Ergebnis 1 bis 3 von 3

Berlin: Ausfahrt am 01.05.2006 (Montag)

Erstellt von Ron, 25.04.2006, 11:07 Uhr · 2 Antworten · 796 Aufrufe

  1. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard Berlin: Ausfahrt am 01.05.2006 (Montag)

    #1
    Diesmal geht es wieder am Montag auf Tour. :P

    Wir fahren die am letzten Wochenende ausgefallene
    Tour, die uns von einer Suppenschüssel zu den
    "richtig großen Steinen" führen wird.

    Eine Wettervorhersage gibt es noch nicht aber als
    Berufsoptimisten wollen wir mal davon ausgehen,
    daß es herrliches Fahrwetter gibt.

    Treffen ist wie immer um 9.30 Uhr an der Brücke,
    Abfahrt dann um 10.00 Uhr. Also wer ist mit dabei?

    Gruß Ron


    Hinweis:
    Die Tour findet zusammen mit der Motorradgemeinde-Europa
    statt. Treffen ist sonntags immer um 9.30 Uhr an der Spinner-
    Brücke in Berlin (AVUS=A115, Ausfahrt Spanische Allee).
    Abfahrt dann um 10.00 Uhr. Rückkehr ist je nach Länge der
    Tour zwischen 17.00 und 19.00 Uhr. Die Maschine sollte vollge-
    tankt sein. Pausen werden ausreichend gemacht, darunter eine
    längere Mittagpause i.d.R. in einem Restaurant, das irgendwo
    auf dem Weg liegt.

    Zu erkennen sind wir an der "rasenden Ente", die manche auf
    dem Ärmel oder Rücken der Jacke haben, sowie an dem GS-
    Forums-Cappie. Guckst Du hier:

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #2
    Am heutigen "Tag der Arbeit" hat wenigstens einer sauber gearbeitet: Der Wetterdienst! ;-) Endlich hat er von A biz Z gehalten, was er versprochen hat. Es blieb auf unseren gesamten 311 km sonnig und trocken. Nur einmal haben wir so etwa 5-10 Tropfen unter einer dunklen Wolke abbekommen, aber das war es dann auch schon. Es hätte zwar noch ein bisschen wärmer sein können – aber irgendwas is' ja immer. ;-)

    Morgens an der Brücke trafen sich Uwe, Esteban, Stefan, Helmut, unser Neuzugang Alex und meiner Einer und nach einem schnellen Frühstück und einem belebenden Kaffee ging es zunächst quer durch die Stadt nach Mitte.



    Der Weg dorthin war allerdings beschwerlich. Nachdem schon der direkte Weg über die Straße des 17. Juni gesperrt war, mussten wir wegen einiger für den Gewerkschaftsumzug gesperrten Straßen einen ziemlichen Umweg in Kauf nehmen.

    Unser Ziel war der Platz zwischen dem Berliner Dom und dem Alten Theater.



    Hier steht die "Berliner Suppenschüssel", eine Brunnenanlage, deren Besonderheit ist, daß sie trotz ihrer Größe komplett aus nur einem Stein gearbeitet wurde. Ein großer Findling wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts zersprengt und aus ihm diese Schale geformt.



    Wir wollten uns heute auf die Suche nach dem Herkunftsort dieses Steines begeben und verließen Berlin über die B2 in nördliche Richtung. Am vereinbarten Treffpunkt, dem Parkplatz des McDonalds in Lindenberg sammelten wir Dani, Hardy und Peter (ein weiterer Neuzugang) auf.



    Mit jetzt neun Moppeds ging es weiter gen Norden über Schwanebeck, Bernau, Albertshof, Breydin, Gersdorf und in Niederfinow vorbei am Schiffshebewerk. Weiter über Eberswalde passierten wir das Kloster Chorin und drehten weiter nördlich nach Brodowin ab, um über eine sehr schöne Plattenstrasse entlang des Parsteiner Sees zur B158 zu gelangen, an der weiter südlich im Ortsteil Neuendorf der Stadt Oderberg unser nächste Ziel lag. Hier liegt der "Große Stein", das Überbleibsel eines behauenen Findlings, der noch eine Restmasse von ca. 200 Tonnen hat.



    Allerdings ist dieser Stein nicht der Ursprung der "Suppenschüssel". Er war mal als solcher vorgesehen. Allerdings erwies sich der Stein für den Transport und die Bearbeitung als zu weich und er zerbrach beim Versuch ihn nach Berlin zu bringen. Über dieses Missgeschick ließ sich seinerzeit schon Goethe in seinen Werken aus.

    Wir machten uns auf in das nahe gelegene Restaurant "Zum großen Stein", wo wir unsere Mittagspause einlegten und entsprechend der Saison Spargel in allen Variationen probierten.





    Gestärkt sattelten wir unsere Rösser



    und machten uns auf in Richtung Süden zu den Rauen'schen Bergen. Es ging auf einer schönen Nebenstrecke über Bralitz und weiter auf der B158 über Bad Freienwalde, Wollenberg und Leuenberg und drehten wieder auf Nebenstraßen ab. Wir passierten dabei Straußberg, Rehfelde und Zinndorf und kamen über Hangelsberg nach Fürstenwalde und gleich dahinter nach Rauen. Wir legten am letzten Parkplatz eine Pause ein,



    fanden aber keine rechte Kraft mehr, den letzten Fußweg von etwa drei Kilometern zu den Markgreifensteinen zurück zu legen. Es war einer dieser Steine, aus dem die "Suppenschüssel" gefertigt wurde. Von einem Zwillingsstein wird berichtet, daß er noch heute in sich eine Prinzessin gefangen hält. Sie wurde vor 500 Jahren vom Teufel persönlich in den Stein geschlossen und ihr Wehklagen ist jede Nacht zu hören. Aber es gibt noch Hoffnung! Wenn ein Sonntagskind in der Johannesnacht (24. Juni) genau um Mitternacht mit drei weißen Raben auf der Schulter dreimal um den Stein geht und dabei die Luft anhält, soll der Stein zerspringen und die Prinzessin kommt frei! Wir versprachen uns da eher geringe Chancen und machten uns lieber auf zu einem Kaffeestopp nach Wendisch-Rietz.

    Es ging über Kolpin, Reichenwalde und Dahmsdorf zu dem Biker-Treffpunkt, der allerdings sehr mager besucht war und wir nur mit Müh' und Not und reichlich Überredungskunst den Wirt zur Herausgabe einiger Becher Kaffee bringen konnten.





    Danach ging es wieder auf den Weg nach Hause. Alex, Peter und Stefan traten den direkten Heimweg über die Autobahn an, während der Rest der Truppe nach einem Tankstopp noch auf ein paar schönen Nebenstraßen über Storkow, Philadelphia (kein Witz), Kummersdorf, Friedersdorf, Königs Wusterhausen, Ragow, Dahlewitz, Großbeeren und Güterfelde und dann über die A115 wieder an der Brücke landeten.



    Hier ging gerade der Tanz in den Mai in seine Schlussphase und wir ergatterten noch ein paar Rostbratwürste. Nach einem ausgiebigen Plausch steuerte dann jeder seine heimatlichen Gefilde an und freute sich auf die warme Stube, weil es zum Schluß (gegen 21.30 Uhr) dann doch noch ziemlich kühl wurde.

    War eine schöne Tour, die für die kommenden Wochenenden hoffen lässt. Jetzt fehlen zu dem Sonnenschein nur noch die passenden Temperaturen und die Saison ist in vollem Gang!

    Bis zum nächsten Mal!

    Weitere Bilder stehen in der Gallery auf meiner Homepage.

    Gruß Ron

  3. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    209

    Standard

    #3
    das schien mir ja eine feine tour gewesen zu sein, zu schade, dass ich da nicht mit von der partie sein konnte, es ist für die spontane wochenendreise einfach zu weit (vielleicht schaffe ich es im sommer mal mit der gunhild in meine lieblingsstadt). aber im geiste bin ich mit euch gefahren und hab ein paar oberbayrische "schmankerln" mit nem freund abgefahren (sudelfeld, tegernsee, sylvenstein, walchensee, kesselberg, ...), das alles bei fast druchgehendem sonnenschein, angenehmen temperaturen und null wasser von oben...

    (die bonus-i-tüpfelchen-belohnung: mein kumpel fährt so ne honda CBR 600... wir immer brav hintereinander gefahren... ich für die 310 km nur 1x15 liter getankt, er 2x11=22, er: *aufreg* - ich: *grins* )

    @ron: dich hat wohl das fotografen-schicksal ereilt - du bist auf keinem foto drauf, man könnte behaupten, du warst nicht dabei *lach* ;-) lass dich nächstes mal auch mal ablichten! (von herrn selbstauslöser z.b.)


 

Ähnliche Themen

  1. Berlin: Ausfahrt am 25.06.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 21:25
  2. Berlin: Ausfahrt am 21.05.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 15:22
  3. Berlin: Ausfahrt am 07.05.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 01:30
  4. Berlin: Ausfahrt am 23.04.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 21:43
  5. Berlin: Ausfahrt am 17.04.2006 (Montag)
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 04:05