Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Manuelle Luftpumpe Erfahrungen

Erstellt von Rechtsfahrer, 29.12.2018, 12:27 Uhr · 13 Antworten · 2.219 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    337

    Standard Manuelle Luftpumpe Erfahrungen

    #1
    Wollte mir ursprünglich den Flaig Luftdruckprüfer kaufen. Bin jedoch am überlegen mir nur eine Luftpumpe zu kaufen. Wie sieht es mit der genauigkeit der Luftdruckwerte aus bei solchen Pumpen?

    https://www.idealo.de/preisvergleich...ers-dream.html

  2. Registriert seit
    24.02.2018
    Beiträge
    163

    Standard

    #2
    Hi,
    bei einem Druckbereich bis 12bar wird die Auflösung der Anzeige vermutlich relativ gering sein.
    Ich verwende eine Standluftpumpe für Mountainbikes:
    https://www.bikes2race.de/Fahrradzub...iABEgJ2aPD_BwE
    Die ist zum Mitnehmen natürlich zu groß, die Auflösung des Manometers ist 0.1bar.
    Beim Abnehmen des Anschlusses vom Ventil entweicht immer noch Luft - das Problem hast Du bei der Standpumpe evtl. auch.
    Ich pumpe immer 0.2bar mehr rein und messe mit einem digitalen Prüfer nach, ggf. lasse ich etwas Luft wieder ab:
    https://www.pollin.de/p/digitaler-re...pruefer-850005

    Ciao Markus

  3. Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    79

    Standard

    #3
    Nicht besser oder schlechter als bei den anderen Zubehörprodukten auch. Ich komme mit der von Dir verlinkten Pumpe klar (bin aber auch kein Rennfahrer). Wenn es auf Toleranzen <0,1 bar ankommt führt vermutlich kein Weg um irgendein professionelles Gerät herum.

    Vielleicht hilft das hier:
    https://www.motorradonline.de/motorradzubehoer/14-luftdruckpruefer-im-test.526344.html

    Gruß,
    Jürgen

  4. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    1.027

    Standard

    #4
    Moin
    vergiss die Manometer die da verbaut sind.
    Entweder kauf Dir nen Luftdruckprüfer (so ein kleines Ding) die sind recht genau, aber auch nicht geeicht.
    Ansonsten nach Gefühl aufpumpen und an der nächsten Tanke korrekt einstellen.
    Wobei korrekt immer relativ ist:
    Durch die Temperatur und Walkarbeit im Reifen ändert sich der Druck eh bis zu 0,5-0,7 bar - ist ganz normal.
    Investiere die unnötige Kohle in Sprit das macht dann Laune.
    Gruß
    Andi

  5. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #5
    Statt einer Luftpumpe würde ich den Airman nehmen.

  6. Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    344

    Standard

    #6
    Mach es seit Jahren wie Markus, Standpumpe plus Kontrolle über ein vernünftiges Manometer. Die finale Kontrolle erfolgt dann über das Popometer, das ist dann absolut zuverlässig

    Gruß Michael

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    35.767

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von billy Beitrag anzeigen
    Statt einer Luftpumpe würde ich den Airman nehmen.
    Der wird aber an der originalen Steckdose nicht funktionieren , 5A ist das Maximum

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    8.168

    Standard

    #8
    alle jahre wieder .. mit Standluftpumpe Reifen aufpumpen

    die 1200er gs hat ein eingebautes rdc.. ich prüfe meine reifen vor der fahrt einfach durch "dagegen treten" ..

  9. Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    121

    Standard

    #9
    Ich habe die manuelle Pumpe von bikers Dream mit analogem manometer. Zum aufpumpen unterwegs optimal, funktioniert auch an can-Bus BMWs �� Das manometer hilft ein wenig, ist aber nicht auf 0,1 bar genau, klar... dafür gäbe ich immer einen kleinen Prüfer dabei. Habe damit schon einen Autoreifen aufgepumpt... dann weißt du was du gemacht hast...
    Zuhause nutze ich den airman... sehr praktisch, läuft aber nicht an dem BMW Steckdosen. Sehr ärgerlich... so muss meine Kati immer als stromspender dienen...
    gruss
    balu

  10. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.815

    Standard

    #10
    Warum baut Ihr Euch an die GS keine Bordsteckdose dran die direkt an der Batterie hängt?

    So hat man das Problem mit den 5 A nicht und kann alles verwenden.
    Und man kann die BMW ja trotzdem starten wenn man Angst hat zuviel Strom zu verbrauchen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit diversen Sitzbänken ???
    Von Manu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:54
  2. José Manuel erlag seinen Verletzungen
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 15:18
  3. Erfahrungen gefragt für Outwell Tunnelzelt
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 20:11
  4. Erfahrungen mit Bremsbelägen??
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 20:00
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32