Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Anwalt gegen Fa. Wunderlich wegen inkompatibelen Zubehör

Erstellt von erlbach, 09.07.2008, 12:05 Uhr · 38 Antworten · 7.894 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    485

    Standard Typisch Deutsch

    #21
    Ja echt Super !!!

    Wegen einem angekokelten Koffer die möglichkeit in betracht zu ziehen sich verrückt zu machen , finde ich echt witzig !!

    Anwalt,Rechtsschutz,Gutachten,Schriftverkehr,endlo se Telefonate usw,usw
    Hurra ,da werden Arbeitsplätze gesichert!!

    Jeder hat eine andere Betrachtungsweise zwischen Aufwand und Ertrag! Aber das scheint typisch Deutsch zu sein wegen so etwas einen Anwalt in betracht zu ziehen.

    Ich würde es als weitere Erfahrung mit Tuningteile "abhaken"

    Gruß BOKI

  2. lechfelder Gast

    Standard

    #22
    Hallo Franz-Steffen,

    ich würde da an Deiner Stelle vielleicht so vorgehen:

    Zuerst mir die Kofferrückwand kaufen und montieren, ET-Nummer siehe

    http://www.realoem.com/bmw/showparts...68&hg=46&fg=20

    Die Ersatzteilrechnung würde ich dann mit einem Anschreiben an Wunderlich senden. Nochmals auf den Sachverhalt hinweisen und die Geschichte in Richtung Kulanz steuern. Vielleicht wäre Wunderlich ja bereit, sich anteilig an Deinen Kosten in Form einer Gutschrift (beispielsweise für die nächste Bestellung) zu beteiligen.

    Würde es zumindest mal so probieren. Anderst sehe auch ich keine grosse Aussichten auf einen Erfolg.

  3. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #23
    Das ist eh fast lächerlich.
    Das defekte Teil kostet inkl. MWSt. 81,06 Euro. Womöglich bekommst noch die "fast" üblichen 10% Rabatt.
    Und wegen den nicht mal 73,-Euro zum Anwalt, Gutachter etc. rennen wäre mit zu doof.

    Gruß Stopsi

    P.S. Danach auf Kulanz probieren würde ich aber auch!

  4. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #24
    @ Topflappen ... schön und gut nur hat Wunderlich eben keinen Topflappen verkauft - ich finde jedenfalls keinen in deren Wäppschopp ...


    @ gerd .... na das ist doch schön, dass sich auch Mitarbeiter von Rechtsschutzversicherungen melden ... ich hatte bei meiner Bemerkung ganz vergessen zu erwähnen, dass diese mildtätigen Organisationen natürlich keinesfalls über Gebühr (das heißt am besten gar nicht) mit derlei Deckungsanfragen belästigt weden sollten. Es reicht völlig aus, dass man als Kunde die Versicherungsbeiträge zahlt - und gut iss ...Leistungen der versicherung einfordern ??? und dann auch nch solce die die versicerung bei Abschluss vollmundig versrochen hat ??? na um Gottes willen wo kämen ir den da hin ???
    Glaubst Du eigentlich wirklich, dass ein "hungernder" Anwalt sich bei einem Streitwert von 80,- € ein Bein ausreißt ??? Der Kalorienverbrauch bei der Bearbeitung dieser Sache ist ist höher als dasjenige was man von dem Wahnsinnshonorar an Schokoriegelnnachher zu sich nehmen könnte.
    Wenn Du dich in der Materie auskennen würdest, wüsstest Du, dass der Fredstarter Schwierigkeiten haben wird, einen Kollegen zu finden, der sich dafür engagiert. Aber imme schön mit Pauschalurteilen drauf ...


    Ich bin neu hier und hatte - wohl fälschlicherweise - angenonmmen, dass es hier um die Beantwortung von Anfragen der Fredstarter geht.

    Nochmal im Klartext für die, die die eigentliche Frage interessiert. Wenn jemand einen Hitzeschutz verkauft, der nicht vor Hitze schützt, ist die Ware mangelhaft. Da ich bei der Fa. Wunderlich keinen Hinweis auf Haushaltswaren finde und ich den Fredstarter auch nicht für so blöd halte, dass er einen völlig ungeeigneten Hitzeschutz erworben hat und vor allem der Fredstarter etwas von Auflösungerscheinungen bei der Alukaschierung des Hitzeschutzes schrieb, gehen ich davon aus, dass hier wohl ein Mangel an der Kaufsache vorliegen dürfte.
    In den ersten sechs Monaten nach Kauf der Ware muss der Verkäufer den Nachweis darüber führen, dass der Mangel nicht von vornherein in der Ware angelegt war. Kann er diesen Beweis nicht führen, muss er ersetzen, reparieren, Kaufpreis rückerstatten.

    Und die Einstellung na das sind ja nur 70,- € - was solls - kotzt mich als Verbraucher, der für dein Geld arbeitet an.
    ben es sind nur 70,-€ und eshalb erwarte ich vom VERKÄUFER einen kulanten Umgang mit der Angelegenheit.

    Grüüüüüüße

  5. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #25
    Ich finde es ja schön, dass es einen engagierten Forenteilnehmer gibt, der sich der Sache auch sicher annehmen würde.

    Dennoch: Fakt ist, dass ein geeigneter Hitzeschutz (der des Originals) abgebaut wurde und durch einen "universellen" Hitzeschutz ersetzt wurde.
    Die Produktbeschreibung des Wunderlich Hitzeschutzes gibt eine Verträglichkeit bis 180°C bei Kontakthitze an (Kontakt dürfte hier vorhanden gewesen sein). Die Temperaturverträglichkeit eines Topflappens ist im Übrigen deutlich höher .
    Der TE hätte sich also VOR Einbau des Ersatzteils darüber kundig machen müssen, ob die von Wunderlich zugesagten Werte bei seinem Motorrad überhaupt ausreichen werden. Dies läge im durchaus zumutbaren Rahmen für den Käufer.

    Dass die von Wunderlich zugesagten 180°C in diesem Fall ausreichen bezweifle ich, da der Luftdurchsatz bei montiertem Koffer und so eng ansitzendem Auspuff, dass der Originalschutz demontiert werden musste, sehr niedrig sein dürfte und damit auch ein zusätzlicher Hitzestau vorliegen dürfte.
    Ich glaube mich zu erinnern, dass an einem ESD Temperaturen bis ~250°C vorherrschen können. Ich würde für den Wert aber nicht meine Hand ins Feuer legen.

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von michel110 Beitrag anzeigen
    Ich bin neu hier und hatte - wohl fälschlicherweise - angenonmmen, dass es hier um die Beantwortung von Anfragen der Fredstarter geht.
    Die Frage wurde beantwortet.

    Wenn jeder Anbieter jedes Zubehoerteil mit jeder Montagekombination von anderen Zubehoehrteilen testen muesste, dann koennen die den Laden auch gleich zumachen.

    Selbst wenn die Matte die versprochen 180 Grad aushaelt und das genug sein sollte, das darunter befindliche Plastik tut es sicher nicht. Logik ist wohl ein sehr unmodernes Konzept.

  7. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Die Frage wurde beantwortet.

    Wenn jeder Anbieter jedes Zubehoerteil mit jeder Montagekombinationen von anderen Zubehoehrteilen testen muesste, dann koennen die den Laden auch gleich zumachen.

    Selbst wenn die Matte die versprochen 180 Grad aushaelt und das genug sein sollte, das darunter befindliche Plastik tut sicher nicht. Logik ist wohl ein sehr unmodernes Konzept.
    Signed and amen!

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #28
    @ michel 110
    Unterstellst Du ich sei Mitarbeiter einer Rechtsschutzversicherung?
    Falsch, ganz falsch! Oft versuche ich lediglich das Teil zwischen meinen Ohren zu benutzen und nicht zu polemisieren. Zuweilen lasse ich mich dazu hinreissen meine Meinung zu einer, sagen wir "seltsamen", Ansicht zu äussern. Meist beschränke ich mich auf technische Kommentare.
    Wer hier schon länger als 10 Minuten liest kommt also kaum auf die Idee "Rechtschutzversicherungsmitarbeiter".
    Andererseits hat der Ersteller des Beitrags sehr wohl eine Antwort auf seinen Beitrag bekommen. Und zwar von etlichen Schreibern die im Tenor alle der Meinung sind er würde wohl seine Dummheit auf Andere abwälzen wollen.
    Selbst der Hitzeschutz der bei Hochöfen erfolgreich Dienst tut versagt bei einer Sauerstofflanze (da versagt alles was ich kenne!). Stellt deshalb die "Hochofenfirma" Schrott her oder habe ich nur einen in der Gebrauchsanleitung nicht erwähnten Anwendungsfall? "hilft nicht gegen Lava"; "der Kaffee ist heiss, schütten Sie ihn sich nicht über die E....."(bekannt durch McDonald, USA; "Mikrowellengeräte eignen sich nicht zum Trocknen von Kleintieren").
    Manchmal ist es auch hilfreich sein eigenes Geschreibe vor dem Absenden zu lesen um zumindest die gröbsten verbuchselten Weckstaben korr zugieren.
    gerd

  9. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    .......
    Unterstellst Du ich sei Mitarbeiter einer Rechtsschutzversicherung?
    ..................
    Hi Gerd,

    wäre doch ne Extrarubrik auf der Powerboxer-HP wert

    Jo

  10. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #30
    @ nypdcollector .. na das ist dann mal ne Aussagemit der man was anfangen kann. Dann läge ja ein eindeutiger Benutzerfehler vor.

    @ gerd Danke Gerd für die freundlichen Belehrungen.
    Du arbeitets nicht bei / für eine Rechtsschutzversicherung ? Sorry da muss deinen Beitrag ja gänzlich falsch verstanden haben.

    Wortverhuxler ... ??? Na hört mal, die lass ich doch nur drin damit Leute die sich an so was aufhalten wollen/müssen wenigstens auch mal was zu melden haben ....

    Grüße


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 800 GS wegen fahrzeugwechsel abzugeben: Zubehör
    Von waeudl im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 15:16
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 20:47
  3. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Wegen Modellwechsel div. Zubehör abzugeben
    Von elmani im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 19:23
  4. Tausche meine BMW F650GS plus Zubehör gegen R1150GS
    Von tomnatz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 22:19
  5. Tausche Tausche original Sitz gegen ein Zubehör...!
    Von gsvetan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 17:15