Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Kühlschrank an Bord...

Erstellt von lupus, 28.07.2012, 09:05 Uhr · 15 Antworten · 1.988 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard Kühlschrank an Bord...

    #1
    ...ok - es darf auch eine elektrische Kühltasche sein... !?
    Hallo,
    ganz im Ernst, der 12V-Anschluß sollte doch kein Problem sein; Stromverbrauch von 50 oder 70 Watt auch nicht. Die Dinger gibt es inzwischen auch in klein für zwei Flaschen Bier, ein Paket Butter... nur das Nötigste eben.
    Aber wie ist die Kühlleistung, wo packt man sowas hin, wie belüftet, was macht man bei Regen... oder doch eine Schnapsidee, kurzum: wer hat Erfahrung damit?

    Beste Grüße,

    Arne

  2. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #2
    Lustige Idee - passt aber eher zu ner Gold Wing, oder?

    Habs bisher immer so gemacht: Durst? Nächste Kneipe anhalten und kaltes Getränk bestellen - in meinem Fall bevorzugt alkoholfreies Weizen - da kriegst du sogar ein Glas dazu.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #3
    Hi
    Umwickle die Dose oder auch das ganze Topcase mit Filz (echtem Filz!!), mach' den richtig nass und fahr'. Auch bei 35 Grad bleibt der Inhalt kühl (sofern Du ab und an nachwässerst).
    gerd

  4. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #4
    Also mein Tipp - klassische Kühltasche mit Akkus.

    Alternativ nackter Koffer - crushed Eis von der Tankstelle rein - eher für
    den stationären Betrieb auf dem Camp.-Platz.

    Für ein paar Stunden zu kühlendes Gut in ordinäres Zeitungspapier wickeln.
    Isoliert gut ....

    Kühlbox mit elektrischem Kühler benutze ich im Sommer schon mal im Auto.

    Habe ich auch schon mal auf dem Moped ausprobiert - leider hat die LiMa dieser
    Aktion ein Ende gesetzt ....

  5. Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    131

    Standard

    #5
    Vielleicht interessant für Diabetes erkrankte die ihren Stoff gekühlt aufbewahren müssen?

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gondolf Beitrag anzeigen
    Vielleicht interessant für Diabetes erkrankte die ihren Stoff gekühlt aufbewahren müssen?
    Thermokanne?

    Gruß
    Berthold

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #7
    Stimmt, der Lambo der toskanischen Autobahnpolizei hat auch einen Kühlschrank für Organe an Bord. Am Mopped find ichs sehr überflüssig, Kühlschränke gibts an jeder Tanke.

  8. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #8
    Solltest du das mit dem Kühlschrank dennoch ernst meinen, lässt sich das sicher gut mit diesem Teil hier verwirklichen: Bierkastenhalter von TT

  9. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #9
    Also, so blöd denken kann man gar, wie man sowas braucht.
    Ich bin vor ein paar Jahren mal mehrere Monate durch Neuseeland getourt und musste dabei für 8 Wochen ein Medikament gekühlt mitführen (Impfstoff wg. Heuschnupfenallergie). Da nutzt einem der Kühlschrank an der Tanke ebenso wenig wie der TT-Bierkastenhalter
    Die Idee von Gerd ist gut, habe ich damals auch gemacht, funktioniert aber nur bei Luftzug, wenn also gefahren wird.
    Hat denn keiner Erfahrung mit 'ner Kühltasche auf dem Mopped???
    Gruß,
    Arne
    __________________

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #10
    Hi
    Meine Idee ist gar nicht von mir, sondern ist einfache Physik. Sie funktioniert natürlich beim fahren besser als beim Stehen. Aber eben nur besser.
    Test:
    Nehmt eine Flasche "warmes" Limo (wahlweise Bier) wickelt sie in ein patschnasses Handtuch und legt das Ganze knallhart in die Sonne. Nach einer Stunde ist das Getränk kalt! (wenn das Handtuch zu klein und bereits nach 10 min trocken war, dann klappt es nicht)
    Die Wüstenbewohner kennen den Effekt seit Jahrtausenden. Sie transportierten Wasser in Ziegenbälgen mit durchschnittlich 35 km/Tag (rasende Fahrt ). Die Dinger sind etwas durchlässig, das Wasser verdunstete teilweise auf der Oberfläche und kühlte so den Schlauch.
    Und weshalb benutzen sie inzwischen meist Plastikkanister?
    Erstens verkaufen sie die Ziegenhäute, zweitens müssen sie die Schläuche nicht herstellen und pflegen, und das Wichtigste "wir trinken lieber warmes Wasser als dass wir es verdunsten lassen!"
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges KÜHLSCHRANK MAGNET BMW K1200RT K1300GT K1600GT K1600GTL R1200GS F800 USW.
    Von corci im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 09:48
  2. Welches Aufladegerät für Batterie Yuasa YTX14-BS via Bord-Steckdose?
    Von event im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 09:28
  3. Ein Siegerländer an Bord!
    Von Bolsena im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 20:11
  4. dauer-aktive Bord-Steckdose
    Von Enduroni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 19:53