Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 251

Camping Zubehör

Erstellt von Moisyn, 11.12.2015, 23:15 Uhr · 250 Antworten · 23.969 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    129

    Standard

    #11
    Ich fahre seit Jahr und Tag mit Zelten von Vaude, etwas teurer, aber super Qualität.
    Als Isomatte habe ich eine von Exped, 9cm dicke und bis -25° geeignet, sehr kleines Packmaß!
    Und wie schon gesagt wurde, in Europa würde ich beim Gaskocher bleiben.

    Gruß Michael

  2. Registriert seit
    03.12.2015
    Beiträge
    53

    Standard

    #12
    Wow! Danke für eure sehr informativen Antworten!! Jetzt muss ich erstmal recherchieren gehen..

    Natürlich würde ich mich weiterhin über konkrete Hinweise zu den 5 punkten freuen

  3. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    535

    Standard

    #13
    Zum Geschirr gibt es zweierlei zu sagen:
    Aluminium ist leicht und lässt die Wärme besser durch, sprich besser geeignet für Spiritus oder Gaskocher.
    Edelstahl ist robuster und gibt die Wärme nicht so gut weiter, weshalb es besser für den Omni/Benzinkocher geeignet ist.

    Ich hatte die ersten Jahre auch Trangiakocher (Aluminiumgeschirr mit Spirituskocher) da mir aber das rumgematsche mit Spiritus und die mangelhafte Heizleistung des selbigen auf den Geist ging, hatte ich mir einen Gasaufsatz angeschafft.
    Dann vor einigen Jahren in Finnland bin ich "out of fuel" gelaufen und war auch das Alugeschirr mit dem Aluabrieb/Alublüh leid und habe umgesattelt.
    Nun benutze ich seit 7 Jahren den MSR Wisperlite International mit Edelstahltopfset von Espit. Und bin voll und ganz zufrieden. Die Panne/Topfdeckel hat an der Unterseite einen Alueinsatz (wie jede gute Pfanne in der Küche auch) damit beim Braten die Hitze des Kochers möglichst gut verteilt wird.
    Zum Kocher kurz noch in den Worten von Meister Röhrich: "Des ist eine Kuhnst füür Sich!" Man braucht schon Fingerspitzengefühl und Erfahrung/Übung um das Ding zufriedenstellend zu bedienen.
    Ein Tipp für alle: wenn man die Flasche kurz vor Ende des Kochens um 180grad dreht, gibt's auch keine Benzingematsche
    Das hab ich dazu zu sagen.

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.400

    Standard

    #14
    Hallo sehr wichtig beim Kochen ist ein guter Windschutz, sonst bekommst du mit Gas kaum in 5 Minuten 1 Liter kochendes Wasser.
    Benzin ist erstens immer im FZ Tank und dann auch leistungsstärker, allerdings vorheizen ist ggf etwas mühsamer, Spiritus oder Esbit Trockentabletten geht ggf auch. Nachdem ich Mit Alugeschirr immer das Abriebproblem hatte nahm ich Edelstahl, gut zum einschenken von heißem Wasser für Pulver Kaffe fand ich immer so einen kleinen Aluwasserkessel. Pfanne eher hochwertig und dick kaufen für Fleisch, damit auch gleichmäßige Hitze ist, sonst ist nur ein Heißer Ring wo alles schon verbrennt da wo die Flamme direkt hinstreicht, und daneben kälter. Ist halt etwas mehr Gewicht.
    Trangia würde ich für Gas nehmen weil der schon einen Windschutz eingebaut hat und damit weniger Gas braucht und mehr Hitze hat. Bin aber trotzdem für Benzin.

  5. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    535

    Standard Camping Zubehör

    #15
    Man sollte nach Möglichkeit NICHT das Benzin aus dem Tank (mit Additiven) nehmen, sondern Reinbenzin. Die Zusatzstoffe im Tankstellenkraftstoff sind nicht gut für den Kocher und verkürzen seine Lebensdauer. Eine einfache Regel besagt, umso besser der Sprit für den Motor ist, umso schlechter ist er für den Kocher.
    Eine 0,6L Benzinflasche reicht bei 1 Person locker 2 Wochen.

    Edith: Bin auch gespannt, wie man den Sprit aus dem Tank in die Flasche bekommt...mit dem Mund pepitieren?!

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.286

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Grandy Beitrag anzeigen
    Man sollte nach Möglichkeit NICHT das Benzin aus dem Tank (mit Additiven) nehmen, sondern Reinbenzin. Die Zusatzstoffe im Tankstellenkraftstoff sind nicht gut für den Kocher und verkürzen seine Lebensdauer. Eine einfache Regel besagt, umso besser der Sprit für den Motor ist, umso schlechter ist er für den Kocher.
    Eine 0,6L Benzinflasche reicht bei 1 Person locker 2 Wochen.

    Edith: Bin auch gespannt, wie man den Sprit aus dem Tank in die Flasche bekommt...mit dem Mund pepitieren?!
    ... dafür hat man in den Spritleitungen doch Kupplungen ... dafür hab ich mir einen Adapter gebaut ..... Kupplung auseinander - Adapter rein - 42 Liter zum verfeuern .... ohne kleckern ...


    ich mische meinen Brennstoff mit 30% Spiritus muß aber zugeben das ich den Gasgenerator selber gebaut habe und zwar so das er nicht mehr durchbrennen kann und dann 25 Okken für einen Ersatzgenerator fällig sind.

    Durch das zumischen von Alk extrem saubere Verbrennung (Rehbraun) wie es soll.
    Dann ist auch der Reinigungsaufwand überschaubar.
    Bei täglicher (Dauertest) Benutzung reinige ich 1x alle halbe Jahr ... wenn überhaupt.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.398

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    ... dafür hat man in den Spritleitungen doch Kupplungen ... dafür hab ich mir einen Adapter gebaut ..... Kupplung auseinander - Adapter rein - 42 Liter zum verfeuern .... ohne kleckern ...
    ....
    Mach das mal bei ner 12er ...
    Dein Tipp taugt nur gut bis zur 1150.

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.400

    Standard

    #18
    Hallo, es gibt Benzinkocher mit Schütteldüse die Reinigen sich fast von selbst. Und ob 0,6 Liter ne Woche reichen, ist abhängig davon ob und was man mittags täglich kocht. Oder ob man nur Kaffeewasser braucht.
    Das mit dem Spiritus zumischen hab ich noch nicht gehört ist aber ne gute Idee.
    Feuer und Flamme: Kaufberatung Kocher | 4-Seasons.de - Das Portal für Globetrotter

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.286

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Mach das mal bei ner 12er ...
    Dein Tipp taugt nur gut bis zur 1150.
    für sowas gibt es Balgpumpen .... einfach mal Gockeln

  10. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    535

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    ... dafür hat man in den Spritleitungen doch Kupplungen ... dafür hab ich mir einen Adapter gebaut ..... Kupplung auseinander - Adapter rein - 42 Liter zum verfeuern .... ohne kleckern ...

    Durch das zumischen von Alk extrem saubere Verbrennung (Rehbraun) wie es soll.
    Dann ist auch der Reinigungsaufwand überschaubar.
    Bei täglicher (Dauertest) Benutzung reinige ich 1x alle halbe Jahr ... wenn überhaupt.
    Sobald dein Motorrad eine Benzinpumpe/Einspritzung hat funktioniert das mit der Kupplung im Benzinschlauch nur noch suboptimal (kurz Zündung an und die Fläche ist nach 5sek voll?) und bei dem Druck der da auf der Leitung ist, würd ich ungern ne Sollbruchstelle einbauen.
    Weiterhin scheiden alle G/F Modelle aus, da diese den Tank unter der Sitzbank haben und die Spritleitung nicht wirklich gut erreichbar ist, bzw. nur mit erheblichem Bastelaufwand verbunden.

    Der 2. von dir angesprochene Punkt interessiert mich da jedoch viel mehr.
    Wie genau hast du den Generator umgebaut? Gerne auch per PN. Und ist der Sprit ohne Probleme mit so viel Alkohol mischbar?

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Hallo, es gibt Benzinkocher mit Schütteldüse die Reinigen sich fast von selbst. Und ob 0,6 Liter ne Woche reichen, ist abhängig davon ob und was man mittags täglich kocht. Oder ob man nur Kaffeewasser braucht.
    Das mit dem Spiritus zumischen hab ich noch nicht gehört ist aber ne gute Idee.
    Feuer und Flamme: Kaufberatung Kocher | 4-Seasons.de - Das Portal für Globetrotter
    Genau diesen Kocher (mit Schütteldüse) besitze ich. Für das reinigen zwischendurch ist das ganz nett, aber eine ordentliche Wartung nach längerer Tour wirst du damit nicht vermeiden können.
    Also, ich bin in Kroatien, 2 Wochen mit 5 Personen (täglich mindestens eine warme Mahlzeit) mit knapp 1 1/2 Litern Sprit ausgekommen. Wenn du natürlich jeden Tag 3 mal den Kocher anschmeist (Morgens für Kaffee, Mittags für Nudelwasser und abends für das 3 Gängemenü mit Kartoffeln, die du ne halbe Stunde kochst) wirste da natürlich nicht mit hinkommen.
    Dazu hier aber nochmal die Anmerkung: bei den anderen möglichen Brennstoffarten (Spiritus/Gas/was sonst noch) wirst du wesentlich mehr Liter/Kartuschen mitschleppen als Benzin


 
Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 18:33
  2. Zubehör-Auspuff
    Von Jochen.K im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 23:28
  3. Todesursache Zubehör?
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 20:11
  4. BMW Navi II Einbau Lautsprecher - Zubehör
    Von Carly im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2004, 15:46
  5. zubehör
    Von Gifty im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2004, 13:56