Seite 30 von 42 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 415

Billige Kamera für Onboard-Videos

Erstellt von AMGaida, 22.03.2010, 11:05 Uhr · 414 Antworten · 66.149 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    Das wird daran liegen, dass das Video auf picasa noch mal komprimiert wird. Gibt es da seitens Picasa Empfehlungen, welche Formate und Auflösungen man für beste Ergebnisse verwenden sollte? MPEG4 hört sich erstmal nicht schlecht an, aber ich weiss nicht genau was die Jungs da mit dem Video alles anstellen.

    Vielleicht gibt's dazu bei Picasa ja ne Infoseite/FAQ oder so?

  2. Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    90

    Standard

    Moinsen!

    Hab heute gerade diesen Thread hier entdeckt... Echt geil und für den Preis eigentlich unschlagbar, wenn man mal was ausprobieren möchte...

    Kurze Frage?

    Hat von Euch noch jemand so eine Schlüßelanhäger-Cam aus einer Bestellung und braucht sie nicht???

    Fahre nächste Woche in den Harz und da wäre es cool mit sonem teil schon rumzufahren...
    Wenn ich normal bei Epay bestellt, kann es ja bis zu drei Wochen oder länger dauern.

    Also, vielleicht hat ja jemand 3 oder mehr bestellt und braucht die nicht alle... ;-}

    Info bitte an mich... Vielen Dank...

    Bis peter...

  3. Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    3.489

    Standard

    Zitat Zitat von Frechbaer Beitrag anzeigen
    ....Rechner auch so, oder sind die Bidler da besser?
    Bikergruss, Fb.
    Hier ist auch ein kleiner , bitte in HD ansehen dann ist die Qualität ähnlich wie auf´m Rechner. Die Kamera war auf dem Schnabel befestigt. Ich habe den Film als wmv datei hochgeladen. Bei den Bildern sieht man auch den Unterschied. Für das Geld darf man nicht meckern.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken daten.jpg   youtube.jpg   rechner.jpg  

  4. Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    58

    Standard

    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Das einzige was ich schade finde ist, dass die Kamera scheinbar wirklich max. 50 Minuten aufzeichnet bevor der Akku aufgibt - weil mein Arbeitsweg in Gänze ein paar Minuten länger ist. Aber um bei der Sonntagstour mal den schönsten Abschnitt aufzuzeichnen, langts allemal.
    Trödel halt nicht immer so rum auf dem Weg zur Arbeit. Wenn das Dein Chefe hier liest, könnt er glatt meinen, Du wärest untermotiviert!

    Also: Weniger nach den zur Zeit kurzberockten Mädels gucken und mehr Gas geben, dann klappts auch mit den 50 Minuten!

    Nee, mal ernsthaft, ist ne tolle Sache und ich werd mir auch welche bestellen, nächste Woche oder so....

  5. Registriert seit
    16.09.2009
    Beiträge
    31

    Standard

    na dann willichauchma...



    und ich find das kleine fummelding macht doch richtig Spass....

  6. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    zur beanstandeten Videoqualität:
    Hier http://www.chucklohr.com/808/#100114-test-compare-1-3 sind die verschiedenen Kameratypen erklärt, scheinbar macht Typ3 die besten Videos, erkennbar am gelben Timestamp.

    Ich bin auch noch auf der Suche nach der optimalen Kameraposition. Hat sich jemand schon was für die Lenkerstange gebaut?

  7. Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    24

    Standard 808 Kamera

    Habe nun zwei solche Kameras mit 4 und 8 GB Micro SD Karten mehrere Tage ausprobiert und gebe ´mal meine Eindrücke wieder. Vielleicht sind auch ein paar Tips für Interessierte dabei.

    1.) Genial für den Preis! Da braucht man echt nicht meckern. Meine Empfehlung: Zugreifen solange der Vorrat reicht!

    2.) Montage ist am Einfachsten mit TESA Klettstreifen (selbstklebend).

    3.) Beste Ergebnisse direkt ganz oben am Helm (mit einem Laser den Klett für die Kamera justieren, dann Probefahren), oder am Gehäuse des Fernlichts (der Spalt zum Windschild geht sich gerade gut aus) und zuletzt...die Kamera einfach ruhig in der Hand halten und so ein paar Aufnahmen machen (belebt auch die Filme merklich). Man neigt übrigens dazu, Schwenks zu machen; und die dann auch oft viel zu schnell. Lieber ´mal eine Auflagefläche suchen und ein "statisches" Video drehen. Sehr gute Position (allerdings nicht bei der 800GS) ist der Kotflügel. Je weiter unten, desto rasanter die Fahrt. Am Helm wirkt alles deutlich langsamer, oft auch unruhiger.

    4.) Schlechte Positionen: seitlich am Helm (der Winkel der Cam stimmt nie so ganz), Klett auf der Soziusraste (starke Vibrationen), Eigenbauvorrichtung für oberhalb der Amaturen mit Bildaufnahme durch das Windschild; beim hohen Windschild kommt es zu massiven vibrationsbedingten Wellenbewegungen durch unterschiedliche Lichtbrechung (Resonanzflattern der Scheibe).

    5.) Die Elimination der Datumsanzeige mittels VirtualDub und dem Filter funktioniert so-la-la, aber viel schlimmer...VirtualDub macht daraus riesengroße AVIs von mehreren GB beim Abspeichern (muß den Kniff noch herausfinden, wie man auf eine akzeptable Dateigröße kommt). Windows-Moviemaker geht dann schnell in die Knie. Nachträglich können fertige ASF Filme nicht mit VirtualDub bearbeitet werden. Die diversen Konvertierer liefern grausliche Ergebnisse. Massive Qualitätseinbußen.

    6.) Auch wenn es anfangs ein bisserl nervig erscheint: lieber 15x ein kleines 3min Filmchen drehen, als 20min lange Streckenkilometer in einem Rutsch abzufilmen. A) Zurückfahren kann man noch immer, wenn es etwas Schönes zu sehen gab, B) man bekommt praktikableres und interessanteres Material für den Filmschnitt, C) man muß sich weniger Sorgen machen, ob noch Speicherplatz bzw. Strom vorhanden ist, D) man wechselt dann auch öfter die Kameraposititon, oder nimmt passendes "Füllmaterial" per Zufall auf (z.B.: Abfahrt, Cockpit, usw.).

    7.) An-Abdrehen: Immer in den Schatten drehen und auf die Blinkanzeigen achten. Ob die Cam überhaupt lief, der Strom aus ist, oder ein Druckknopf kaputt gegangen war, ist in der jeweiligen Situation schnell mal eine Frage.

    8.) Achtung beim Aufladen des Akkus. Korrekt ist es, wenn die LED alle paar Sekunden ´mal blinkt. Wenn nicht, Kabel wechseln. Meine beiden USB Kabel sehen ein klein wenig anders aus und interssanterweise funktioniert bei einer Cam nur eines der Kabel, bei der anderen jedoch beide. Würde auch nicht zu lange Laden; die Cam wird warm und ich denke das schadet dem Akku nach einer gewissen Zeit.

    9.) Für den Videoschnitt reicht sogar ein Netbook (Lenovo S10-2 mit doppelt RAM), wenn die einzelnen Filmchen nur ein paar MB groß sind. Rendern eines 10min Filmchens dauert bei auch mir kaum länger.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Sekante Beitrag anzeigen

    5.) Die Elimination der Datumsanzeige mittels VirtualDub und dem Filter funktioniert so-la-la, aber viel schlimmer...VirtualDub macht daraus riesengroße AVIs von mehreren GB beim Abspeichern (muß den Kniff noch herausfinden, wie man auf eine akzeptable Dateigröße kommt). Windows-Moviemaker geht dann schnell in die Knie. Nachträglich können fertige ASF Filme nicht mit VirtualDub bearbeitet werden. Die diversen Konvertierer liefern grausliche Ergebnisse. Massive Qualitätseinbußen.
    Laienfrage: Was ist dein Fazit aus dem von mir Zitierten?
    Womit bearbeitest/schneidest du die Filmchen?

  9. Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    24

    Standard Fazit

    Hi,

    Beispiel...aus einem ca. 20 MB AVI wurde nach der VirtualDub Datumsretouche und Abspeichern als AVI ein über 2 GB großes AVI-File.
    Andere Sequenzen waren sogar über 10MB groß. Da macht Filmschneiden einfach keinen Spaß mehr.

    Also mein Fazit wäre, entweder die nervige Datumsanzeige belassen und somit ohne viel Aufwand auch auf schwachbrüstigen Rechnern mit Windows-Moviemaker in null-komma-nix anspechende Filmchen machen, oder sich eingehender mit VirtualDub beschäftigen, um die Datumsretouche zu verbessern bzw. die finale AVI Dateigröße bei akzeptabler Qualität klein zu halten. Nachträgliches Konvertieren der ASF Filme in AVI für VirtualDub Datums-Nachbearbeitung ist für mich keine Option mehr. Die Qualität wurde sagenhaft schlecht. Bei Gelegenheit, Lust und Laune, werde ich ´mal die Tiefen von VirtualDub ergründen versuchen (übrigens ein ansich wirklich gutes Programm...), um das Problemchen zu lösen.

    Nur noch schnell ein Kommentar: Meine Bedenken gegen eine GoproHD waren a) rel. hohe Kosten und trotzdem kein Display, b) die hohe HD Auflösung wird Unmengen an Daten produzieren, wofür für den Schnitt ein neuer Rechner fällig wird, c) wenn schon so viel investieren, dann auch noch gleich ein besseres Schnittprogramm....d) HD TV-Gerät habe ich eigentlich auch nicht....also zusammen eine relative Kostenexplosion, für vielleicht fünf 10min Filmchen im Jahr die eh nur zur eigenen Erinnerung dienen sollen und sonst keine Sau interessieren.

    Vorteil der 808 Cam....kostet fast nichts, Ergebnis ist passabel, man kann sie immer einstecken (nimmt ja keinen Platz), und ein Stückchen Klettband trage ich auch immer in der Geldbörse mit, falls das Trumm´ mal auf eine andere Maschine soll. Kurz: Ich bin mit der 808 und meiner derzeitigen technischen Computerausstattung zufrieden und lasse einfach ´mal noch ein, zwei Jahre vergehen, um aufzurüsten. Wenn dann ein neuer Rechner fällig wird und die GoproHD noch besser angeboten wird (Display, Fernsteuerung, Laufzeit, usw.)...schlage ich vielleicht zu.

  10. LGW Gast

    Standard

    Du musst in VirtualDub halt einen Codec einstellen, den er verwenden soll beim Exportieren; im Idealfall wieder mJPEG, so wie das Ausgangsmaterial der Kamera auch. Dabei gibt es zwar Qualitätsverluste, jedoch sollten die sich halbwegs in Grenzen halten. Oder halt ein vernünftiges Offline-Editing-Modul einsetzen, in dem man Logo-Removal und Bearbeitung in einem Schritt ohne mehrfache Qualitätsreduktion machen kann.


 
Seite 30 von 42 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer noch schnell ne billige uhr für weihnachten sucht
    Von nobbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 19:38
  2. Wo finde ich billige Reifen fur meine Q im Umkreis Trier ?
    Von BOBB im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 16:23
  3. R 1200 GS Adventure billige besser art der zusatz lampen :o)
    Von biker_lars im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 08:34
  4. Billige Protektoren
    Von rellob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 09:16
  5. GS 1150 - billige Sturzbügel
    Von jokkel77 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2004, 03:10