Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Gegensprechanlage von SENA

Erstellt von moppel1100, 17.02.2016, 20:00 Uhr · 47 Antworten · 11.365 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #41
    Ich bin zwar etwas größer, habe aber auch original Scheibe und Schuberth C3 ohne Ohrenstöpsel und Sena20s, also bei 130 kann ich noch alles verstehen, ist aber so die Grenze.
    Man kann ohne Knopf drücken sprechen, schau doch mal bei Louis da kannst dir die BD ansehen und dann entscheiden, was du brauchst.

  2. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    713

    Standard

    #42
    Ich verwende recht alte Sena SMH-10 Bluetooth Einheiten, ein sehr gutes System meiner Meinung nach.

    Bei 130km/h wird es eng. Kommt auf den Helm und die Scheibe und den tatsächlichen Lärmpegel an. Ich habe damit keinerlei Problem. Mein Setup ist:


    • Meine Frau auf ihrer eigenen Maschine (R1200R, recht laut für sie)
    • Ich auf GS mit MRA Vario Touring Screen, leiser
    • Wir verwenden beide Schaum-Ohrstöpsel mit 30dB(A) Reduktion
    • Sena SMH-10 in beiden Helmen installiert


    Meine Frau hat manchmal Probleme, mich zu hören, ich muss schon sehr laut reden. Ich weiß nicht, ob es an schlechter Lautsprecher-Platzierung liegt oder mehr Lärm auf der R oder an was anderem, eigentlich hört sie besser als ich. Ich habe keinerlei Probleme, sie zu verstehen.

    Wir fahren sehr selten schneller als 120km/h, einfach, weil es auf der R zu windig, auf beiden zu laut, auf Dauer zu anstrengend und hier in den USA auch selten legal ist. 75mph sind ca. 120km/h und das ist hier auf den Freeways oft erlaubt, schneller gibt es, aber nicht hier in den Gegend.

    Das Sena kann auf Stimme reagieren und eine Verbindung aufbauen, wir verwenden aber die Variante, wo man auf einen Taster drückt und eine dauerhafte Verbindung aufbaut. Das hat bisher selbst bei sehr langen Tagen (>8h aktive Sprechanlage) funktioniert. Man kann dieses Sena System aber auch über das Motorrad während der Fahrt laden. Ich führe von der 12V Dose im Cockpit ein Kabel in den Tankrucksack und lade da entweder mein Telefon (für Musik via Bluetooth auf das Sena) oder das Sena per Spiralkabel direkt.

    Man kann diverse Varianten im Pairing zwischen den verschiedenen Geräten (Nav 5, Telefon, Sena) nutzen, ich habe das Telefon zum Sena verbunden, damit kann ich Siri aktivieren und Kommandos geben, Gespräche annehmen oder Musik über das Telefon streamen. Siri funktioniert hier bis ca. 90 bis 100km/h okay, Telefon geht auch bei diesen Geschwindigkeiten, aber ich finde es störend.

  3. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.042

    Standard

    #43
    Otoplastiken mit entsprechendem Filter wirken kleine Wunder bei der Verständigung.

    Ich kann MIT Otoplastik das Headset besser verstehen, als ohne...

  4. Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    #44
    Dank euch für die bisherigen Antworten,
    bleibt noch eine Frage ehe ich mich intensiver um eine solche Anlage kümmere.
    Wenn das Gerät auf Sprachbefehle reagiert, ist es dann möglich daß die Windgeräusche das System aktiviert und meine arme Supersozia permanent beschallt wird?
    Ich sehe schon, es führt kein Weg an Tante Louise vorbei.

    Grüße aus Thüringen

    Olaf


  5. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    713

    Standard

    #45
    Es ist möglich, dass Geräusche das System aktivieren, war für mich nicht relevant. Wie gesagt, die Einschaltverzögerung bei dem "Ad-Hoc-Verbindungsaufbau" verbietet das Konzept für mich. Ich habe keine Lust, das System aktivieren zu müssen, dann ein bis drei Sekunden zu warten bis die Verbindung da ist, dann erst zu sprechen. Ich will mich unterhalten können.

    Die Windgeräuschfilterung ist so gut, dass Rauschen kein Problem für mich darstellt.

    Daher ist für mich auch Sena die Wahl, da ich die Systeme während der Benutzung laden kann, wenn ich muss. Bisher habe ich das nur einmal bei Fahrten mit meiner Frau nutzen müssen, aber schon häufiger, wenn ich alleine unterwegs war und weniger Pausen gemacht habe und längere Fahrzeiten pro Tag hatte.

  6. Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    144

    Standard

    #46
    Ich bin von einer Baehr Gegensprechanlage zu einer SENA gewechselt.
    Wer sich mit seiner Sozia normal unterhalten will, kann die BT-Anlagen getrost vergessen. Mit der Baehr konnte ich mich mit meiner besseren Hälfte ganz normal unterhalten. Die Micros waren für jeden Helm separat einstellbar und filterten die Windgeräusche hervorragen raus.
    Wir konnten uns bei 200Km/h noch unterhalten.
    Bei jedem gesprochenen Wort öffnete das Mirko sofort und unmittelbar danach wurde z.B. die Musik wieder eingeblendet.
    Im Vergleich dazu ist die Sena noch ganz weit weg.
    Bei aktivierter Vox Steuerung muss man schon fast ins Mirko brüllen, damit es angeht. Stellt man die Empfindlichkeit geringer ein, öffnet das Mirko schon bei 60-80Km/h. Zudem nervt die Wartezeit von 20sec. bis das Mic. wieder zugeht. Meist ist das nicht der Fall, da Windgeräusche da Mic. offen halten.
    Aus diesem Grund habe ich die Vox-Funktion wieder deaktiviert. Hat aber den riesigen Nachteil, das spontane Bemerkungen/Hinweise/Warnungen der Sozia mich nicht erreichen. Eine Unterhaltung kann dann nur gestartet werden, wenn man vorher ein Knopf drückt. Das Beenden geht genauso.
    Im Solobetrieb kann ich nicht meckern, aber im Vergleich zur kabelgebundenen Baehr-Anlage, kann man in Bezug auf Gegensprechen, die Anlage getrost vergessen.
    Alternativ dazu schraubt man die gemachten Erfahrungen mit der Baehr-Anlage ganz weit runter…..

    Die Entscheidung zu einer Sena war erst einmal die Baugröße (Sena smh10r), sowie die Möglichkeit im Betrieb den Akku zu laden und Firmware Updates aufzuspielen.
    Auch die Möglichkeit der Verbindung mit „Fremdgeräten“ ist ein Argument…


    PS: Ich vertreibe keine Baehr Anlagen, bin da auch nicht beschäftigt, oder stehe in irgendeinem Zusammenhang mit dem Unternehmen…


  7. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #47
    Der Preisunterschied ist ja auch gewaltig, auch ist man Verkabelt, da nehme ich lieber kleine Nachteile hin.

  8. Registriert seit
    09.02.2017
    Beiträge
    72

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von nap Beitrag anzeigen
    zurück zum Thema.

    Habe das SENA S3 WB gestern in SHOEI NEOTEC verbaut.

    Montageaufwand ca. 45 Minuten bei sehr vorsichtiger Vorgehensweise.

    Sitz perfekt und funktioniert bis jetzt hervorragend. Gekoppelt mit Navigator V und Galaxy S4.

    Alles funzt (Naviansagen, Musik vom Navi und Telefon) hervorragend. Verständlichkeit locker bis 140 KM/H.

    Softwareupdate und Umstellung auf deutsche Sprache problemlos über die SENA HP.

    Werde bei nächster Louis Aktion noch ein zweites für den Schuberth C3 Pro meiner Frau holen.
    Hallo zusammen,

    weiß jemand, ob man das Sena 3s auch mit dem neuen Navigator 6 ohne Probleme verbinden kann?

    Bekomm im November meine Adventure und überlege, das Navi gleich mit zu kaufen, aber die Verbindung
    sollte natürlich klappen...

    Danke für Eure Hilfe und beste Grüße
    Jürgen


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Neues von Sena
    Von idea im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2016, 09:18
  2. Neue Action Cam von SENA: "Prism"
    Von PapaSchlumpf im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 08:14
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 05:06
  4. Is doch Schön einer von euch zu sein
    Von Baloo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 06:04
  5. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50