Ergebnis 1 bis 4 von 4

Berlin: Ausfahrt am 07.05.2006

Erstellt von Ron, 03.05.2006, 20:01 Uhr · 3 Antworten · 647 Aufrufe

  1. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard Berlin: Ausfahrt am 07.05.2006

    #1
    Heutzutage braucht das kaum noch jemand und deshalb
    steht sie als Technisches Denkmal unter Schutz: wir be-
    suchen die Brikettfabrik Louise.

    Von 1882 bis 1991 wurden in ihr mit einer Tagesleistung
    von bis zu 600 t aus dem sonst nicht verwertbaren Staub
    der Braunkohle wertvolle Briketts gepresst. Dabei kam
    die Fabrik selbst völlig ohne elektrische Energie aus, weil
    die Pressen ausschließlich mit Dampf betrieben wurden
    und das nötige Licht von Petroleumlampen geliefert wurde.

    Schätze, daß wir keine Gelegenheit einer Besichtigung
    haben werden, weil die Führung volle 1 1/2 Stunden
    dauern würde. Aber vielleicht ist ja die Ausstellung geöff-
    net. Dort stehen Exponate zur technischen Ausstattung
    der Fabrik, wie transmissionsgetriebene Werkzeugma-
    schinen, die man in Aktion erleben kann.

    Die Tour geht laut Navi über 305 km und derzeit sieht der
    Wetterbericht auch noch sehr optimistisch aus (Sonne satt
    bei 21 Grad).

    Treffen ist wie immer um 9.30 Uhr an der Brücke,
    Abfahrt dann um 10.00 Uhr.

    Also: wer ist dabei?

    Gruß Ron


    Hinweis:
    Die Tour findet zusammen mit der Motorradgemeinde-Europa
    statt. Treffen ist sonntags immer um 9.30 Uhr an der Spinner-
    Brücke in Berlin (AVUS=A115, Ausfahrt Spanische Allee).
    Abfahrt dann um 10.00 Uhr. Rückkehr ist je nach Länge der
    Tour zwischen 17.00 und 19.00 Uhr. Die Maschine sollte vollge-
    tankt sein. Pausen werden ausreichend gemacht, darunter eine
    längere Mittagpause i.d.R. in einem Restaurant, das irgendwo
    auf dem Weg liegt.

    Zu erkennen sind wir an der "rasenden Ente", die manche auf
    dem Ärmel oder Rücken der Jacke haben, sowie an dem GS-
    Forums-Cappie. Guckst Du hier:

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #2
    Habe die Strecke mal in Augenschein genommen.
    Wird wahrlich eine Deutschland-Reise. ;-)
    Hatte versucht, die Mittagspause nach München
    zu verlegen, aber in ganz München nicht ein
    einziges Restaurant! Danach werden wir das
    gesamte "Beyern" durchkreuzen. Gleich dahinter
    gibt es sogar ein paar tolle Kurven. Unmittelbar
    daran schließen sich dann die Elb-Auen an, auf
    denen ein paar niedlich Schafe grasen. Wozu
    braucht man da Deutschland, wenn alles im guten
    alten Brandenburg zu finden ist. :twisted:

    Für die Garmin-Besitzer: die Tour steht als GDB-
    File auf meiner HP zum Download bereit.

    Gruß Ron

  3. Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    201

    Standard

    #3
    Ich fahr' mit

  4. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #4
    Wieder hat uns der Wettergott nicht im Stich gelassen. Bei durchweg sonnigem und warmen Wetter ging es heute auf 302 km in das südliche Brandenburg bis in den Elbe-Elster-Kreis.

    An der Brücke trafen sich Uwe, Alex, Gregor, Lutz und meiner Einer und zu fünft ging es dann zügig zur Sache. Das Navi hatte im Nachhinein zu berichten, daß unser Gesamtschnitt bei 67 km/h lag.



    Über die A115 ging es zunächst zur Ausfahrt Teltow und dann über Güterfelde, Schenkenhorst, Siethen, Thyrow und Märkisch Wilmersdorf vorbei an Gadsdorf und Sperenberg weiter nach Süden über Stülpe und Ließen, wo wir eine erste Verschnaufpause einlegten.



    Weiter auf herrlichen Nebenstraßen, die uns über blühende Rapsfelder führten, die bald gefolgt wurden von schattigen Wäldern und freien Spargelfeldern.





    Kurz vor Krassig landeten wir auf einer Mischung von Asphaltband und Schotterstrecke, wo jeder nach Lust und Laune mal das Eine oder das Andere ausprobieren konnte.





    Grund genug, in der schönen Gegend eine weitere kurze Rast einzulegen.



    Weiter über Berga, Frankenhain, Nexdorf und Schilda kamen wir bei Tröbitz an unserem heutigen Ziel an: die Brikettfabrik Louise.



    Wir begnügten uns hier mit einer kurzen Pause und verzichteten auf den Besuch des Werkes und auch die Kunstausstellung ließen wir links liegen.



    Vielmehr trieb uns der Hunger weiter und wir sattelten wieder auf. Es ging vorbei an Wildgrube und Langennaundorf und wir passierten diese "Weltstadt mit Herz":



    Gleich danach legten wir in Uebigau unsere Mittagpause im "Goldenen Anker" ein.



    Dank vorhandenem Fernseher konnten wir beim Essen auch gleich den Formel-1-Start am Nürburgring miterleben.

    Nach dem Essen legten wir auch gleich einen Tankstopp ein, weil in dieser Gegend ein klarer Mangel an Tankstellen herrscht und wir auf den folgenden 100 km sicher liegen geblieben wären.



    Es ging weiter wieder in nordwestliche Richtung über kurvenreiche Nebenstraßen. Wir passierten dabei



    und landeten schließlich auf den saftigen, grünen Elb-Auen.



    Über Grosstreben führte uns der Weg weiter nach Annaburg, Schweinitz und Mügeln, wo die Enduristen unter uns sehnsüchtige Blicke auf die dortigen Schotterstrecken warfen. Es ging weiter über Oehna und Göhlsdorf nach Niedergörsdorf und Altes Lager, wo wir eine kleine Biege auf dem Übungsplatz drehten.



    Die benachbarte Kartbahn lud dann zu einem Kaffee ein.



    Über Klausdorf und Treuenbrietzen ging es am Sabinchen-Brunnen vorbei nach Schlalach und weiter über jede Menge "Bork". Nee, Nee, nicht die "Borg", sondern: Deutsch Bork, Alt Bork, Borkheide und Borkwalde (Widerstand wäre wohl auch zwecklos gewesen).

    Vorbei an der "Arche Noah" ging es dann nach Mühlengrund und entlang einer sehr schönen Uferstrasse entlang des Schwielowsee einmal auf einem ungewohnten Weg nach Potsdam-Süd hinein. Von hier war es dann nur noch ein Katzensprung über die Glienicker Brücke zurück zur Brücke, wo bei immer noch strahlender Sonne jede Menge Leute waren.



    Es gab noch eine kleine Stärkung



    und noch einiges zu reden, bevor sich dann jeder auf den Heimweg machte.

    War eine sehr schöne Tour, die wieder einmal gezeigt hat, wie landschaftlich abwechslungsreich die Mark Brandenburg abseits der großen Straßen sein kann.


    Bis zum nächsten Mal!

    Weitere Bilder stehen in der Gallery auf meiner Homepage.

    Gruß Ron


 

Ähnliche Themen

  1. Berlin: Ausfahrt am 17.09.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 07:09
  2. Berlin: Ausfahrt am 09.07.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 00:08
  3. Berlin: Ausfahrt am 02.07.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 22:56
  4. Berlin: Ausfahrt am 25.06.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 21:25
  5. Berlin: Ausfahrt am 02.04.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 16:24