Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Hawker Odyssey und BMW Ladegarät

Erstellt von GS Jupp, 14.12.2008, 17:24 Uhr · 42 Antworten · 14.397 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Ausrufezeichen Hawker Odyssey und BMW Ladegarät

    #1
    hi leuts,

    weiss jemand, ob das original bmw ladegerät für die hawker odyssey pc 680 (20 Ah) bei einer 1150 gs geeignet ist

    für sachdienliche hinweise besten dank im voraus

  2. Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    #2
    Hallo Jupp!

    Bei mir funktioniert das Ladegerät mit der BMW-Nr. 71607688864 nicht. Es blinkt immer die LED 0 (Gerät im Entsulfatierungsmodus). Das ältere, blaue Ladegerät funktioniert.

    Gruß Michael

  3. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von GS Jupp Beitrag anzeigen
    hi leuts,

    weiss jemand, ob das original bmw ladegerät für die hawker odyssey pc 680 (20 Ah) bei einer 1150 gs geeignet ist

    für sachdienliche hinweise besten dank im voraus

    Hallo,

    eigentlich sind die kleinen Ladegeräte in erster Linie dazu gedacht, Verluste in der Grössenordnung von Steuergeräteruhestrom-
    oder etwa Selbstentladung auszugleichen.
    BMW weist in der Bedienungsanleitung (der R12) ausdrücklich auf den regelmässigen Einsatz dafür hin.
    Hierfür sind unabhängig von der Nennkapazität des jeweiligen Akkus alle am Markt verfügbaren Geräte in der Lage.
    Speziell für die Hawkers kann man den Datenblättern für den Fall einer Tiefentladung die Empfehlung entnehmen mit relativ hohen Ladeströmen
    zu laden. Dafür scheinen mir jedoch die Erhaltungsladegeräte zumindest dem Ungeduldigen nicht optimal geeignet praktisch auch wegen der notwendigen Ladedauer.

    Dem bei manchen Geräten verfügbaren Entsulfatierungsmodus (nicht orig. BMW) stehe ich skeptisch gegenüber, da die Leistung gegen die häufige harte Sulfatierung nicht ausreichend sein wird. Aus Sicherheitgründen sollte der Akku dann sowieso im ausgebauten Zustand geladen werden.
    Bei gut gewarteten Batterien ist der Fall ohnehin nicht so wahrscheinlich oder besiegelt eben dann das nahe Ende.
    Die Angabe von 20 Ah für die PC 680 scheint mir etwas optimistisch.
    Die tatsächliche Kapazität dürfte etwa bei 16 Ah liegen.

    Hier weitere Infos und Literatur zum Thema :

    www.odysseyfactory.com


    Gruss aus Köln





    .

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Passt
    Der Fall Tiefentladung ist ja nicht gefragt. Da hülfe eine LKW Werkstatt mit einem Ladegerät für "Erwachsene".
    "Erhaltungsladung ist allerdings auch so eine Frage bei Hawker. Meine übersteht 3 Monate ohne derartige Massnehmen und startet danach die Q.
    gerd

  5. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Passt
    Der Fall Tiefentladung ist ja nicht gefragt. Da hülfe eine LKW Werkstatt mit einem Ladegerät für "Erwachsene".
    "Erhaltungsladung ist allerdings auch so eine Frage bei Hawker. Meine übersteht 3 Monate ohne derartige Massnehmen und startet danach die Q.
    gerd
    hi gerd,

    super, danke für die antwort

    ich hab auch gerade eine geordert, habe aber das problem, dass die anschlüsse anders sind, als bei der original bmw batterie und es gibt laut auskunft von polo, für die hawker keine adapter

    die kabel werden an der bmw batterie seitlich und an der hawker von oben angebracht somit müsste ich die anschlüsse an den kabeln ändern, ist das richtig

  6. Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    #6
    Hallo Gerd,

    mit "Passt" wäre ich vorsichtig. Das alte originale, blaue BMW Erhaltungs-ladegerät funktioniert immer. Das neue graue BMW-Erhaltungsladegerät mit der BMW-Nr. 71607688864 (auch für die 1200er) funktioniert nicht immer. Bei mir nie, mein Bruder braucht 5-10 Startvorgänge bis es die Arbeit aufnimmt. Es funktioniert aber immer bei der originalen BMW Batterie. Mir ist es nicht plausibel, vielleicht ist es ein geringerer Innenwiderstand der Odyssey Batterie. Ich habe mal eine Anfrage an Fritec gestartet.

    Gruß Michael

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von GS Jupp Beitrag anzeigen
    hi gerd,

    super, danke für die antwort

    ich hab auch gerade eine geordert, habe aber das problem, dass die anschlüsse anders sind, als bei der original bmw batterie und es gibt laut auskunft von polo, für die hawker keine adapter

    die kabel werden an der bmw batterie seitlich und an der hawker von oben angebracht somit müsste ich die anschlüsse an den kabeln ändern, ist das richtig
    Ich bekomme demnächst auch eine Hawker eingebaut. Es gibt bei Touratech einen Adapter, der zumindest die Grössenunterschiede ausgleicht. Ich werde aber darauf verzichten, und mein Mech wird die Anschlüsse zurechtpfriemeln, bis es passt. Wenn bis dahin nicht längst erledigt, kann ich die Chose dann im März gerne für dich fotografieren (Im Februar bin ich in Afrika - ohne Motorrad)

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GS Jupp Beitrag anzeigen
    hi gerd,

    super, danke für die antwort

    ich hab auch gerade eine geordert, habe aber das problem, dass die anschlüsse anders sind, als bei der original bmw batterie und es gibt laut auskunft von polo, für die hawker keine adapter

    die kabel werden an der bmw batterie seitlich und an der hawker von oben angebracht somit müsste ich die anschlüsse an den kabeln ändern, ist das richtig
    ...(ungefragt) könnte man ja auch zu der Erkenntnis kommen, dass 1150er Fahrer sich ne dicke Hawker zulegen und sich damit weiteres anstrengendes Kopfzerbrechen sparen...


    Gruss aus Köln





    .

  9. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    ...(ungefragt) könnte man ja auch zu der Erkenntnis kommen, dass 1150er Fahrer sich ne dicke Hawker zulegen und sich damit weiteres anstrengendes Kopfzerbrechen sparen...


    Gruss aus Köln





    .
    hi,

    das hat mit erspartem kopfzerbrechen nichts zu tun da meine super gel batterie von bmw eh seit ca. einem monat in die knie ging (kauf in 04/2006 ) und ständig nachgeladen werden musste, stand also der kauf einer neuen batterie da der keine aussicht sah auf eine kulanzregelung

    die bmw gel kostet beim 159,00 - die hawker pc 680 bei polo 169,95
    und nachdem ich auf gerds powerboxer seite gestern abend mal ein wenig zeit mit und bei den batterien verbracht habe, war die entscheidung pro hawker & polo für mich klar

  10. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #10
    die anpassung der seitlichen anschlüsse an die hawker batterien kann mit dem batteriepoladaptern von polo hergestellt werden artikel-nr.: 50020000210 - setpreis: € 1,00 gute teile würden beim sicherlich das zehnfache kosten

    werde nun irgendwann mal mit dem bmw teil (nach)laden und dann berichten

    abschliessen mein dank an alle für die schnellen antworten


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hawker Odyssey PC535 Unterschied
    Von reclino im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.01.2016, 23:37
  2. Hawker Odyssey PC 680 (fast neu)
    Von Friedberger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 22:34
  3. Hawker Odyssey PC 680 (fast neu)
    Von Friedberger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 17:58
  4. Laden Hawker Odyssey via Bordsteckdose
    Von GS in RheinQultur im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 20:03
  5. Zustand Hawker Odyssey
    Von schon50 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 21:28