Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Montage Stebel Nautilus

Erstellt von Griessini, 01.09.2008, 16:20 Uhr · 12 Antworten · 7.767 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    286

    Standard Montage Stebel Nautilus

    #1
    Hi,

    da ja einige hier schon per Sammelbestellung die Stebel Nautilus geordert habe, hier noch meine Einbauerfahrung an meiner 1150 GS mit Bildern:

    Zunächst muss die alte Hupe ausgebaut werden. An dem alten Befestigungspunkt wird auch die Stebel ihren Platz finden. Das ganze ist zwar recht eng, geht aber mit ein wenig Präzision schon. Damit man die Stebel montieren kann, muss man sich noch eine Winkelblech bauen. Meines kam aus dem Baumarkt (Schwalbenschwanz, L-Markierung) und wurde mit einer Flex entsprechend passend gemacht:



    Montiert an der Hupe sieht's dann so aus:



    Der Winkel wurde dann noch etwas mit Schmiergelpapier angeschliffen und mit Grundierung versehen.

    Danach kommt der elektrische Anschluss. Zuerst habe ich die Sicherung für die Hupe (Nr. 4) ausgetauscht. Vorher war eine 5 A jetzt eine 20 A Sicherung drin. Das mitgeliefert Relais brauche ich bei der 1150er nicht, dadie Hupe sowieso schon über ein Relais angesteuert wird.

    Für den Original-Stecker habe ich kein passendes Gegenstück gefunden (evtl. aus der alten Hupe ausbauen) und da ich den Stecker nicht abschneiden wollte, habe ich mir ein eigenes Kabel gebaut. Hier der Stecker:



    Der Plus-Anschluss der Hupe kommt hier an das grüne Kabel der Original-Steckers. Der Minus-Anschluss kommt an das braune Kabel. Sollte es falsch herum angeschlossen werden, hupt es eben nicht, sondern schlürft.

    Das Kabel habe ich mir mit normalen KFZ-Crimp Steckern gebaut:



    Für den Original-Stecker habe ich dazu allerdings den Stecker gekürzt und eine Nadel eingesteckt (richtig in das Kabelinnere eingeschlagen). Das ganze habe ich noch verlötet damit es genügent Halt hat. Die Nadel muss natürlich die passende Dicke haben (ca. 0,7 mm), die Länge kann nach Bedarf angepasst werden. Ob das Ganze halten wird, wird sich zeigen. Notfalls kann ich immer noch den Stecker abschneiden und direkt anschliessen.

    Die Kabel habe ich per Kabelbinder an die Hupe befestigt und dann alles zusammen eingebaut:



    So, nun viel Spass mit eurer Hupe.

    Achtung: beim ersten Mal hupen könnte man erschrecken

    Grüße,
    Steffen

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

  3. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard

    #3

    Hallo Gerd,

    hast Du etwas exaktere Maße von dem Halteblech?
    Material kann ich besorgen, wahrscheinlich werden bei mir 4-5 Hörner montiert!
    Sowie die Hörner dann da sind, geht es dann zum gemeinsamen schrauben!
    (Vorrausgesetzt ich habe die Bleche)

    Was habt ihr für Stecker verbaut und wo kann man die besorgen?

    Danke und Gruß

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Stobbi Beitrag anzeigen
    ...
    Was habt ihr für Stecker verbaut und wo kann man die besorgen?

    Danke und Gruß
    Siehe Bestell-Fred, da steht ein Tip vom schnitzel drin

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #5
    Hi
    Das ist ein Winkelmaterial 50x25x2. Die Bohrungen sind mittig zur freien Fläche, also vom Schenkel aus gesehen in 13,5mm Abstand. Die Länge ist unkritisch, nur das Mass für die Aussparung weiss ich nicht mehr. Ist aber auch nicht arg wichtig weil die Schenkel in erster Linie als Verdrehsicherung wirken. Siehst Du spätestens wenn Du das Horn hast. Die Skizze war nur alls Idee gedacht.
    gerd

  6. BoGSer-Rüde Gast

    Standard Montage-Vorschlag Stebel Nautilus an 1150er

    #6
    Hallo Leute,

    nachdem ich selbst nicht die Möglichkeit und das Werkzeug habe, mir selbst eine Halterung für die Hupe zu basteln, war ich in einer Schlosserei und habe mir einen Edelstahl-Winkel anfertigen lassen. Die kleine Nase liegt an der Stebel an und verhindert ein Verdrehen. Die Bohrung am langen Schenkel habe ich mittig zum Kompressor anbringen lassen. Das ganze wird nun an der Original-Aufnahme der bisherigen Hupe befestigt (deshalb muss der obere Schenkel auch ca. 17 mm über dem Kompressor liegen, damit das Gewinde der Originalbefestigung Platz hat). Ich habe die Hupe so montiert, dass das Horn nach hinten und der Kompressor nach vorne zeigt. Lenkeinschlag kein Problem, auch die Feder kommt der Hupe nicht zu nahe. Über die Kosten möchte ich lieber Stillschweigen bewahren (die Hupe war billiger!), aber Hauptsache, es funzt!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_9187.jpg   img_9188.jpg  

  7. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard Montage Stebel Nautilus an R12GS

    #7
    Moin moin,

    nun habe ich die Tröte auch montiert.
    Nach langem hin und her habe ich selbigen Weg wie Peter gewählt.

    Ich habe die Tröte vom Kompressor getrennt und mittels PVC Schläuche den Kokmpressor wieder mit Zuluft und der tröte verbunden.
    Die Tröte sitzt (nicht ganz hübsch aber fest) mit Stoffklebeband am Platz der alten Tröte.
    Angeschlossen ist der Kompressor mittels dem Adapter am Originalstecker, mußte so also weder mit Stromdieben oder abgeknipsten Originalstecker leben.

    Der Kompressor sitzt nun in Fahrtrichtung gesehen hinter dem linken Seitendeckel mit einer Schelle an der Ölkühlerleitung.

    So habe ich keine Platzprobleme beim Lenkeinschlag oder beim einfedern.

    Hier noch ein paar Bilder









    Klappt prima und der Sound hat mir zumindest in der Nachbarschaft zusätzliche Freunde beschafft

    Ach ja, die halbrunden "Schellen" welche die Tröte mit dem Kompressor verbunden haben, habe ich abgeschnitten.

    Viele Grüße
    stefan

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Ham-ger Beitrag anzeigen
    Ach ja, die halbrunden "Schellen" welche die Tröte mit dem Kompressor verbunden haben, habe ich abgeschnitten.

    Viele Grüße
    stefan
    Ich habe noch etwas dran gelassen. Die Stummel konnte ich als Halter verwenden. Loecher durchbohren und mit Kabelbindern fixieren, das Ding ist ja nicht schwer.

  9. Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    #9
    Hallo,

    @BoGSer-Rüde:
    Ist jetzt wohl zu spaet aber an der R1150Gs laesst sich die Stebel Nautilus compact auch ohne Winkelblech einbauen.
    Wenn man das Loch an der Hupe etwas aufbohrt und die Originalhalterungsbleche etwas anfeilt, kann man die Hupe mit der mitgelieferten Schraube und Mutter an der Originalhalterung befestigen.
    Werde spaeter mal ein paar Bilder einstellen.

    Gruss aus Suedengland

  10. Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    67

    Standard

    #10
    Hallo Sempione!

    Hast du mittlerweile Bilder?

    Vielen Dank und Grüsse nach GB!
    Tobias


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Stebel Nautilus
    Von nenimausi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.01.2011, 00:51
  2. Stebel Nautilus
    Von Tritium im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 06:45
  3. Stebel Nautilus
    Von norbert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 22:07
  4. Stebel Nautilus und TÜV?
    Von Udo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 12:26
  5. Stebel Nautilus
    Von boxer-steff im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 09:17