Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Empfehlungen für ActionCam

Erstellt von meles, 24.06.2015, 11:39 Uhr · 17 Antworten · 2.133 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    95

    Standard Empfehlungen für ActionCam

    #1
    Hallo zusammen. Ich war vor kurzem in den Dolomiten und hatte wieder das Problem, dass ich zum Fotografieren dauernd stehen bleiben musste oder einfach auch bei tollen Aussichten weiter gefahren bin, weils mir zu blöd war anzuhalten. Ich bin eigentlich keiner, der filmen will, wie er die Serpentinen rauf und runterfährt, sondern eher ein paar schöne Landschaftsbilder machen will. Die beste Lösung wäre eine Helmkamera, weil ich dann nur auf das "Motiv" blicken muss und dann mit einem Fernauslöser abdrücken kann. Wer kann mir denn da empfehlungen geben? Der Markt dafür ist so riesig und die Möglichkeiten so vielfältig, dass ich lieber auf Erfahrungen hier im Forum zurückgreifen möchte (habt mir schon öfters geholfen!)
    Danke euch schon mal im Voraus!
    Gruß Meles

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #2
    Hallo, die Frage habe ich mir auch schon gestellt und wir haben hier: Fotos während der Fahrt aufnehmen? umfangreich drüber gesprochen.

    Letztlich habe ich mich gegen eine Äktschn-Kamera entschieden aber so ganz endlich ist der Entschluss noch nicht. Es geht mir halt doch um die Fotos - so wie bei Dir auch.

    Derzeit im Fokus: Die Drift Stealth 2...

    Weil: Die GoPro sehen - auf dem Helm montiert - einfach aus. Und der Akku scheint nicht lange durch zu halten.
    Sony bietet auch ein paar nette Geräte mit Fernbedienung an - die sind mir für einen "Versuch" aber zu teuer.
    Und Contour ist leider pleite.

    Gruss
    Jan

  3. dieter10 Gast

    Standard

    #3
    Ich denke es kommt wohl drauf an was für eine Qualität erwartet wird. Actioncams kommen nicht gegen gute DSLR oder Systemkameras an, was Auflösung, Tiefenschärfe, Einsatzbereich (Dämmerung ... ) e.t.c. betrifft.
    Wenn die Qualität von Actioncams reicht, ist man sicher bei den bekannten Modellen ganz gut aufgehoben.
    Zumal die alle Wasserfest und Erschütterungsresistent sind.

    Denke die Leute die auf richtig große Tour gehen, haben beides dabei.

  4. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von dieter10 Beitrag anzeigen
    Ich denke es kommt wohl drauf an was für eine Qualität erwartet wird. Actioncams kommen nicht gegen gute DSLR oder Systemkameras an, was Auflösung, Tiefenschärfe, Einsatzbereich (Dämmerung ... ) e.t.c. betrifft.
    Wenn die Qualität von Actioncams reicht, ist man sicher bei den bekannten Modellen ganz gut aufgehoben.
    Zumal die alle Wasserfest und Erschütterungsresistent sind.

    Denke die Leute die auf richtig große Tour gehen, haben beides dabei.
    Und Du findest nicht, dass eine Spiegelreflexkamera ein wenig albern ausschaut, wenn man sie an den Helm klebt??

  5. Registriert seit
    03.10.2013
    Beiträge
    74

    Standard

    #5
    Guck Dich mal bei Drift um, die haben eine Fernbedienung für sämtliche Funktionen, welche über farbige LEDs den jeweiligen Aufnahmemodus anzeigen und bestätigen (...hat das Foto ausgelöst, nehme ich gerade auf, ect...).

  6. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    989

    Standard

    #6
    ...ich hab' die Drift Ghost S HD.
    Hat eine Fernbedienung - die verschiedenen Modi (Film, Foto, Serienfoto, Zeitfaffer)
    lassen sich auch am Smartphone einstellen (und damit auch überwachen).

    Linse ist drehbar und damit immer an die Einsatzstelle anpaßbar.
    Wenn nicht am Helm montiert, ist sie bei mir auch permanent am Stromkreislauf angeschlossen. (Akku ist somit immer voll)
    Ich bin zufrieden!
    Viel Erfolg
    Stefan

  7. Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    445

    Standard

    #7
    Habe auch die Drift Ghost S HD, meine ist am Helm (rechte Seite) montiert. Akku hält etwas über 4 Stunden, danach kommt ein Wechselakku rein, der kostet nicht viel. Somit reichen im allgemeinen 2 Akkus pro Fahrtag. Ich mache auch nur Fotos damit, die Camera wurde so eingestellt das sie das fotografiert was ich gerade anschaue, und das war bis jetzt auch immer gut abgelichtet. Die Fernbedienung am Lenker löst die Aufnahme aus. Die Fotoqualität ist m.Meinung nach wirklich schon sehr gut, natürlich keine SRK-Qualität aber für Fotos während der Fahrt gibt es kaum was besseres. Preis/Leistung im absoluten TOP-Bereich.

  8. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    548

    Standard

    #8
    Moin Meles,

    Du solltest Dir bei deinen Plänen darüber im Klaren sein, dass Fotos einer ActionCam ebenfalls durch die stark verzerrende Optik der "Video" Linse erfolgen. Die Linsenverzerrung kann man zwar rausrechnen, erfordert aber Zeit und passende (teure) Mittel. Geht's nur um "Knipsen", dann wäre das natürlich lässlich. Die Fotoqualität war mir für meine Zwecke zu schlecht.

    Ich dokumentiere meine Touren gerne per Video. Im Vorjahr war ich mit einer ISAW A3 (identisch ActionPro X7, fast identisch GoPro Hero 3 Black) und meiner alten Nikon DSLR unterwegs (die noch kein Video konnte). Fahraufnahmen und Bewegtbilder (Landschaft, Menschen, Orte) aus der ActionCam, animierte Fotos aus der DSLR. Das Ergebnis ist so gut geraten, dass ich in diesem Jahr aufgerüstet habe, und jetzt mit 2 ActionCams (meine alte + Aldi), sowie einer videotauglichen DSLR reise. Dies schießt natürlich gewaltig über Dein Ziel hinaus.

    Fernbedienungen lasse ich übrigens generell zu Hause. Verbrauchen stark Akkuleistung und sind unzuverlässig. Löse besser mit dem Finger aus, und achte auf eine Cam mit eindeutigen Tonsignalen pro Tastendruck. Mit Kamera am Helm und Helm auf'm Kopp kannst Du bestens eine Steadycam ersetzen. Der Kopf ist der ruhigste Pol des Menschen, und geeigneter Stativersatz. Gilt ebenfalls für Brustgurt.

    Achte beim Kauf einer ActionCam unbedingt darauf, dass es einen Adapter für GoPro Zubehör gibt, Gibt es den nicht, so reduziert sich das Montageangebot dramatisch. Aldo/Medion (EUR 98,-) bietet wenig Zubehör, ist aber baugleich zu Praktika SC1 (für die es fehlendes Zubehör, wie z.B. das Open Frame Gehäuse, gibt. Kaufe keine Cam, die nur mit wasserdichtem Außengehäuse nutzbar ist. Die Bilder werden damit deutlich schlechter. Besser Open Frame, und nur dieses.

    Grüße,

    Thomas

  9. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #9
    Interssante Informationen Demokrit - Danke sehr!

  10. Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    445

    Standard

    #10
    Also das mit der Verzerrung kann ich jetzt nicht bestätigen, wie auch schon hier (Fotos während der Fahrt aufnehmen?) in Beitrag 52 von kutscher66 gezeigt, sind meines Erachtens keine Verzerrungen zu erkennen. Auf meinen selbst gemachten Fotos erkenne ich auch keine Verzerrungen. Bin aber auch kein Foto-Profi. Das mit dem Stromverbrauch durch die FB, kmt immer darauf an womit die Verbindung gemacht wird. Meine Drift hält mit FB zwischen 4-4,5Std. Die Fotobestätigung wird akkustisch bestätigt. Wenn die Camera, wie bei mir, seitlich am Helm befestigt ist, kann man den Ton hören (zumidest bis ca. 120km/h) Darüber knipse ich aber auch nicht mehr.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlungen Ü/Fr Südschwarzwald-Vogesen
    Von GS Peter im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 21:46
  2. Videoschnittsoftware für ActionCam
    Von moppel1100 im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2014, 17:38
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 19:34
  4. Erfahrungen / Empfehlungen für Drehmomentschlüssel
    Von therealHeretic im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 19:02
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 09:57