Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Motorradfahrer-eCall

Erstellt von MaverikX, 14.10.2012, 12:14 Uhr · 17 Antworten · 2.522 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #11
    Das ist etwas für Leute, die bestimmte Gegenden mit dem Motorrad meiden, weil man dort keinen Handyempfang hat.
    Problematisch finde ich die automatische Auslösung.....vor allem, wie stoppt man einen Notruf, wenn man sich wieder derrappelt hat und feststellt, es ist doch nich so schlimm.
    Wenn über das GSM-Netz eine SMS mit meinen GPS-Daten gesendet wird, dann benötige ich mind. schonmal ein Handynetz und ein Gerät (smartphone) das GPS-fähig ist.
    Im realen Leben, wo die Leute ihre Hobbys nicht in ständiger Angst ausleben, genügt mir mein Handy, das von der Polizei im Notfall über die Netzbetreiber ortbar ist, das kostet mich zusätzlich mal nix. Sollte ich mal so schwer verunglücken, dass ich nicht mehr kann, dann ist sicher jemand in der Nähe, der das tut. Alle Risiken ausschließen kann man eh nie, eher mal das eigene Risikoverhalten überdenken.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Das ist etwas für Leute, die bestimmte Gegenden mit dem Motorrad meiden, weil man dort keinen Handyempfang hat.
    Problematisch finde ich die automatische Auslösung.....vor allem, wie stoppt man einen Notruf, wenn man sich wieder derrappelt hat und feststellt, es ist doch nich so schlimm.
    Wenn über das GSM-Netz eine SMS mit meinen GPS-Daten gesendet wird, dann benötige ich mind. schonmal ein Handynetz und ein Gerät (smartphone) das GPS-fähig ist.
    Im realen Leben, wo die Leute ihre Hobbys nicht in ständiger Angst ausleben, genügt mir mein Handy, das von der Polizei im Notfall über die Netzbetreiber ortbar ist, das kostet mich zusätzlich mal nix. Sollte ich mal so schwer verunglücken, dass ich nicht mehr kann, dann ist sicher jemand in der Nähe, der das tut. Alle Risiken ausschließen kann man eh nie, eher mal das eigene Risikoverhalten überdenken.
    Tiger, du siehst das wieder viel zu gelassen

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #13
    zur technischen Seite der BJS hab ich 2009 schonmal was gesagt (Beitrag Nr 7)
    Super Sache

  4. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Wanderratte Beitrag anzeigen
    Es ist sehr nützlich. Vor kurzem ist bei uns in Düsseldorf (also nix mit Land oder so) eine Frau erst nach Stunden im Graben gefunden worden... Schwer verletzt und eingeklemmt im auto.
    Gefunden hat man die sicher schon vorher. Aber "Wird schon nicht so schlimm sein". Als ich letztens Nachts im Graben hing, komplett vermatscht und das Motorrad mit der Gepäckbrücke auch im Graben, Vorderrad auf der Straße kam auch ein Auto vorbei aber glaubt ihr der hat angehalten? Wenn ich nicht so erstaunt gewesen wäre, wie scheiße man sein kann, hätte ich was geworfen. War nicht tragisch, hat nur lange gedauert die 250kg alleine wieder auf die Straße zu bekommen.

    Trotzdem kann ich auf einen Automatischen Notruf gut verzichten. Hab kein Bock auf diese mögliche Überwachung. Was ich dagegen ziemlich genial finde ist ein SPOT Tracker. Der Funktioniert Weltweit und ICH löse ihn aus. Wenn ich selbst nicht mehr in der Lage bin 1 Knopf zu drücken, dürfte es eh so dringlich sein, dass sie nicht mehr rechtzeitig kommen.

  5. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #15
    :-) Die Frau wurde wahrscheinlich nicht vorher gefunden, war schon sehr mies versteckt hinter sträuchern.

    Nun wenn das System mit den momentanen vergleichbar ist, wird es wie folgt ablaufen:

    Unfall -> System bemerkt es und löst Alarm in der Leitsstelle aus -> Anruf der Leitstelle beim "Unfallopfer", man erkundigt sich nach dem Zustand und nach weiteren Infos -> Keine Reaktion = Alarmierung auf Verdacht

  6. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #16
    Prinzipiell finde ich die Idee gut...
    Die Überwachung ist nur im Alarmfall gegeben, da die GPS Daten ja nur bei Auslösung abgesetzt werden.
    ..und selbst wenn die Daten kontinuirlich übertragen werden...das haben wir heute schon beim I-Phone....würde mich zu Gunsten der Sicherheit erstmal nicht besonders stören.
    Jedoch sind die Fehlalarme m.E. doch nicht so sauber in den Griff zu bekommen...der klassische Umfaller..das Ding löst aus und wie kann ich die Leitstelle informieren das ich Blödel den Seitenständer nicht richtig herausgeklappt hatte....und dann benötige ich dieses System doch besonders in abgelegenen Gegenden wo nicht alle 5min ein Auto oder sonstiger Verkehrsteilnehmer fährt....und dort habe ich in der Regel auch keinen Empfang...und wenn das System so zuverlässig wie mein bisheriger SRC-Kragen von Schuberth funktioniert(bereits zum zweiten mal defekt)...na dann ist eine besonnene Fahrweise bei Alleinfahrt vielleicht die bessere Lebensversicherung.
    Gruß
    Dirk

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Prinzipiell finde ich die Idee gut...
    Die Überwachung ist nur im Alarmfall gegeben, da die GPS Daten ja nur bei Auslösung abgesetzt werden.
    ..und selbst wenn die Daten kontinuirlich übertragen werden...das haben wir heute schon beim I-Phone....würde mich zu Gunsten der Sicherheit erstmal nicht besonders stören.
    Jedoch sind die Fehlalarme m.E. doch nicht so sauber in den Griff zu bekommen...der klassische Umfaller..das Ding löst aus und wie kann ich die Leitstelle informieren das ich Blödel den Seitenständer nicht richtig herausgeklappt hatte....und dann benötige ich dieses System doch besonders in abgelegenen Gegenden wo nicht alle 5min ein Auto oder sonstiger Verkehrsteilnehmer fährt....und dort habe ich in der Regel auch keinen Empfang...und wenn das System so zuverlässig wie mein bisheriger SRC-Kragen von Schuberth funktioniert(bereits zum zweiten mal defekt)...na dann ist eine besonnene Fahrweise bei Alleinfahrt vielleicht die bessere Lebensversicherung.
    Gruß
    Dirk
    Schön, all diese Einwände gegen das System, das unbestritten auch gewisse Vorteile hat, habe ich zu Beginn der Diskussion auch schon angebracht.

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #18
    ich finde die idee eigentlich nicht schlecht wäre da nicht...............
    bei uns im schwarzenwalde und auch in den vogesen konnte ich schon mehrfach feststellen das es mit dem , schlecht aussieht.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ich bin kein Motorradfahrer . . .
    Von assindia im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 11:02
  2. Die Rache der Motorradfahrer
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 22:10
  3. norddeutsche Motorradfahrer ...
    Von Hans BHV im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 17:08
  4. Opfer Motorradfahrer
    Von Kroete im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 17:00
  5. Motorradfahrer verliert Zeh
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 11:52