Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Empfehlung f. eierlegendes Wollmilchsaubatterieladegerät erbeten.

Erstellt von moto, 28.10.2010, 17:13 Uhr · 21 Antworten · 3.495 Aufrufe

  1. moto Gast

    Standard Empfehlung f. eierlegendes Wollmilchsaubatterieladegerät erbeten.

    #1
    Moin.

    Ich werde mir ein Batterieladegerät anschaffen müssen, hilft nix.
    Bitte empfehlt mir eines. Es soll:

    • BMW über die Bordsteckdose laden (Stecker)
    • andere Motorradbatterien mit Klemmen laden
    • auch Autobatterien laden können
    • alle Batterietypen beherrschen

    Eigentlich nix Besonderes, ich hätte gerne eines für alles. Und zwar am liebsten heute noch. Und weil mir das Thema zu komplex und mir die Kurzrecherche sowohl hier als auch im Rest des www zu viel wird, nehme ich den Forumsjoker und befrage Euch.



    C.

  2. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Daumen hoch

    #2
    Hi moto,

    ich hab ein C-TEK Gerät, des kann alles was du haben willst und ist dazu auch noch qualitativ ganz gut, soweit ich das bis jetzt testen konnte
    gibts z.B. hier: http://www.conrad.de/ce/de/overview/...FYwv3wodx1EctQ

    lg Ben

  3. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #3
    Hallo Zusammen,

    Ctek 3600 ist das Gerät der Wahl.
    Wer es besonders mag, nimmt den Nachfolger 4003.

  4. moto Gast

    Standard

    #4
    Cool, da ist auch eines für € 370 dabei. So viel muss man jetzt nicht ausgeben, oder?
    Und wie ist das mit den verschiedenen Anschlüssen? Kann man das irgendwie aufrüsten oder umstecken?

  5. moto Gast

    Standard

    #5
    2 Antworten, 2x CTEK. Das reicht doch schon - ich habe keine Lust mich lange wegen eines Ladegerätes aufzuhalten . Danke Ihr beiden!

    Two questions:
    Sehe ich das richtig, dass man für das 3600 ein Extraadapter kaufen muss, wenn man den Ladezustand der Batterie angezeigt bekommen möchte?
    Und der BMW-Bordnetzstecker ist dann ein Extra oder ist das dabei?



    C.

  6. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #6
    Du musst nur noch den Bordnetz Adapter dazu kaufen, die Ladeanzeige ist ja schon im Gerät intrigiert und die anderen Anschlüsse waren bei mir schon dabei.

    lg Ben

  7. moto Gast

    Standard

    #7
    Wenn die Ladeanzeige bereits integriert ist - wofür ist dann das da?
    http://cgi.ebay.de/CTEK-Ladestandsan...item4ced14bc1d

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Oder den Saito Procharger XL
    • Mikroprozessor gesteuerte, intelligente Ladetechnik
    • Ladestrom frei wählbar zwischen max. 1,5 A für Motorrad-Batterien (von 5-30 Ah) und max. 4 A für PKW Batterien (von 30-100 Ah)
    • für 12 V Bleiakkus (Säure, Gel, AGM-Microvlies, EXIDE, Hawker)
    • blau beleuchtetes, multifunktionales LC-Display
    • Anzeige von Akkuspannung, Ladestrom und Ladekapazität im Display
    • Mehrstufen I/U- Ladekennlinie (I-Phase, U1-Phase, U2-Phase)
    • Verpolungs- und kurzschlusssicher durch elektronische Schutzschaltung
    • Integrierter Bleibatterie-Aktivator (automatischer Batteriepflegemodus/Entsulfatierung)
    • Erhaltungsladen
    • Be- und Entladefunktion (ideal zum Überwintern)
    • Akkutestfunktion / Defekterkennung
    • Einstellungen und ermittelte Werte werden bei Stromausfall gespeichert
    • ständig automatische Anpassung des Ladestroms an den Akkuzustand
    • 9 LED-Anzeigen für Netz, Batterie defekt, Verpolt, Laden, Test, Erhalten, Pflege, Batterie-Aktivator, Fertig
    • besonders lange Kabel: Ladekabel 2,20 m und Netzkabel 1,70 m (Reichweite ca. 4 Meter)
    • extra starke Krokodil-Klemmen (PKW-geeignet)
    • Batterie kann permanent angeschlossen bleiben
    • Maße (BxH(max.)xT): 19 x 17 x 10 cm
    • Betriebsspannung: 220 - 240 V~
    • Anwendungs Temperaturbereich -15 °C bis +40 °C
    Sollte eigentlich reichen, oder?

  9. moto Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Sollte eigentlich reichen, oder?
    Ja, liest sich toll !

    Diese empfohlenen CTEK-Geräte kosten aber nur 50 bis 70 Euro. Auf der Conrad-Webseite hatte ich irgendeines für über 300 gesehen. Ich wollte aber nur Starterbatterien aufladen und keine ...........

  10. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #10
    Wenn die Ladeanzeige bereits integriert ist - wofür ist dann das da?
    http://cgi.ebay.de/CTEK-Ladestandsan...item4ced14bc1d
    Die zusätzlich Anzeige ist sicherlich nicht schlecht, weil sie anzeigt, wie gut dir Batterie geladen wurde, jedoch brauchts des eig nicht, weil dir das Gerät selbst ja schon zeigt, ob die Batterie voll ist oder ob sie noch geladen wird.

    lg ben


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Windschild - Entscheidungshilfe ab 1,90 erbeten
    Von Jansemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 17:24
  2. Hilfe erbeten.
    Von sepia-f im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 20:11
  3. Kaufbeurteilung erbeten!
    Von Matsche1967 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 14:13
  4. Info's erbeten zur MM
    Von docnordsee im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 13:23
  5. Tansania - Reisetipps erbeten
    Von Nordlicht im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 13:26