Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Gopro Hero HD - Schnittprogramm

Erstellt von Enduroopa, 30.04.2011, 21:18 Uhr · 10 Antworten · 8.797 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard Gopro Hero HD - Schnittprogramm

    #1
    Hab' heute meine Hero HD bekommen und gleich mal ne Runde um die Haustüre gedreht um diverse Anbaupositionen zu testen .

    Finde alle Positionen eigentlich interessant und brauchbar.
    Wollte mal ein bischen schneiden ( Sony Vegas Movie Studio HD ) und hab' dabei festgestellt daß mein Notekook mit dem Videomaterial ( H.264 - PAL 720 HD Auflösung mit 50 Hz ) überfordert ist ( ruckelt )

    Was jetzt ? Neues Notebook kaufen ( träume eh' schon lange von einem ibook ) oder Material vorher umwandeln ?
    Möchte mich nicht in diversen Videoforen anmelden - vielleicht kann hier jemand helfen ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1.jpg   2.jpg   3.jpg  

  2. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    422

    Standard

    #2
    mein nagelneues sony netbook war damit auch überfordert. neue codecs vom kumpel bekommen und es lief halbwegs.
    das mp4 format der gopro ist richtig resourcen fressend...

  3. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #3
    hi gordon.

    konntest du denn mit deinem sony movie studio das mp4 format direkt berabeiten?
    ich nutze den movie maker und habe vorher schon in einer video bedienungsanleitung zur gopro gesehen dass die die meissten videoprogramme das mp4 format garnicht verarbeiten können oder zumindest schwierigkeiten damit haben.
    es wurde dann aber gleich eine software empfohlen um das format zu wandeln.
    dauert, aber funzt.
    ohne ruckeln.

  4. Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    #4
    Arcsoft Mediaimpressions. War bei meiner Kodak ZX 5 dabei und funzt prima mit dem nativen MP4, das die Cam liefert. Kein Ruckeln bei der Bearbeitung auf einem 3 Jahre alten Laptop.

    Gruß,

    Bernd

  5. Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #5
    Nen recht simples mit wenig Fähigkeiten ist ja bei Win-Vista und Win7 schon dabei mit dem Moviemaker.
    Ansonsten empfehl ich den Adobe Premiere xx, damit kannste echt viel anstellen, brauch aber auch ein wenig Übung.

  6. Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #6
    Hey Enduroopa

    Ich persönlich verwende für alles Videomaterial Final Cut Pro, bin aber auch ein alter Mac User und brauche die Software nicht nur für GoPro Bilder.

    Sobald ich entschieden habe, dass die Videos einer Bearbeitung würdig sind, wird als erstes das Format angepasst. Hierzu verwende ich Mpeg Streamclip http://www.squared5.com/ und ändere damit das ursprüngliche mp4 in ein anderes Format ab. Welches Codec sich am besten eignet, ist davon abhängig, welche anderen Formate dem Video noch hinzugefügt werden.

    Ich arbeite oft mit den Apple ProRes Codecs und mag v.a. die platzsparenden 422 Codecs. Vernünftige Kompression bei vergleichsweise marginalem Qualitätsverlust.

    Schaut doch am Besten mal was eure Schnittsoftware unterstützt. Mpeg Streamclip unterstützt sehr viele Formate und ist im Vergleich zu anderen Software Lösungen sehr schnell.

    Als nächstes werde ich mal ein wenig mit Sound experimentieren. Auch wenn die GoPro sehr anständige Bilder liefert, das Mikro ist eine Katastophe. Aber auch dafür gibt es Lösungen, nur leider fehlt im Moment ein wenig die Zeit zum testen.

    Viel Erfolg beim Videoschnitt und Du darfst uns auch gerne mal ein Beispielvideo zeigen...

    LG aus der Schweiz,

    Floppi

  7. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von the_carnival Beitrag anzeigen
    Nen recht simples mit wenig Fähigkeiten ist ja bei Win-Vista und Win7 schon dabei mit dem Moviemaker.
    Ansonsten empfehl ich den Adobe Premiere xx, damit kannste echt viel anstellen, brauch aber auch ein wenig Übung.
    Ich hatte es mit Magix versucht: Laptop, XP, 1GB RAM - grauselig, ruckeln, Stunden-/Tagelanger Zeitbedarf.

    Mit Win7, 4GB RAM und Moviemaker war das gleiche Rohmaterial in 10Min geschnitten. Easy, intuitiv und nicht mit Funktionen überladen.

  8. Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    106

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    Ich hatte es mit Magix versucht: Laptop, XP, 1GB RAM - grauselig, ruckeln, Stunden-/Tagelanger Zeitbedarf.

    Mit Win7, 4GB RAM und Moviemaker war das gleiche Rohmaterial in 10Min geschnitten. Easy, intuitiv und nicht mit Funktionen überladen.
    Also ich bearbeite die Filmchen von meiner GoPro Hero HD mit Magix, und das funzt wunderbar an meinem Rechner (ProllModusAn: evtl. nützen hier auch die 4 Prozessoren sowie die 6gig Ram; ProllModusAus) davon ab, mit einem 1 kerner oder sehr kleinen duo-prozzi und evtl. 2 gig ram oder weniger, würde ich mich an sowas auch nicht rantrauen. Das kann man von solcher hardware aber auch nicht erwarten, das hd-filmchen flott bearbeitet werden.

    Anfänglich habe ich mich mit dem Magix Easy Video HD vertraut gemacht, für Einsteiger optimal. Nach einiger Zeit fehlen einem dann aber doch evtl. ein bis 2 Sonderfunktionen, dann ist man mit dem aktuellen Magix 17 Premium gut bedient.

    Beide Proggis sind "günstig" im Netz zu bekommen....so what. Somit kann man mehr Geld für das reichliche Zubehör der GoPro ausgeben.

    Gruß

    Andreas

  9. Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    #9
    also wenn Du eh mit dem Gedanken spielst, die ein I-Book zu kaufen, dann wirst Du im Standardumfang (Software) auch das Programm "i-Movie" erhalten. Damit kann man als Amateur alles machen, was man so für nötig erachtet (ich persönlich arbeite seit Jahren auf APPLE an meinem Schnittplatz und benutze Final Cut Pro, was aber für Amateure zu teuer (rd. 1.200,- ohne Erweiterungen) und vor allem zu aufwendig in der Bedienung ist). i-Movie ist wirklich ein kleines, feines Programm udn stellt Programme, wie Magix, Pinnacle, etc.pp. absolut in den Schatten. Die performance vom i-Book ist absolut ausreichend, um damit auch vernünftig schneiden (ruckelfrei) zu können.

    Hoffe, ich konnte Dir helfen.

    LG
    Rene

  10. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard

    #10
    Danke für die Tipps !
    Hab' mir mittlerweile das aktuelle 15" Macbook Pro gegönnt - werde in kürze mal mit imovie die ersten Gehversuche machen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gopro HD Hero
    Von Dauborner im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 15:58
  2. GoPro Hero 2 für 284 € !!!!
    Von Heros im Forum Zubehör
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 10:15
  3. GoPro Hero HD 2
    Von Boxerberti im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 16:32
  4. Gopro Hero HD
    Von AmperTiger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 10:37