Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Öhlins kontra Wilbers

Erstellt von GS Peter, 12.10.2007, 09:42 Uhr · 53 Antworten · 13.244 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard Öhlins kontra Wilbers

    #1
    Hallo,

    hatte in meiner 1150er ADV ein Öhlins-Fahrwerk, von dem ich total begeistert war.

    Nun bin ich am überlegen, was in meine 12er ADV eingebaut wird. Da das Öhlins für die 12er ADV sündhaft teuer ist, habe ich mal zu Wilbers geschaut. Preislich um einiges günstiger frage ich mich, ob das Wilbers meine Erwartungen erfüllt.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit beiden Fahrwerken und kann mir die Unterschiede mitteilen? Ist das Wilbers so fein ansprechend wie das Öhlins?

    Fahre zu 95% Strasse, die restlichen 5% wird die ADV auf Schotterpässen und Waldwegen bewegt.

    Danke schonmal.

  2. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #2
    An unserem Zweit-Töff (R100) ist Öhlins verbaut, ansonsten habe ich in der Folge bei den Alltagsmopeds (CB, FJR1300, Varadero, GS) nur noch Wilbers gekauft.

    Du sagst es eigentlich schon, vom Preis/Leistungsverhältnis her überzeugt Wilbers. Für mich GS-Alltagsfahrer, und gerade mal knapp 1.000 Offroad/Pisten/Geländelightkilometern, sind die Federbeine überaus zufriedenstellend, die letzten 5 % Performance eines edlen Öhlins vermisse ich nicht...wobei, keine Frage, Öhlins ist schon recht nahe am Optimum - leider auch preislich.

    Hinweis: Heute läuft die 10 %-Aktion aus, z. B. bei Sabine sparst Du auch noch die Versandkosten.

    LHzG

  3. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    An unserem Zweit-Töff (R100) ist Öhlins verbaut, ansonsten habe ich in der Folge bei den Alltagsmopeds (CB, FJR1300, Varadero, GS) nur noch Wilbers gekauft.

    Du sagst es eigentlich schon, vom Preis/Leistungsverhältnis her überzeugt Wilbers. Für mich GS-Alltagsfahrer, und gerade mal knapp 1.000 Offroad/Pisten/Geländelightkilometern, sind die Federbeine überaus zufriedenstellend, die letzten 5 % Performance eines edlen Öhlins vermisse ich nicht...wobei, keine Frage, Öhlins ist schon recht nahe am Optimum - leider auch preislich.

    Hinweis: Heute läuft die 10 %-Aktion aus, z. B. bei Sabine sparst Du auch noch die Versandkosten.

    LHzG

    Hallo Hubert,

    im Prinzip hast Du Recht. Doch meine Erfahrungen und die Zufriedenheit mit Öhlins lässt mich halt kämpfen, ob ich nicht doch in den saueren Apfel beisse und den Mehrpreis zahle.

    Habe leider keine GS mit Wilbers, um mir ein Bild zu machen, wo und wie groß der Unterschied ist.

  4. Andy HN Gast

    Standard

    #4
    Hallo Peter,
    also wenn ich mit etwas sehr zufrieden war, kauf ich mir das wieder und fange nicht an zu experimentieren. Ich würde mich auf Aussagen anderer nicht versteifen, denn jeder hat andere Ansprüche, bzw. setzt andere Prioritäten.
    Ich gehe nicht davon aus, dass Dich der Mehrpreis bei Öhlins in den finanziellen Ruin treiben wird, und würde Dir zu Öhlins raten, da Du ja selbst aus Erfahrung dahin tendierst.Hab ich recht?

  5. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #5
    Peter,

    wenn Du Dir jetzt nur wegen des Preises die Wilbers besorgst und damit rumfährst, wird wohl immer ein Rest des Zweifels an Dir nagen.....geh zum Zupin und die Seele hat Ruh....

    LHzG

  6. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #6
    Hallo Hubert,

    denke, so werde ich´s auch machen.

  7. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    157

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Peter,

    wenn Du Dir jetzt nur wegen des Preises die Wilbers besorgst und damit rumfährst, wird wohl immer ein Rest des Zweifels an Dir nagen.....geh zum Zupin und die Seele hat Ruh....

    LHzG
    Oder besorge dir ein WP-Fahrwerk..erste Sahne

    Gruß Klaus

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Peter,

    wenn Du Dir jetzt nur wegen des Preises die Wilbers besorgst und damit rumfährst, wird wohl immer ein Rest des Zweifels an Dir nagen.....geh zum Zupin und die Seele hat Ruh....

    LHzG

    teurer, aber wahr ....
    wer unsicher ist, das richtige zu haben, der hat weniger freude daran ...
    egal obs stimmt ...

  9. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    278

    Standard

    #9
    Hallo Peter,
    ich hatte das Wilbers in meiner Adventure und habe jetzt umgerüstet auf Öhlins. Ich habe es unter " Sparen am verkehrten Ende " abgehakt.
    Sollte einer überlegen sich in seiner 1200er Adventure ein Wilbersfahrwerk einzubauen kann sich ja bei mir melden, das vordere Federbein habe ich noch.
    Gruss
    Jens

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #10
    Tja so unterschiedlich koennen die Erfahrungen sein. Ich habe die 12-er GS vor dem Kauf sowohl mit Oehlins als auch Wilbers gefahren. Ich fand das Wilbers besser. Etwa zur gleichen Zeit kam dann der Test in PS, die das gleiche meinten.


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Wilbers / Öhlins o.ä.
    Von petercharly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 20:01
  2. Wilbers vs. Öhlins
    Von Bogdan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 11:18
  3. Suche Öhlins WP oder Wilbers
    Von petercharly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:54
  4. Wilbers vs. Öhlins
    Von Qool im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 17:57
  5. Wilbers oder Öhlins?
    Von nypdcollector im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 00:01