu begleiten.


    Danach war bei mir die Urlaubslaune bisschen draußen. Das schlechte Wetter machte dann den Rest.
    Der Bungalow war eine richtig gute Idee. Dort haben wir uns auch sehr wohl gefühlt. So gerne ich auch im Zelt schlafe, ich weiß nicht ob ich das in Zukunft nicht alles anders mache und das Zelt nur noch für Kurztrips benütze. Schau mer mal.






    Vielen Dank fürs lesen.




    Gruß
    Jochen

  5. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.300

    Standard

    #15
    Servus Jochen,

    auch solche Urlaube gehören dokumentiert und es ist eben nicht immer alles eitel Sonnenschein.
    Ihr habt euch für den Mitfahrer entschieden und das ist gut.

    Auch wenn die getrübte Stimmung mehr im Text rüber kam, waren die Bilder mal wieder sehr schön anzusehen. Merci für den Bericht.

    und wie kann so schön umformulieren:
    nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ! oder P
    yrenäen oder Ligurien... egal, Hauptsache Spanien

    und im Ländle ist es eh am schönsten ...

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    799

    Standard

    #16
    Ein toller Bericht mit Höhen und Tiefen.
    Toll geschrieben und schicke Fotos. Sowas liest man gerne, wobei der Unfall ruhig hätte ausbleiben können. Dies wäre Euch und insbesondere Götz sicherlich auch lieber gewesen ...

    Doch insgesamt scheint es trotzdem schön gewesen zu sein.

  7. Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    #17
    Servus Boro,

    also ich lese deine Reiseberichte immer wieder gerne.
    Bin ein ähnlicher Typ, viel fahren und auch zelten.
    Auch deine Beschreibungen der Übernachtungen - Gasthof, Campingplätze -finde ich gut.

    Das mit dem Unfall war natürlich schei......
    Gottseidank ist es aber noch glimpflich ausgegangen. Und das ihr mit Götz zurückgefahren seid ist vollkommen in Ordnung
    Man fährt miteinander fort und kommt miteinander wieder heim


    So, ich freue mich schon deinen nächsten Bericht.

    Gruß aus Bayern
    Peter

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #18
    Schöner Bericht! Mit dem Unfall, dass war Mist, passiert aber manchmal. Ich hätte aber an Stelle Eures Freundes den Rücktransport per ADAC gewählt. Wenn ich schon diese Möglichkeit habe, dass durch mein Mißgeschick der Urlaub der anderen nicht geschmälert wird, nehme ich das auch wahr. Funzt übrigens einwandfrei. Konnte ich bei einem Getriebedefekt in Italien am eigenen Leib erfahren.
    Ich wäre aber natürlich auch mit dem Mopedkumpel nach Hause gefahren, wenn er nicht gewollt hätte. Aber wie schon gesagt, so ganz verstehen kann ich ihn nicht.

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    Servus Jochen,

    auch solche Urlaube gehören dokumentiert und es ist eben nicht immer alles eitel Sonnenschein.
    Ihr habt euch für den Mitfahrer entschieden und das ist gut.

    Auch wenn die getrübte Stimmung mehr im Text rüber kam, waren die Bilder mal wieder sehr schön anzusehen. Merci für den Bericht.

    und wie kann so schön umformulieren:
    nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ! oder P
    yrenäen oder Ligurien... egal, Hauptsache Spanien

    und im Ländle ist es eh am schönsten ...
    Ganz meine Ansicht, dem gibt es nichts hinzuzufügen.
    Gruß Dennis

  10. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von boro Beitrag anzeigen
    Vielen Dank fürs lesen.
    Hat Spaß gemacht !


    Vielen Dank fürs schreiben.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. lohnt ein Trip nach Lolland / DK
    Von Smile im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2013, 14:20
  2. Kupplungsrutschen eine Woche nach Kauf
    Von Alex77 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 17:49
  3. 2 BMW-s eine Q und ein FGS nach Zentralasien
    Von Tafunomad im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 12:05
  4. Nach 1150GS,1150RT entlich eine 1200GS
    Von klrmono im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 16:45
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 16:28