Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Osram Nightbraker Birnchen Erfahrungen

Erstellt von Schlonz, 30.06.2014, 09:24 Uhr · 20 Antworten · 4.927 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard Osram Nightbraker Birnchen Erfahrungen

    #1
    Hallo Leute,

    in meiner V2 Rüttelplatte habe ich die Osram Nightbraker eingebaut, weil die tatsächlich bei der Funzel eine bessere Lichtausbeute bieten. Nachteil ist die offensichtlich kürzere Lebensdauer. Im Landcruiser meiner Freundin, dessen Lampen wirklich vorsintflutlich düster sind, habe ich sie auch eingebaut und auch ist die Lebenszeit wirklich sehr stark begrenzt, auch wenn der nicht schüttelt.

    Nun wollte ich neue bestellen und dasselbe Modell auswählen. Sagt mir die website Auslaufmodell. Gibt es da jetzt ein Nachfolgemodell, welches bei ähnlicher Helligkeit eine längere Lebenserwartung hat? Wie sieht es mit Wettbewerbsprodukten aus, hat da jemand Erfahrungen?

    Bestellt hatte ich damals diese hier: OSRAM 64193NBP H4 NIGHT BREAKER® PLUS 2er-Box - Auslauf Model: Amazon.de: Auto

    Danke für Infos

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    dankeschön. Nunja, von einer längeren Lebensdauer schreibt der Hersteller leider nichts, wird wohl ähnlich schlecht sein, was schade ist, denn die Lichtausbeute ist schon vergleichsweise gut

  4. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    572

    Standard

    #4
    Diese ziemlich hellen Lämpchen kannste wirklich 1x im Jahr auswechseln - bis dahin sind sie deutlich dunkler geworden.
    Wenn Du mit Zusatz 'HD' suchst findest Du vibrationsresistentere Leuchtmittel.

  5. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #5
    Hatte die Lampen 2 Jahre in meiner damaligen 800er:
    http://www.amazon.de/Bosch-Autolampe...gy_auto_text_z

    Finde ich von der Ausleuchtung etc wesentlich besser

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Wanderratte Beitrag anzeigen
    Hatte die Lampen 2 Jahre in meiner damaligen 800er:
    http://www.amazon.de/Bosch-Autolampe...gy_auto_text_z

    Finde ich von der Ausleuchtung etc wesentlich besser

    danke für den Tipp, sind ja sogar preisgünstiger als die Osram. Fandest Du die besser als die Osram, oder besser als die werkseitigen?

  7. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #7
    Bin seit Jahren zufrieden mit den H4 "White Hammer". Haben mal eine Test in der Autozeitung gewonnen und sind mit 7...10€ auch noch recht günstig.
    white_hammer_h4.jpg

  8. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #8
    Ich war mehr als zufrieden mit dem Unterschied. Hatte Werksseitig Osram Lampen verbaut. Der Unterschied war rießig.

    Würde ich jederzeit wieder zu diesen greifen. Ich hatte mir vorher ein paar Testberichte durchgelesen wo Bosch vor Osram lag(immer). Dann kam der günstige Preis und ich hatte mich entschieden

  9. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #9
    die Osram Nightbreaker sind garnicht für´s Motorrad konzipiert. Dafür gibt´s die Osram Night Racer und die Osram X-Racer.
    Die aktuelle Version der Nightbreaker sind die "Unlimited" und als H4 sind sie im Doppelpack gerade für 19,99€ + Versandt zu bekommen. Das macht pro Lampe gerade mal ´n Zehner. Teuer ist das nicht wirklich.
    Die Motorradlampen sollten einen dickeren Glühfaden haben und somit weniger Stoßanfällig sein.

    Eine LiMa liefert ~14V. Die Leistung einer Lampe ist mit 55W fest vorgegeben. Der Strom ergibt sich daraus. Für mehr Licht müßte mehr Strom durch den Glühfaden fließen. Woher soll der aber kommen, wenn die Lampe 55W und die Spannung bei ca.14V liegt ? Also: ES GEHT NICHT ! Die Hersteller "tricksen" ein wenig mit speziellen Glasmischungen, färben den Glaskolben ein oder bringen verschiedene Gase in den Kolben ein. Es läßt sich damit die Lichtfarbe etwas variieren, "heller" wird die Lampe dadurch aber nicht.

    Wer hat als letztes die Super-klasse-Lampen von General Electric in sein Möp eingebaut ? - Keiner ?
    Und wer schwört auf Bosch ? - Alle ?
    Glückwunsch: Bosch hat keine Lampenfertigung und kauft bei GE.


    Ach so...meine Nightbreaker für's Auto (mit Tagfahrlicht) haben gerademal 3 Wochen gehalten. Danach war eine durchgebrannt und der Glühfaden der Zweiten war aufgeblüht, stand also auch kurz vor dem Aus.

  10. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #10
    Natürlich geben die Glühbirnen helleres Licht und teils bessere Ausleuchtung. Kommt halt darauf an, was man aus 55W macht...


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit diversen Sitzbänken ???
    Von Manu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:54
  2. Erfahrungen mit Zach-Schalldämpfer?
    Von speedy1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 20:54
  3. Erfahrungen gefragt für Outwell Tunnelzelt
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 20:11
  4. Erfahrungen mit Bremsbelägen??
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 20:00
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32