Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Mobiler Datenspeicher

Erstellt von GS_Ortenau, 02.03.2015, 14:49 Uhr · 39 Antworten · 5.573 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    #21
    Herzlichen Dank für Euren Input.

    Nachdem vor Eröffnung dieses Themas meine Tendenz Richtung IUSB2 (Beitrag #11) ging, habe ich mir nun dieses als auch die WD MyPassport (Beitrag #3) besorgt und in Ruhe zu Hause getestet.

    Beim direkten Kopieren der SD-Karte auf eine HDD war der Datendurchsatz des IUSB2 etwas schneller (21GB kopiert, ca. 20% schneller - war aber sicher keine präzise "Labormessung"), die WD-Platte brauchte knapp 15 Minuten für die 21GB.

    Beide unterstützen die gängigsten Dateiformate, sowohl Windows als auch Mac. ABER, das IUSB2 unterstützt beim direkten Kopieren von der SD-Karte (ohne PC als Zwischengerät) nur das FAT-Format. Dieses wiederum geht bis zu einer maximalen Dateigröße von 4GB aus. Die sind beim Filmen selbst recht schnell erreicht. Die WD-Platte unterstützt hier auch andere Formate. Standardmäßig wird sie im exFAT-Format ausgeliefert und hier gibt diese Beschränkung nicht.

    Letztendlich habe ich mich für die WD MyPassport Wireless (entgegen meiner ursprünglichen Präferenz) entschieden weil:
    - keine Beschränkung der Dateigröße (exFAT vs. FAT)
    - sehr handlich (siehe Bild unten) und nur 1 Gerät (beim IUSB2 hat man mindestens noch die HDD extra und somit ggfs. ein extra Netzteil)
    - ich die Software (Dashboard) von WD intuitiver fand (aber das ist Geschmacksache).
    - ich (persönlich) die WD zu Hause anders einsetzen kann als das IUSB2

    Aber auch das IUSB2 hat mir gefallen, am Ende waren es Kleinigkeiten, mit Ausnahme der Beschränkung der Dateigröße.

    Danke nochmals, insbesondere an golem und Nico (wzbhag, ich hoffe ich habe es diesmal richtig). Vielleicht hilft dies ja später auch jemandem.

    Grüße aus dem Schwarzwald
    Alex
    mobilerdatenspeicher.jpg

  2. Registriert seit
    20.02.2015
    Beiträge
    47

    Standard

    #22
    Danke für den Bericht, finde es immer toll wenn gestellte Fragen dann direkt beantwortet werden, damit andere Suchende gleich einen guten Anhaltspunkt haben!

  3. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von onitrenas Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht, finde es immer toll wenn gestellte Fragen dann direkt beantwortet werden, damit andere Suchende gleich einen guten Anhaltspunkt haben!
    ...sollte selbstredend sein...

    Kurze Ergänzung, da ich nun auch erstmals mit Ca, testen konnte: Die GoPro, und damit vermutlich auch die anderen Marken, zerlegen einen Film (Datei) immer in max. 4,01 GB, d.h. damit sollte auch das IUSB2 funktionieren. Da ich das Ganze zu Hause aber noch für andere Dinge verwenden werde, hat dies für mich keinen weiteren Einfluss.

  4. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #24
    Da ich nach einer gleichen Möglichkeit suche, habe ich diesen fred verfolgt. Die WD My Passport Wireless gefiele mir auch sehr gut.
    Daher habe ich zusätzlich auch das Benutzerhandbuch heruntergeladen. Unklar ist mir allerdings immer noch, ob unterwegs wirklich alles OHNE PC funktioniert. Nach meinem Verständnis sollte es so gehen, dass man mit dem PC vor Reiseantritt alles so konfiguriert, dass beim Einstecken einer SD-Karte die Daten automatisch übertragen (Kopiert oder verschoben) werden. Ist das so richtig????? Für was anderes als die Datenspeicherung würde ich die HD während der Reise ohnehin nicht benützen.

  5. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    #25
    Hallo Walter,

    ja, Dein Verständnis ist zu 100% korrekt. Anschauen kannst Du Dir die Dateien während Deiner Reise ohne PC natürlich nicht, aber denke das ist eh klar. Je Kopiervorgang legt die WD eine eigene Verzeichnisstruktur an, d.h. es werden keine Dateien, selbst bei Namensgleichheit, überschrieben.

    Denk dran, für die kleinen SD-Karten brauchst Du den Adapter, aber ist beim Kauf der kleineren Karten eh meist dabei.

    Praktische Reiseerfahrung habe ich damit noch keine, da müsstest Du Dich bis Anfang Juli gedulden. Ich habe aber schon seit langem WD-Platten im Einsatz, teilweise auch mobil. Gibt bisher überhaupt keine Probleme und erwarte auch hier keine.

    Grüße

  6. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    553

    Standard

    #26
    Eigentlich genau mein Thema. Ich reise auch gerne mit umfangreicher Video/Fotoausrüstung, und habe vor meiner letzten Tour auch über mobile Backups nachgedacht. Am Ende habe ich darauf verzichtet, und statt dessen lieber > 512 GB. in Form von vielen SD Karten mitgenommen. Diese Entscheidung war im Nachhinein (für mich) richtig. Warum?

    Der wesentlichste Grund war "Hantier". Es liegt ein himmelweiter Unterschied zwischen Video im normalen Leben und Video auf einer Tour. Selbst wenn man alleine reist, also andere dadurch nicht in den Wahnsinn treiben kann, gehört einiges an Aufmerksamkeit dazu, die Ausrüstung auch zu benutzen, wenn die Gegend es denn gerade hergibt. Dazu gehört bei Action Cams (ich habe derer 2) der regelmässige Wechsel der Perspektive. Bei meiner (Video) DSLR erfordert ein Take den Aufbau des Statives, ggf. Objektivwechsel, Filter und das Finden einer geeigneten Position. Dies alles ist Beschäftigung genug, denn man möchte ja auch noch sein Reiseland erleben.

    Der zweite Grund gegen Umkopieren ist Energie. Ich campe in der Regel, und habe keinen Zugang zum üblichen Lichtnetz. Das bedeutet, dass die Kameras entweder filmen, oder im Tankrucksack laden. Bei den Action Cams ist das Peanuts, bei der Nikon (selbst bei 3 Akkupacks) eine logistische Herausforderung. Eine Umkopieraktion von 64/128 GB. dauert lange, und verbraucht Energie, die ich nicht im Überfluss habe.

    Bleibt noch das Verlustrisiko: Ein großes Medium, welches am Ende alle Assets der Reise beinhaltet, ist ein "Singe Point of Failure". Stirbt die Platte, oder wird sie entwendet, so war's das. Dann hat man gar nix mehr. Jede "belichtete" SD Karte landet in meiner Brieftasche, die ich immer am Mann trage. Selbst wenn eine davon ableben sollte, so bleibt immer noch der Rest.

    Wahrscheinlich sähe meine Backup Strategie anders aus, wenn ich abends im Hotel wäre.

    Grüße,

    Thomas

  7. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Moin Alex,

    WD My Passport Wireless 1 TB Wi-Fi Mobile Storage hat einen eingebauten SD Kartenleser. So kannst Du die SD Karten wieder freiräumen.

    Mein Tip wäre allerdings, nicht den ganzen Tag die Kamera mitlaufen zu lassen: Da kommt so viel Material zusammen, das kann (und will) sich später keiner mehr wirklich ansehen. Lieber gezielt ein- und ausschalten. Im Film die Einstellung jeweils zeitlich begrenzen, sonst wird es für die Zuschauer schnell langweilig. Stundenlangen Kamerafahrten (nach dem Motto: Der Stelvio auf der GS..) in Youtube erinnern mich immer an das Nachtprogramm im Dritten, wenn aus der Lokomotive heraus stundenlang die Fahrt auf deutschen Gleisen gezeigt wird. Das ist nur zum Einschlafen gut.

    Ein iPad funktioniert aber auch bestens: Ich nehme seit Jahren immer mein iPad 64GB mit und produziere meine Reiseerinnerungsfilme abends mit iMovie auf dem iPad im Zimmer oder irgendwo draussen auf einem Bänkchen. https://vimeo.com/golem1303 Zeitaufwand abends etwa 30 Minuten. Die Filme sind dann schon fertig, wenn ich nach Hause komme.

    Viel Spaß!
    golem
    An so eine Lösung hatte ich auch schon gedacht. Nur : Wie bekomme ich die Dateien unterwegs auf das iPad? Da ich aufgrund fehlender USB-Schnittstelle keine Kartenleser anschließen kann . . .

  8. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    #28
    Hallo joreku,

    es gibt für das iPad ein entsprechendes Adapterkabel (Lightning auf USB oder Lightning auf Kartenleser z.B. für Kameras). Schau mal im Apple Store nach unter Zubehör. Die Kosten liegen bei ca. 30,00Eur. So ein Kabel (auf USB) habe ich auch, kann dort auch SD-Karten oder eben eine Kamera anschliessen. Das Problem bei der Kamera ist, dass Du für die Kamera eine extra Stromversorgung benötigt, da sonst das iPad "mault" (muss ja sonst, ohne eigene Stromversorgung, die Kamera versorgen - hoffe das kommt verständlich rüber).

    Apple überträgt, bzw. bietet Dir für den Import die Dateien an, die Apple erkennt, also die klassischen Bild-, Audio- und Videoformate. Mit einer DigiCam habe ich das schon hinbekommen, da diese eine extra Stromversorgung hat, also nicht über USB mit Strom versorgt wird. Es gibt Bildformate, z.B. AVCHD, die Apple wiederum nicht kennt, und die Dir dann auch nicht angeboten werden. Das gleiche gilt natürlich auch für *.doc, *.xls etc.

    Mit der GoPro habe ich es nicht hinbekommen, da diese wiederum über den USB-Anschluss mit Strom versorgt wird, und somit von Apple als "Stromfresser" identifiziert und abgelehnt wird.

    Manuell kannst Du nicht auf die angeschlossene SD-Karte zugreifen um z.B. Dateien in irgendwelchen Verzeichnisstrukturen zu suchen. Vermutlich gibt es hierfür eine passende App, nur habe ich die nicht gefunden. Die die ich ausprobiert habe, funktionieren wiederum nur auf o.g. klassischen Dateiformate.

    Evtl. kann Dir golem noch weitere Infos geben.

    Grüße

  9. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #29
    Servus GS_Ortenau,

    vielen Dank für dein Feedback!

    Nein, unterwegs möchte ich die Dateien nicht ansehen. Mir geht es nur darum, tagsüber zu filmen und zu fotografieren
    und abends die Daten von den SD-Karten auf die HD zu übertragen. Immerhin bin ich mit 3 Videokameras unterwegs.
    Daheim dann die HD an USB 3 des PCs anschließen und alles hinüber zu schaufeln.

    Die "Probleme" von Demokrit habe ich nicht, weil wir nicht campen, sondern in "festen" Unterkünften übernachten werden. Also Strom genug.


    Sorry, bis Anfang Juli kann ich nicht warten, da wir aller Voraussicht nach schon im Mai unterwegs sein werden: Jadranska Magistrala.

  10. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #30
    Von Gopro aufs iPad geht doch per Bluetooth mithilfe der Gopro App. Allerdings dann mit Verlust der guten Gopro-Qualität.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mobiles Internet
    Von Schorsch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 00:48
  2. Preise bei Mobile
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 09:23
  3. Hat einer Garmin mobile XT
    Von Quallentier im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 22:12
  4. HTC Touch (Windows Mobile) und Navigation TomTom
    Von ED im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 09:11
  5. Angebot bei mobile.de
    Von scubafat im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 19:08