Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Öhlins kontra Wilbers

Erstellt von GS Peter, 12.10.2007, 09:42 Uhr · 53 Antworten · 13.239 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #41
    Wie sehen denn die langfristigen Erfahrungen bei Euch aus ?

    Habe in Reiseforen nun schon mehr als einmal gelesen, dass Wilbers im Dauereinsatz gern mal zum Kaputtwerden neigt... ???

    Ich hatte Wilbers nicht lang genug "unterm A...", um das selbst beurteilen zu können, aber ich war für damit gefahrene ~ 4000km zufrieden...

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #42
    Nach 45.000 km ohne Wartung lässt die Dämpfung bei meinem Wilbers nun so langsam etwas nach. Die Dämpfung ist aber immer noch deutlich spürbar und besser wie Original. Denn ich konnte letztens mal wieder eine andere '07 mit den Originaldämpfern fahren. Das war mal wieder ein Realitätscheck. Wie kann man an einem Euro 20,000 Motorrad (Preis in Singapur Dez 2006) nur solch einen Mist einbauen? Und kaum jemand hat gemeckert?

    Solche Berichte würde ich nur mit Vorsicht genießen. Von 10 Fahrern berichtet einer sein Wilbers habe versagt, die anderen neun haben nichts zu berichten. Nach 2 Jahren stehen da 10 Berichte über runtergefahrene Wilbers. Aber die 90 anderen über problemlose Wilbers (oder Oehlins, oder WP) findet man nicht.

  3. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das war mal wieder ein Realitätscheck.


    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Solche Berichte würde ich nur mit Vorsicht genießen. Von 10 Fahrern berichtet einer sein Wilbers habe versagt, die anderen neun haben nichts zu berichten. Nach 2 Jahren stehen da 10 Berichte über runtergefahrene Wilbers. Aber die 90 anderen über problemlose Wilbers (oder Oehlins, oder WP) findet man nicht.
    Ja das denk ich mir eigentlich auch... es war mir halt beim Durchstöbern von zwei unterschiedlichen Reise-/Offroadforen einfach aufgefallen---

    Ich denke auch, dass da wo Wilbers den Geist aufgibt bzw. "versagt", versagen Originalfedern schon 2mal vorher...

  4. Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    759

    Standard

    #44
    Also mein Wilbers hat nach 20000 km versagt, natürlich im Urlaub, wo sonst

    Einsatzgebiet 95% Straße, aber halt auch oftmals sehr schwer beladen

    Es wurde zwar auf Garantie repariert (Öl drückte raus) aber halt der Aufwand, ausbauen, original rein, wegschicken, warten, (ging zwar schnell) und dann alles wieder andersrum.

    Heute würde ich mir ein Öhlins kaufen

    Gruß
    Erfried

  5. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von kälbchentreiber Beitrag anzeigen

    Einsatzgebiet 95% Straße, aber halt auch oftmals sehr schwer beladen
    Wie sehr ist "sehr" und ist "sehr" wirklich "sehr" oder eher noch im eigentlich definierten "Toleranzbereich" ... ?


  6. Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    759

    Standard

    #46


    und jetzt noch ich mit 100 kg naggich und meine Ex (hat nicht soviel gewogen)

    Gruß
    Erfried

  7. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von kälbchentreiber Beitrag anzeigen


    und jetzt noch ich mit 100 kg naggich und meine Ex (hat nicht soviel gewogen)

    Gruß
    Erfried
    Auf die die Gefahr hin, dass ich es überlesen habe: Welche Federhärte hast Du verbaut?

    Ich suche für meine 100 Kg fahrfertig und 90% Straße, hauptsächlich ohne die oben gezeigte Soziadabeimußallesmit-Beladung noch die richtige Wilbersfederhärte.

    Gruß
    Carsten

  8. Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    759

    Standard

    #48
    Federhärte kann ich dir leider nicht sagen, GS ist ja schon weg, die Kaufunterlagen sind ebenfalls weg. Das Federbein war ja gebraucht gekauft, aber auf das Gewicht abgestimmt.

    Solltest du dir ein neues kaufen, wirst du ja sowieso nach Gewicht usw. befragt.

    Gruß
    Erfried

  9. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Auf die die Gefahr hin, dass ich es überlesen habe: Welche Federhärte hast Du verbaut?

    Ich suche für meine 100 Kg fahrfertig und 90% Straße, hauptsächlich ohne die oben gezeigte Soziadabeimußallesmit-Beladung noch die richtige Wilbersfederhärte.

    Gruß
    Carsten
    Du hast ähnliche Gewichte angegeben wie ich sie habe. Mir hat Wilbers hinten ne 170er aufgrund dieser Angaben eingebaut...

    edit: hab nicht richtig gelesen. Ich habe noch Gepäck und/oder Sozi angegeben. Wilbers fragt aber genau ab, was und wie Du fährst und macht dann Vorschläge

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #50
    Mir hat Wilbers hinten ne 170er aufgrund dieser Angaben eingebaut...
    und, zu frieden oder zu hart? Ich hab hier ein 160er (160 - 185) rumstehen das noch auf Einbau harrt.


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Wilbers / Öhlins o.ä.
    Von petercharly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 20:01
  2. Wilbers vs. Öhlins
    Von Bogdan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 11:18
  3. Suche Öhlins WP oder Wilbers
    Von petercharly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:54
  4. Wilbers vs. Öhlins
    Von Qool im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 17:57
  5. Wilbers oder Öhlins?
    Von nypdcollector im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 00:01