Ergebnis 1 bis 8 von 8

Garmisch P. : Mega-Event? Massen-Marketing? Mega Spass?

Erstellt von Target, 05.07.2005, 20:36 Uhr · 7 Antworten · 1.009 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    18

    Standard Garmisch P. : Mega-Event? Massen-Marketing? Mega Spass?

    #1
    so so so,

    da hab ihr euch doch getroffen - wenn auch nur in kleiner Zahl - und ich hab wohl zu den falschen Zeiten geschaut. Und von den Ron-Mützchens war weit und breit nichts zu sehen? Vielleicht hätte ich auch nur die Brille besser putzen sollen. Aber egal!

    Nichtsdestotrotz: ich hatte einen Megaspaß beim Beobachten und Quatschen, bei Treffen alter Freunde aus Wales, die extra angereist waren - auf englisch läßt sich's bekanntlich unbehelligter ablästern ...

    Schön wars .. und die "Blechblosen" hams mal wieder komplett rausgerissen.

    Ansonsten wird der Event langsam aber sicher zur perfekt organisierten und überzogenenen Marketing-Massenveranstaltung. Ihr werdet sehen, 2006 ist der Campingplatz dann bereits schon am Dienstag oder Mittwoch, anstatt am Donnerstag voll - obwohl es erst am Freitag losgeht. Schließlich will jeder der Erste sein. Die Preisabsprachen rund ums Fest werden noch besser funktionieren - da fällt dann gar nicht mehr auf, dass die Wurst zwischen zwei aufgebackenen Weißbrothälften € 3,- (6,- DM!!!) kostet. Und der Markt der Eitelkeiten wird kräftig angekurbelt. Dabeisein ist alles. Koste es was es wolle.

    Zwischen dem Angebot von Karbon-Helm für schlappe € 1.500,- und detailliertem Navigationsleading durch den ach so komplizierten Schwarzwald (oder jede x-beliebig andere Gegend in Europa) bleibt dann kaum noch Platz für das eigene Aberteuer. Die sogenannten Abenteuer werden nur noch durch Filme vermittelt und dann in die eigene Traumwelt implimentiert. Das macht auch mich dann schlußendlich zum Helden. Das ist perfektes Marketing. Kompliment!

    (Wer achtet da schon drauf, dass viele der Abenteurer ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem für ihre Reisen organisiert haben, und sich vor dem ersten Kilometer schon mit perfektem Support umgeben - Wer hat eigentlich bei den beiden "alleinreiseneden Amis" die diversen Camera-Schwenks inmitten der wilden Natur gemacht, als sie stets beide im Bild waren? ups! Nun ja. Wir haben stattdessen eine 0180er BMW Service-Hotline-Nummer - Wie, Du hast sie nicht in deinem Handy gespeichert? Oh-oh-oh, wenn das mal gut geht)

    Viele BMW Fahrer sind schon soweit gefangen genommen, dass sie ohne Navigations-On-Board-System nach Verlassen der heimischen Garage in echte Gefahr geraten, sich ernsthaft zu verirren. An eine Durchquerung Deutschlands ohne Garmin gar nicht mehr zu denken. Das verursacht dann schon Krisen. Himmelsrichtungen, Sonnenstand? - wie war das doch gleich?

    Bremsen mit brachialer Gewalt und dem alleinigen Verlaß auf den bremskrafverstärkenden Stand der Technik, anstatt mit Hirn und Verstand? Motorradfahren, dass hat das 5. Internationale BMW-Bikermeeting von BMW gezeigt, verkommt mehr und mehr zur Technik- und Ausstattungsfrage. Spaß soll am besten nur noch der empfinden, der das Hyper-Atmungsaktive-Neopren-Protektoren-Outfit und die Turbo-Schnelle-Alles-Kann-Mashine sein eigen nennt, und sich von der netten Stimme aus dem kleinen Kasten von der Lenkerstange diktieren läßt : die Nächste rechts - bitte --- Jetzt Rechts! Ach ja, und nicht zu vergessen: die eigene Kondition des Körpers ist nicht so wichtig - Wir fühlen nur noch, das Bike kann den Rest - auch rückwärts Einparken und elektronisch Aufbocken. Warum sollte ich also in der Lage sein, meinen Kopf mit einem Lächeln zur Seite oder gar nach Hinten drehen zu können.

    Früher hatten wir 5ex and Drugs and Rock'n Roll - heute fahren wir BMW !?
    BMW - und alles wird gut.

    So werde ich wohl künftig dieser BMW Veranstaltung den Rücken kehren. Nicht aus Frust, sondern aus Lust. Freunde und Gleichgesinnte kann man auch ohne Anleitung zum perfekt organisierten Konsumverhalten treffen - Da hat Wolfgang die richtige Idee.

    Wie hat Yvonne (Baronin) doch gleich sinngemäß geschrieben: die Rückfahrt am Sonntag war perfekt: sonnig, trocken und kurvig
    - bei mir übrigens über den Arlberg-, Flexen- und Hochtannbergpass in Richtung Bodensee. - Ohne Karte und ohne rechts-links Stimme - Dafür mit dem Sinn für Gerüche, den Blick für Landschaft und der deutlichen Wahrnehmung, dass das Zotteln, Ruckeln, Zittern, Bocken und Rutschen meiner "Kuh" mir zeigt: Sie und ich, wir beide haben so richtig mächtig Spass -

    Und nichts für ungut - ich hoffe natürlich, ihr hattet ihn auch...
    und für alle anderen : ja, ich stell mich der Kritik

    Sonnige Grüße vom Bodensee 8)
    Laßt es Euch gut gehen ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p-bodensee-westsicht_374.jpg  

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2

  3. Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    32

    Standard

    #3
    Moin, Moin,

    perfekter Bericht von Target und vor allem ehrlich!

    Ich bin genau deiner Meinung.

  4. Registriert seit
    24.12.2004
    Beiträge
    282

    Standard Garmisch Treffen

    #4
    Hallo Target,

    super geschrieben dein Bericht.

    Ich selbst bin auch kein großer Freund von irgendwelchen Massen- veranstaltungen. Ich bin gerne allein oder mit ein paar Freunden in der "freien" Natur unterwegs und genieße das Dahingleiten mit meiner ADV, das Riechen von frisch gemähtem Gras und das bewußte Wahrnehmen meiner Umgebung.
    Ich erinnere mich noch gerne an meinen Großvater. Er war stolzer Besitzer einer BMW 250. Ich sehe ihn noch genau vor mir, wie er mit einem langen Ledermantel bekleidet und einer Lederkapuze auf dem Kopf
    seine Maschine mit dem Kochgeschirr, dem Zelt und dem Schlafsack belud,
    die Schutzbrille aufsetzte und nach Italien fuhr. Einfach so. Ohne festes Ziel, mit einer relativ ungenauen Landkarte. Der Weg war eben das Ziel. Und wo es ihm gefiel, baute er einfach sein Zelt auf. Das war für ihn Motorrad fahren und Landschaft erleben pur.

    Motorrad fahren ist für mich Entspannung, Leidenschaft und Abenteuer.
    Und diese Aspekte sind für mich heute wichtiger und wertvoller denn je. Dafür habe ich mir ein Motorrad gekauft, um ab und zu einmal auszubrechen aus der Hektik und dem Streß dieser Zeiten. Ohne Massenveranstaltungen und ohne GPS. Wie mein Großvater schon immer meinte: "Der Weg ist das Ziel".

    In diesem Sinne

    Gruß aus dem Fränkischen
    Horst

  5. Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    77

    Standard

    #5
    @ Target:
    Nett geschrieben und inhaltlich nachvollziehbar.
    Trotzdem konnte ich dieser "Massenveranstaltung" etwas Positives abgewinnen: INFORMATIONEN.
    Es liegt doch an mir selbst, was ich von dem Angebot nutze/kaufe und was nicht.
    Aber informiert zu sein kann nie schaden.
    Von daher: Ich war zum 1. Mal bei dieser "Show" und werde wahrscheinlich noch einmal hingehen.
    Aber nicht des Konsums wegen, sondern weil man hier in sehr kompakter Form alles rund um unsere BMW's erfährt
    und sich nicht die Haken ablaufen muss, bis man endlich die HDSukaHonYamKa-Stände hinter sich hat
    und an den einen oder anderen BMW-Stand kommt.

    Gruss Roger
    ohne eine freundliche Stimme im Ohr und den Duft von frisch gemähten Wiesen genießend....

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    184

    Standard

    #6
    Ich muss zugeben, dass auch ich es als stark Marketingorientiert empfunden habe.

    Ich wollte mich aber auch über diverses Zubehör informieren & evtl. auch ein paar Euro hängenlassen.
    Dinge, die ich gesucht hatte, habe ich aber leider nicht gefunden...
    Bei allem Kommerz auf dem Meeting habe ich trotzalledem einen Stand vermisst:

    Alle waren da, nur "Wundermilch" nicht, oder hab ich die übersehen?
    Hat mich schwer gewundert, dass ausgerechnet die nicht da waren.

    Gruß

    Sebastian

  7. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #7
    Natürlich ist so ein Treffen Marketing, wer bezahlt es denn?
    Macht doch nichts, soviele Motoräder, verschied. Typen, verrückte Engländer, die 2 Tage im Regen hinfahren, um dann einen Tag zu bleiben und dann wieder nonstop zurück fahren...
    Und wenn man genug hat, kann man der Veranstaltung ja den Rücken kehren, ich fand einen Tag ausreichend.
    Aber es ist schon lustig, daß wir "Jüngeren" der alten Zeit mit BMW 250 und Ledermantel nach weinen und unsere Eltern oder die anderen Über-70-Jährigen sich am GPS und neuen Handies erfreuen. Ich habe leider kein GPS an meiner BMW, mein Vater dagegen kennt mit 74 Jahren alle Tricks seines GPS.

    Aber für eine kritische Betrachtung sind wir immer dankbar.

    Herzliche Grüße

  8. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #8
    Klar ist das ganze eine kommerzielle Veranstaltung.
    Aber das wichtigste für mich selbst war: es hat
    Spaß gemacht! Das reicht mir, um auch nächstes
    Jahr wieder vorbeizuschauen.

    Und sicher: wer keinen Spaß an solchen Veranstaltungen
    hat, der hat die freie Wahl, zu Hause zu bleiben oder
    sonstwohin mit seinem Bike zu fahren, egal ob mühsam
    mit Karte oder mit bequemem Navi. Letzteres habe ich in
    einer mir völlig fremden Gegend jedenfalls genossen. Ich
    mußte nicht mit Karten kämpfen, um irgend ein Ziel
    zu erreichen.

    Gruß Ron


 

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GSA MEGA-ZUBEHÖR!!!
    Von metzger1150 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 11:57
  2. ziro Heck für HP2, Mega-Moto
    Von ziro im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 22:33
  3. Preisverhandlung 2007er Mega Moto
    Von spacemen im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 08:26
  4. Mega - Moto Pic´s
    Von RoCoSa im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 12:44
  5. Mega Moto Trainings 2006!
    Von hansi HP im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 09:39