Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Anhänger Umbau

Erstellt von Norbert61, 22.01.2015, 14:26 Uhr · 12 Antworten · 2.467 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.11.2013
    Beiträge
    21

    Standard Anhänger Umbau

    #1
    Hallo Gemeinde,
    ich beabsichtige meinen Anhänger für den 1200 GS Transport aufzurüsten. Soll dann aber auch für den Transport einer Sportenduro (KTM EXC 350) taugen. Nun habe ich mich schon im Internet umgeschaut und da gibt es ja verschiedene Varianten. Schiene mit Bügel, Schiene mit Wippe oder nur Wippe, etc. Hat da jemand Erfahrungen? Die Teile sollten ggf. aber auch wieder mit wenig Aufwand abzubauen sein, da ich den Hänger weiter für Haus und Garten nutzen will.

    VG
    Norbert

  2. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.838

    Standard

    #2
    2 Wippen reichen (Motorradwippe kaufen ? Sicher und bequem online bei Powerplustools.de - Powerplustools GmbH ) und jeweils 4 Zurrösen pro Stellplatz.

    Alles andere ist unnötig Balast.

    Gugg auch da: Radklemme oder Motorradwippe zur Montage auf Hänger

  3. Registriert seit
    05.11.2013
    Beiträge
    21

    Standard

    #3
    Die powerpluswippe sieht gut aus - ich denke die passt.
    Entscheidend für die Stabilität werden wohl die Gurte sein.
    Mein Hänger hat eine Mehrschichtholzplatte als Boden, in die ich
    die Zurrösen verschrauben muss. Da hab ich Bedenken! Es gibt Ösen, die nur
    durch eine M 10 oder M 8 Schraube fixiert werden. Dann gibt es Ösen die eingelassen sind
    bzw. auch unten Gegenplatten haben. Bitte nochmal um Tipps. Die Dicke soll schließlich
    bombenfest stehen...

    Gruß
    Norbert

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #4
    Die M8 oder M10 schrauben sollten meiner Meinung nach durch eine Gegenplatte auf der Unterseite des Boden verschraubt werden.

  5. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    1.220

    Standard

    #5
    Ich habe Wippen drauf ohne Schienen und transportiere damit eine 12er GS und eine 12er R

    pict0045.jpg

    Top

    Gruß
    Thorsten

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #6
    die powerplustools-wippen sind gut.
    beim zusammenbau aufpassen, meine hatte minderwertige M8er schrauben beigelegt (4.8) die ich gegen 8.8 getauscht habe.

    ösen in der holz-bodenplatte sind für mich eine blöde lösung.
    die ösen gehören mit dem metallrahmen verbunden, zumindest über eine blechlasche.
    und dran denken: die platte gehört bei bohrungen oder ausfräsungen versiegelt!!!

  7. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    1.220

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    die powerplustools-wippen sind gut.
    beim zusammenbau aufpassen, meine hatte minderwertige M8er schrauben beigelegt (4.8) die ich gegen 8.8 getauscht habe.

    ösen in der holz-bodenplatte sind für mich eine blöde lösung.
    die ösen gehören mit dem metallrahmen verbunden, zumindest über eine blechlasche.
    und dran denken: die platte gehört bei bohrungen oder ausfräsungen versiegelt!!!
    Zurrösen und Zurrmulden

    gibt es ja mit Konterblech

  8. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    213

    Standard

    #8
    Im letzten Jahr in Garmisch hab ich mich mit so einem Wippenverkäufer/Verzurrspezi unterhalten und der meinte das die Wippe bei ihm nicht festgeschraubt wird und den Rest übernehmen die Gurte.

    Also wir haben die Wippen aber doch angeschraubt.

    Gruß M.!

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von balu67 Beitrag anzeigen
    Zurrösen und Zurrmulden

    gibt es ja mit Konterblech
    schon klar ...

    mir gehts weniger ums ausreissen der öse.
    wenn die platte aussen herum verschraubt ist und du da ein mopped mittig drauf schiebst und mittels ösen im holz verzurrst, dann biegt die verzurrung das holz aussen hoch und es reisst/zerrt damit an seiner verschraubung am anhänger.
    das halte ich für schlecht.

    wenn die öse aber durch holz und rahmen verschraubt ist, greift die kraft am stahlrahmen an.
    meine anhänger haben alle (originalen) ösen im rahmen angebracht.

    Zitat Zitat von scheune Beitrag anzeigen
    Im letzten Jahr in Garmisch hab ich mich mit so einem Wippenverkäufer/Verzurrspezi unterhalten und der meinte das die Wippe bei ihm nicht festgeschraubt wird und den Rest übernehmen die Gurte.

    Also wir haben die Wippen aber doch angeschraubt.

    Gruß M.!
    meine wippen sind auch nur an die bordwand gestellt.

  10. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard

    #10
    Habe auch besagte Wippe, war seiner Zeit die ,,Preiswerteste,,
    Habe sie einige Zeit in der Garage (Fußboden) stehen gehabt. (mit Flacheisen, wegen der seitlichen Kipplung, etwas verbreitert)
    Aber mit 2x Schrauben diagonal, ca 30 mm tief als Justierung, im Estrich versehen. Löcher 10 mm Schrauben 8 mm.
    Das Möpie brauchte nie mit besonderer Vorsicht, auf die Wippe geschoben werden.

    So, tät ich das mit / auf dem Anhänger ebenfall machen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau 17"
    Von Thomy im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 20:01
  2. Umbau Heck auf ADV
    Von lucky_lucke_de im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 00:08
  3. Motorrad-Anhänger
    Von feuerrot im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 16:01
  4. F650GS Dakar Umbau aus Italien
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 13:28
  5. Revamp-Umbau
    Von thilo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.03.2004, 22:45