Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 313

S.W.A.T. - Ausfahrten 2015

Erstellt von gshogi, 27.12.2014, 17:46 Uhr · 312 Antworten · 26.337 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #41
    Da bin ich auch dabei. Beim letzten mal hat es sooooooooo viel Spaß gemacht!!!

  2. Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    672

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von black knight Beitrag anzeigen
    ... 09.-10.05. wär doch nicht schlecht.
    Jetzt warten wir mal die Resonanz ab, und dann schauen wir mal.
    Joa, da könnte ich mir auch ins Auge fassen...

  3. Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    147

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von stregasveva Beitrag anzeigen
    Hallo Swatte Mädel's,

    Wie sieht es diese Saison mit einer Mädel's-Tour aus? Besteht Interesse?

    Ich dachte an ein Wochenende im Juli ins Elsass.
    Drei Tage fahren,fahren,fahren... Zwei Abende essen, trinken,quatschen und jedemenge Spaß haben


    Ich bin aber auch für alles andere offen...

    Da bin ich auch dabei!!

  4. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    #44
    Hallo Mädels,
    bitte nicht das Wochenende vom 24.07.-26.07.2015 nehmen,da hab i grad Karten für Turandot auf der Seebühne zu Bregenz bekommen!! 😊

  5. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    105

    Standard

    #45
    Hallo Mädels,
    ich bin seeeehr interessiert und hoffe, dass man die Tour nicht um den 8.8. machen wird - da könnte i c h nun wieder nicht!
    wie wäre das WE 17. - 19. 7.? Elsass fände ich prima - jede Menge nette Strässchen !!! Liebe Grüße Ingrid .

  6. Registriert seit
    04.11.2011
    Beiträge
    49

    Standard

    #46
    Hallo Mädels,

    schön das ihr alle wieder dabei seid, wegen eines Termins würde ich sagen das besprechen wir am Freitag beim Stammi also bringt alle euren Kalender, iPhone oder sonstiges zum Terminabgleich mit.

    SANDRA??????? was ist mit dir???

    Daniela das erste Wochenende wird es auf keinen Fall, da ist auch Siebenschläfer Treffen.
    Sag mir doch bitte bis Freitag Mittag bescheid ob die Anderen Wochenenden bei dir passen würden, dann kann ich dich auf dem Stammi vertreten

  7. sand-sturm Gast

    Standard

    #47
    Hallo swatte Mädels,

    je nachdem wann, bin ich natürlich dabei

    Schönen Abend und Grüssle
    Sandra

  8. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #48
    In unseren Breiten ist der Winter ja leider mehr oder weniger Mopped-frei. In Deutschland hat es Usselwetter, es ist nass, kalt, Schnee liegt. Außerdem sind die Tage im Winter hier doch sehr kurz für eine längere Moppedtour.

    Seit einigen Jahren fliege ich daher mit Freunden in den Süden. Die letzten Tage Resturlaub soll verbraten werden. Eine gute Gelegenheit, ferne Regionen zu erkunden, fremde Mentalitäten zu erfahren und auch mal neue Eindrücke von anderen (Miet-)Motorrädern zu bekommen.

    Viermal war ich jeweils im Dezember auf Mallorca. Die Infrastruktur dort stimmt. Flüge und Hotels gibt es zur Genüge. Vor Ort hat sich ein sehr kompetenter Motorradvermieter etabliert. Spannende, vielfältige Straßen, von Autobahn bis Schotterpisten, hat es sowieso. Aufpassen sollte man dort bei nassem Wetter. Vor allem die von Autoreifen blank polierten Kreisverkehre können rutschig sein.

    Für diesen Winter hatten wir uns ein anderes Ziel ausgesucht. Teneriffa soll es werden. Leider haben wir ein bissel spät mit der Planung angefangen. Zeitfenster, freie Urlaubstage, verfügbare Finanzen ließen sich für eine größere Gruppe nicht unter einen Hut bringen. Ans und ich wollten es wagen. Da die Finanzen begrenzt waren, hat Ans die Planung übernommen. Sie hat bei Verwandten den Schlüssel zu einer Ferienwohnung organisiert. Dort durften wir in der ersten Januar-Woche kostenlos wohnen, weil die Bude gerade im Umbau war. Für uns beide war das OK. Flug und Mietmoppeds wurden dann im Internet bestellt. Die Herausforderung war, auf der Insel die Transfers zwischen Flughafen (Süden), Mietstation (Südwesten) und Ferienwohnung (Norden) zu organisieren. Taxi (zu teuer), Leihwagen (in unserer Konstellation nur die Notlösung) und öffentliche Verkehrsmittel (Ans liebt das Abenteuer ) standen zur Auswahl. OK, Ans war der Planungschef und war fest entschlossen, die Öffis zu verwenden. (Und ich habe mir einen Hunni für Taxifahrten weggelegt ).

    Der Plan war, vom Flughafen direkt mit Öffis zum Vermieter zu fahren, dort die Moppeds zu übernehmen, Navis ranzufriemeln, Gepäck aufzuschnallen und dann in die FeWo zu fahren. Auf der Rückreise dann entsprechend umgekehrt. Ich war skeptisch. Als erstes galt es, das Gepäck auf moppedreisentauglichen Umfang einzudampfen und entsprechend unterzubringen. Da kommt die Malle-Erfahrung zum Einsatz. Die Reise starten wir mit angezogenem Motorradanzug und –Stiefel. Der Helm reist im Flieger als Handgepäck. Eine Ortlieb-Rolle mit dem sonstigen Krempel wird am Flughafen aufgegeben. Der Flug war also organisiert. Am Flughafen in Teneriffa angekommen, war die Freude groß. Ich stand am Gepäckband und wartete auf unsere Ortlieb-Taschen. Ans war schon draußen, um sich ein Bono-Ticket für die Öffis zu organisieren. Da klingelte mein Handy. Eine Nummer mit 0034 bimmelt mich an. Der Mopped-Vermieter war es: “Bin gerade auf dem Weg zum Flughafen, andere Kunden dort abzuliefern. Soll ich euch auf der Rückfahrt mitnehmen? Goil! Stilecht wurden wir dann mit einem 40 Jahre alten Rover abgeholt.

    In der Mietstation waren die Moppeds schon vorbereitet. Ans hat sich eine F650GS (den Zweizylinder) und ich mir eine F800GS rausgelassen. Beide nicht mehr die aktuelle Ausbaustufe. Die Dinger standen aber tiptop da. Als ich daran ging, den „Tankdeckel“ abzuschrauben, um an die Batterie für die Navistromversorgung zu kommen, hat der Vermieter ein bissel komisch gekuckt, aber dann doch geholfen. Das nächste mal organisiere ich mir einen kleine 12-Volt-Stecker für die Bordsteckdose. Versprochen.

    Zwischenzeitlich hat die Dämmerung eingesetzt. Für die Fahrt von der Mietstation zur Wohnung auf der gegenüber liegenden Inselseite hatte ich 2 Routen vorbereitet. Eine westlich über die Masca-Schlucht oder östlich über die Autobahn. Im Dunkeln ist die Landschaft nicht zu sehen, also dann die Autobahn.

    Den eigentlichen Moppedurlaub auf der Insel möchte ich hier nicht mit Worten beschreiben. Bilder sprechen für sich. Nur soviel: Eine Bekannte von Ans, die in Teneriffa eingeheiratet hat, beschreibt es: „Innerhalb von 2 Stunden könnt ihr auf Teneriffa jede Landschaft Südamerikas finden, Meer, Strände, Vulkane, Berge, Wüsten, Steppen, Urwald.



    Noch ein Wort zu „meiner“ F800GS.
    Das Ding hatte 130.000 km als Leihmotorrad hinter sich. Außer dass der schwarze Lack am Motorengehäuse in der südlichen Sonne etwas matter geworden war und einige Schauben nach jahrelangen Seeklima etwas Flugrost angesetzt hatten, stand die GS tiptop da. Der Motor stand voll im Futter, unterstützt durch ein Ritzel mit 2 Zähnen weniger. Auf der Autobahn dreht der Motor bei 120 km/h mit 5.500 RPM. Mehr als 180 wären also nicht drin gewesen. Da war Feuer in der Bude. Das Motorrad hat dermaßen angerissen, dass ich einen Tag brauchte, um damit klar zu kommen. Einfach immer einen Gang höher fahren und gut isses.

    Die Straßen auf Teneriffa und auch auf La Gomera sind sehr abwechslungsreich. Die Strecken folgen der Topographie der Insel. Es hat einen Kurvenanteil von 95 % . Der Asphalt ist auf den Hauptstrecken erstklassig. Wenn man sich traut, auf Nebenstrecken zu fahren und auch mal Stichstraßen durch die Barrancos runter zu Küstenorten nimmt, um dort aufgegebene Häfen für den Bananen-Export zu erkunden, dann findet man alle Straßentypen bis hin zu Schotterpisten. Nur oben auf der Hochebene vor dem Teide und auf La Gomera, oben im Lorbeerwald, ist Rücksicht geboten. Abseits der legalen Straßen ist Wanderer-Revier. Also seit anständig und respektiert eure Gastgeber.

    Gruß - Pendeline

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #49
    Servus Pendeline,

    vielen Dank für diesen tollen und anregenden Bericht mit sonnig fiesem Film! Da kommt echt viel Spass rüber.
    Genau so hatten Frank und ich das schon ein paar Winter im Hinterkopf ... nur das "machen" hat bislang nicht so recht geklappt
    Ich sehe das nun als Anregung und vielleicht klappt es ja mal diese herrliche Gegenden frostfrei erfahren zu können.
    Klasse auch das "arrgh" in dieser einen Kehre ... das kenn ich irgendwie

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    Klasse auch das "arrgh" in dieser einen Kehre ... das kenn ich irgendwie
    Ja, an dieser Situation fiel mir schlagartig ein, dass es total doof ist, das Hindernis anzusehen. Scheiß kucken -> scheiß fahren.

    Gruß - Pendeline


 
Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hildesheim und Umgebung: Treffen und gemeinsame Ausfahrten ???
    Von pippilottavictualia im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 807
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 19:33
  2. Ausfahrten ab Burghausen/Umgebung
    Von Q-Treibär im Forum Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 09:14
  3. Ausfahrten im Chiemgau/Sbg/Oberösterreich
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Treffen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 12:41
  4. F 800 GS - BOS-Auspuff // F 800 GS Fahrer/in im Raum FFM für Ausfahrten gesucht
    Von fabianus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 20:20
  5. Wer hat Interesse an GS Ausfahrten im Raum Rhein-Main?
    Von Frank Dorsch im Forum Treffen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 19:58