Ergebnis 1 bis 6 von 6

Berlin: Ausfahrt am 21.05.2006

Erstellt von Ron, 17.05.2006, 13:15 Uhr · 5 Antworten · 1.114 Aufrufe

  1. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard Berlin: Ausfahrt am 21.05.2006

    #1
    Kommenden Sonntag geht es wieder auf Tour!

    Wir werden uns von einem Aussichtspunkt die
    Grube des Braunkohle-Tagebau von Cottbus-
    Nord ansehen.

    Eigentlich war ein anderes Ziel in dieser Gegend
    geplant, aber der fortschreitende Tagebau hat
    den Weg dorthin unmöglich gemacht. So manche
    Land- und Bundesstraßen sind den Baggern zum
    Opfer gefallen und so sind inzwischen sämtliche
    Karten und auch die Navi-Daten nicht mehr aktuell.

    Ich hoffe, daß ich nicht zuviel verspreche, wenn ich
    behaupte, daß diese Tour eine der schönsten wer-
    den wird, die wir je gefahren sind. Wir passieren
    schöne kleine Straßen quer durch die ersten Aus-
    läufer des Spreewaldes.

    Der Rückweg der Tour ist noch nicht ganz klar, weil
    die ursprünglich geplante Route leider etwas zu
    anstrengend werden könnte (hatte beim Fahrer-
    Stammtisch ja schon darüber berichtet).

    Die Wettervorhersage ist derzeit durchwachsen.
    Es könnte unterwegs ein wenig nass werden bei
    17-19 Grad. Sollte es am Sonntag Morgen in Strö-
    men regnen, starten wir nicht oder machen ein
    alternatives Programm.

    Treffen ist wie immer um 9.30 Uhr an der Brücke,
    Abfahrt dann um 10.00 Uhr.

    Wer ist dabei?

    Gruß Ron


    Hinweis:
    Die Tour findet zusammen mit der Motorradgemeinde-Europa
    statt. Treffen ist sonntags immer um 9.30 Uhr an der Spinner-
    Brücke in Berlin (AVUS=A115, Ausfahrt Spanische Allee).
    Abfahrt dann um 10.00 Uhr. Rückkehr ist je nach Länge der
    Tour zwischen 17.00 und 19.00 Uhr. Die Maschine sollte vollge-
    tankt sein. Pausen werden ausreichend gemacht, darunter eine
    längere Mittagpause i.d.R. in einem Restaurant, das irgendwo
    auf dem Weg liegt.

    Zu erkennen sind wir an der "rasenden Ente", die manche auf
    dem Ärmel oder Rücken der Jacke haben, sowie an dem GS-
    Forums-Cappie. Guckst Du hier:

  2. Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    201

    Standard

    #2
    daß diese Tour eine der schönsten wer-
    den wird, die wir je gefahren sind
    *heul*
    Ich kann an dem Wochenende nicht :?

  3. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #3
    Keine Sorge! Wenn die Tour fertig ist, kommt sie
    ins Archiv und steht dann zum Download bereit.
    Und wenn uns irgendwann nichts mehr einfällt,
    gibt es Wiederholungstouren. :P

    Gruß Ron

  4. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #4
    Hallo Ron,

    jetzt kommt ihr schon mal in meine Richtung und dann habe ich am Sonntag leider keine Zeit mitzukommen!
    *schnief*

    Gruß
    Kommander

  5. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #5
    Habe die Strecke heute noch einmal in Augenschein genommen.
    Auch die Rückfahrt ist jetzt klar, auch wenn sie ein wenig lang-
    weiliger geworden ist, weil jetzt doch etwas mehr Bundesstraße
    dabei ist.

    Allerdings gibt es eine kleine Planänderung: wir fahren einen
    anderen Aussichtspunkt an. Bin an dem ersten mal versuchs-
    weise vorbeigefahren und habe so einen gefunden, von dem
    aus man einen kompletten F60 in voller Aktion beobachten
    kann.

    Wo der genau ist, bleibt aber erst einmal mein Geheimnis! ;-)

    Wer einen kleinen Appetithappen will, bitte schön (Klick auf die
    Thumbnails führen zum größeren Bild):



    Wenn jemand eine gute Kamera hat, sollte er einen Weitwinkel-
    aufsatz mitbringen, damit wir den Bagger auch mal komplett auf
    ein Bild kriegen!

    Gruß Ron

  6. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #6
    So richtig vielversprechend sah der Himmel morgens an der Brücke ja nicht aus. Aber in vollem Vertrauen auf den Wahrheitsgehalt der Wettervorhersage machten sich Nancy, Dani, Hardy, Alex und ich uns trotzdem auf den Weg.





    Es ging Richtung Süden über die BAB hinaus und gleich bei Güterfelde wieder zurück auf schmalere Wege. Über Schenkenhorst und Struveshof kamen wir nach Ludwigsfelde, wo wir einen Tankstopp einlegten, um für das nächste größere Stück gerüstet zu sein, wo Tankstellen wieder Mangelware sind.

    Wir setzten die Tour fort und passierten Löwenbruch, Groß Schulzendorf, Dabendorf, Telz, Töpchin, umrundeten den Teupitzer See im Süden und kamen so langsam in das Spreewaldgebiet. Zeit für eine erste kurze Pause.



    Weiter über Märkisch Buchholz, Köthen und Groß Wasserburg kamen wir auf schönen Waldstraßen nach Schlepzig, wo wir am dortigen "Bikertreff" eine Kaffeepause einlegten.



    Weiter durch den Spreewald führte uns der Weg über viele kleine Flussarme entlang der Hauptspree und dann weiter Richtung Osten über Krugau, Groß Leuthen (mit dem gleichnamigen See), Guhlen, Doberburg und Lieberose und dann nach einem schnellen Stück Weges auf der B168 vorbei an dem imposanten Kraftwerk Jänschwalde mit seinen neuen Blöcken nach Heinersbrück unserem heutigen Ziel. Hier liegt der Aussichtspunkt des Tagebaus Jänschwalde, wo man dirket in die Grube des Braunkohlebaggers schauen konnte.



    Leider war der Bagger in den zurückliegenden 24 Stunden einen knappen Kilometer weitergezogen. Am Vortag sah das ganze noch beieindruckender aus.



    Wir setzten unseren Weg fort und fuhren über Teichland und durch ein schönes Seengebiet nach Lakoma. Der Weg dorthin führte über ein ziemlich sprödes Kopfsteinpflaster, das aber locker von uns genommen wurde.





    Weiter durch Cottbus hindurch kamen wir über Sielow, Dissen und Fehrow hinter Schmogrow zu einem Gartenlokal, wo wir unsere Mittagpause einlegten.



    Als wir gerade mit dem Essen fertig waren traf eine blaue 12er GS dort ein und der gleich geäußerte Verdacht bestätigte sich: es war Helmut, der sich Mittags in Berlin auf den Weg machte, um uns dort zu treffen.



    Nachdem wir ein kleines Beleuchtungsproblem gelöst hatten, ging es dann gemeinsam Richtung Heimat. Über Byhleguhre-Byhlen (was für ein Name) und Straupitz kamen wir hinter Neu-Zauche und Radensdorf bei Lübben auf die B115, auf der wir den langen Rückweg mit ein wenig Speed deutlich verkürzen konnten. Bei Baruth/Mark ging es wieder auf Landstraßen weiter und wir kamen über Lynow, Stülpe, Luckenwalde und Berkenbrück nach Dobbrikow, wo wir einen weiteren Kaffeestopp machten.



    Danach ging es dann auf bekannten Wegen (einschließlich des Schönheitsschlenkers über Blankensee zurück zur Brücke, wo wir glücklich feststellen konnten, daß wir zumindest auf allen unseren 360 Kilometern trocken geblieben sind und die Sonne sich auch ab und zu hat blicken lassen.

    Bis zum nächsten Mal!

    Weitere Bilder gibt es in der Gallery meiner Homepage.

    Gruß Ron


 

Ähnliche Themen

  1. Berlin: Ausfahrt am 17.09.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 07:09
  2. Berlin: Ausfahrt am 09.07.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 00:08
  3. Berlin: Ausfahrt am 02.07.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 22:56
  4. Berlin: Ausfahrt am 25.06.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 21:25
  5. Berlin: Ausfahrt am 02.04.2006
    Von Ron im Forum Treffen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 16:24