Ergebnis 1 bis 3 von 3

Gabelkopf

Erstellt von MarkusMueller, 08.03.2013, 10:12 Uhr · 2 Antworten · 2.129 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    7

    Standard Gabelkopf

    #1
    Hallo Bikerfreunde da draußen,
    wie gehts wie stehts?
    Für meine Maschine benötige ich neue Gabelköpfe und wollte mal anfragen ob ihr mir da eventuell etwas empfehlen könnt.
    Habt ihr Erfahrungen mit bestimmten Produkten gemacht ? Könnt ihr mir vielleicht eine Firma nennen bei der ich qualitativ gute und trotzdem einigermaßen konstengünstige Gabelköpfe beziehen kann ?
    LG
    Markus

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #2
    Servus Markus,

    eventuell könntest Du der hilfsbereiten Gemeinde noch mitteilen, für welches Mopped Du diese "Gabelköpfe" brauchst. Eventuell auch warum Du die neu geben willst.

    Ich nehme außerdem an, dass Du eigentlich die Gabelbrücken meinst?

    liebe Grüße

    Wolfgang

  3. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    #3
    Hallo Wolfgang,

    danke für deine Hilfsbereitschaft. Es hat sich Gott sei Dank erledigt .

    ich versuche trotzdem nochmal, mein Problem zu schildern. Ich habe zwar mein motocross yamaha YZ125LC nochmal checken lassen und hat sich herausgestellt, dass die Gelenklager kaputt gegangen sind.

    Ich habe das Kit von ProX verbaut. Das ganze hat mich 21 EUR gekostet. Lager, Bolzen, Dichtungen, Scheiben.
    3 Monate gefahren, zwischendurch einmal aufgemacht und es war schon wieder fest.

    Ich muss dabei zugeben, dass ich auch viel Schlamm gefahren bin, aber trotzdem! Hochdruckreiniger kommt nicht ran an die Umlenkung.

    Ich fand es ist auch immer übelst nervig das Teil zu warten. Bolzen raus und hat man schon die ganzen Nadeln da liegen.

    Deswegen war ich immer noch auf der Suche nach einem Gelenklager mit Außendurchmesser von 24 mm. Leider blieb meine Suche bisher erfolglos. 22 mm und 26 mm würde es geben, aber 24 mm gar nicht...
    Breite sollte ca. 12 mm sein (+-1 mm) und Innendurchmesser 9,5 mm (+-1).

    Ich habe mich hierfür bei einigen Hersteller direkt darüber erkundigt, ob es die Möglichkeit besteht, das Teil bei denen anfertigen zu lassen. Nur Durbal hat sich bereit erklärt den Gelenklager anzufertigen. Der Spaß hat mich zwar eine Menge Geld gekostet, aber die Leistung spricht für sich, einfach nur hervorragend. Das Bike lässt sich mittlerweile besser fahren. Trotzdem stelle ich nochmal die Frage, on es hier vllt. Biker gibt, die Erfahrungen mit diesem Hersteller hatten und mir darüber berichten könnten!?.

    Vielen Dank im voraus.
    Grüße Markus