Seite 496 von 1038 ErsteErste ... 396446486494495496497498506546596996 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.951 bis 4.960 von 10372

Q-Treiber in Schleswig-Holstein

Erstellt von Falon66, 13.03.2011, 15:00 Uhr · 10.371 Antworten · 467.569 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.176

    Standard

    Also, ich schlag dann mal vor:
    Da der Veteranenmarkt schon um ca. 7 Uhr beginnt (vermutlich senile Bettflucht ) können wir auch mal etwas früher die Osterhasen jagen.

    - Treffpunkt Reinfeld, Restaurant Kalkgraben (wie 2012 ) um 9:30 Uhr
    für Carsten, Beate & Jörn und wer sonst noch da ist. Von dort ca. 45 min, bisschen nett fahren, nach Bockhorn zum Kaffee

    - Abfahrt Bockhorn Aral ca. 10.30 Uhr

    Tour wäre wohl etwas zu hoch gegriffen, aber ich fahre ggf. bis Brockstedt vorn, wo wir dann ca. 11 Uhr eintreffen.


    Evtl. fällt Karin ja von Bockhorn nach Brokstedt und/oder im Anschluss etwas in ihrem "Vorgarten" ein. Ideal ohne Sand, da Beate vermutlich die Stollen bereits bei der Anreise runtergefahren hat... .

  2. Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    524

    Standard

    am Ostersamstag 19.04. ist wieder Veteranenteilemarkt in Brokstedt !

    1. Micha
    2. Andy
    3. Ellschi & Tina
    4. Carsten
    5. Karin
    6. Jörn & Beate
    7. Stanley

    @Carsten, wir sehen uns dann Samstag in Reinfeld

  3. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.153

    Standard

    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Evtl. fällt Karin ja von Bockhorn nach Brokstedt und/oder im Anschluss etwas in ihrem "Vorgarten" ein. Ideal ohne Sand, da Beate vermutlich die Stollen bereits bei der Anreise runtergefahren hat... .
    Da muß ich mal gucken. Ohne Asfalt hätte ich von Bockhorn nach Brokstedt einiges in petto, wobei diese Strecken zu 95% feste Sandpisten sind. Das eine oder andere weiche Geläuf beschränkt sich dabei auf 5m, in denen sich bei Regen Wasser sammelt.

    Gruß
    Karin

  4. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.153

    Standard

    Habe mal gerade eine Strecke von 57km zurechtgeschustert. Dabei sind so einige Strecken, die ich selbst noch nicht kenne. Vielleicht kann ich sie morgen mal abprüfen, ansonsten heißt es: ab ins Unbekannte!

  5. Registriert seit
    22.10.2008
    Beiträge
    736

    Standard Offroad

    Moin Leute,

    ich möchte hier mal kurz meine Meinung zum Offroad fahren darstellen und hoffe auf euer Verständnis.

    Jeder von euch weiß, das ich nicht der Offroad-Freak bin der keinen unbefestigten Weg auslässt und nur auf der suche nach solchen Strecken ist. Viel lieber bin ich auf Asphalt unterwegs, da fühle ich mich am wohlsten und habe am meisten Spass, je schräger, desto besser.

    Das soll jetzt aber nicht heissen, das ich Offroad-Strecken meide oder nicht fahren möchte. Wenn mir die eine oder andere Schotterpiste unter die Räder kommt, habe ich damit kein Problem und wenn es ordentlich staubt ist das auch ok.

    Bei Matsch und Schlamm,grösseren Pfützen oder nassen, mit Gras überwachsenen Feldwegen habe ich mit meiner dicken, strassenbereiften Q aber schon ein echtes Problem und da hört der Spass dann für mich auf.

    Was mir aber am meissten gegen den Strich geht sind die runden, weissen Schilder mit dem roten Rand. Ich finde es nicht gut, mit einer Horde von Q-Treibern (die wir mittlerweile nun mal sind) solche Schilder zu passieren. Alleine oder zu zweit ist das vielleicht etwas anderes, aber nicht mit der Anzahl von Leuten, mit denen wir seid letzter Zeit und sicher auch in Zukunft unterwegs sind. An diesen Schildern endet für mich ab jetzt die Tour, b.z.w. ich suche mir einen anderen Weg zum Ziel oder zum nägsten Treffpunkt, .....................
    weil:
    a: die Schilder stehen da nicht Grundlos
    b: mein Punktekonto in FL. nicht unendlich groß ist
    c: ich das Geld für ein evtl. Bußgeld lieber als Sprit in meine Q kippe
    d: ich meinen Führerschein beruflich brauche
    e: ich absolut keinen Bock auf irgentwelche Diskussionen mit verärgerten Bauern, Förstern oder Anwohnern habe

    Sorry, aber das wollte ich gerne mal loswerden, viele von euch sehen das sicherlich anders, aber das ist auch ok, jeder so wie er mag, oder kann.
    Und wie gesagt, solange die Strecke legal und einigermaßen befahrbar ist bleibe ich dran.

  6. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    ich habe bei meinem scalarider mal ein Update gemacht, mein TomTom zurück gesetzt und nochmal von vorne angefangen. Jetzt klappt es wieder. Danke!
    und schöne Ostern........

  7. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    1.938

    Standard

    Moin Andy,
    solche Gedanken gehen mir auch oft durch den Kopf. Bei mir ist das ehr so, das ich schon gerne mal asphaltlos unterwegs bin, die 12er GS aber nicht für das geeignete Motorrad dafür halte. Letztes Jahr 3 kleine Stürze auf losem Untergrund, dafür ist sie mir dann auch zu teuer.
    Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen diesbezüglich etwas kürzer zu treten. Wenn mal ein Stück Schotter dabei ist, ist das OK, aber ich werde nicht die Prioritäten Richtung Offroad fahren verschieben. Deshalb gibt es als nächsten Reifen auch einen CTA2 oder sowas in der Art.
    Mit anderen Worten....ich bin bei dir.

  8. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.176

    Standard

    Zitat Zitat von -Andy- Beitrag anzeigen
    ....
    Das soll jetzt aber nicht heissen, das ich Offroad-Strecken meide oder nicht fahren möchte. Wenn mir die eine oder andere Schotterpiste unter die Räder kommt, habe ich damit kein Problem und wenn es ordentlich staubt ist das auch ok.

    Bei Matsch und Schlamm,grösseren Pfützen oder nassen, mit Gras überwachsenen Feldwegen habe ich mit meiner dicken, strassenbereiften Q aber schon ein echtes Problem und da hört der Spass dann für mich auf.
    ...
    Moin Mädels,

    mein Verhältnis zu Schildern, Flensburg und Förstern ist zwar etwas weniger klar limitiert als bei Andy, ich fahre aber die gleichen Reifen.
    Und das mit Absicht. Bedeutet, o.g. Aussage schließe ich mich zu 100% an.
    Ich bin in erster Linie Strassenfahrer. Und ein CTA macht bei allem was über Schotter hinaus geht, überhaupt keinen Spass. Mit Scout, Karoo oder gar TKC sieht die Sache sicherlich etwas anders aus.

    Ich denke, Andy steht da also nicht allein, sondern stellvertretend für einige andere (Strassenprofilfahrer).
    Bei der Gelegenheit zur Erinnerung: in den ersten 1-2 Jahren sind wir nahzu ausschließlich auf Teer gefahren.

    Ergo sollten wir Touren
    - entweder wieder so planen, dass die "Offroadanteile" sich auf, auch für "Straßenmaschinen" legal und mit Spass zu fahrende, Anteile beschränken
    - oder gleich ansagen, das auch Feld-, Wald- und Sandwege auf dem Programm stehen.

    Bei mir gibt's morgen bis Bockhorn maximal etwas Plattenweg im Morgentau

  9. Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    2.136

    Standard

    Hey Leute, ich bin da ganz bei Euch,
    bisher habe ich mich in meiner Person immer so gesehen als der, der auch mal gerne neben der Straße her fährt
    wir hatten letztes Jahr eine Ausfahrt die genau darauf ausgelegt war offroad zu fahren und dafür haben sich auch Mitstreiter gefunden,
    (sowas ist glaube ich für dieses Jahr von Sven auch wieder in Planung) ansonsten fahren wir onroad und das ist OK so.
    Die verrückten Matschfahrer (wozu ich natürlich nicht gehöre) werden parralel zusätzliche Touren organisieren und jeder kann wie er mag auch diese mit nutzen.
    Gruß Ralf

  10. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.153

    Standard

    Dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu. Mir ist letztes Jahr deutlich aufgefallen, daß da am Straßenrand so komische weiße Schilder mit rotem Rand standen. Dort fahre ich üblicherweise nicht durch, habe mich aber dem Gruppentrieb angepaßt. Wie Andy schon schrieb, auch mein Punktekonto ist nicht zum Auffüllen gedacht, sondern soll nach Möglichkeit völlig leer bleiben.
    Andererseits fahre ich gern über Sandpisten, vielleicht auch mal ins anspruchsvollere Geläuf (worüber ein richtiger Enduristi oder gar Crosser noch lachen würde). Bei genauem Hinsehen findet sich in Schleswig-Holstein immer noch eine Menge legaler Wege, man muß nur wissen wo und sich dann aber auch nicht wie die letzte Wildsau verhalten und ständig dort durchfahren. So etwas wiederum eignet sich besser für kleine Grüppchen und nicht größere Q-Ansammlungen (wie bei Saisonstart).
    Mir ist jedenfalls ziemlich viel recht und kann mich auch anpassen. Großgruppentouren treffen nicht unbedingt meinen Geschmack, sind mir einfach zu viele Leute. Wir werden sehen, wie sich das in diesem Jahr entwickelt. Ich möchte Spaß am Fahren und in den Pausen haben. Bisher war beides mit den Q-Treibern gegeben.

    @Udo
    heißt das, den Waldweg vom letzten Jahr muß ich allein oder doch mit jemand anderem befahren? Habe aber auch Verständnis, wenn Du die Buckelpiste nicht unter die Räder nehmen willst.

    Gruß
    Karin


 

Ähnliche Themen

  1. Moin aus Schleswig-Holstein
    Von Q-Müller im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 22:24
  2. Neue GS in Schleswig-Holstein
    Von SveMo im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 20:24
  3. Schleswig-Holstein!
    Von csr im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 11:00
  4. Moin aus Schleswig-Holstein
    Von Suppe im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 22:49
  5. Schleswig-Holstein
    Von GStourer im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 19:44